Blog-Archive

Die alte Magd und der Königssohn

Eine kleineGeschichte aus dem Hause der Gebrüder Bordeaux.

 

Es war einmal vor vielen vielen Jahren eine alte Magd .Die Arbeit im Königshaus viel ihr immer schwerer . Die jahrelange schwere Arbeit ging ihr auf den Rücken , auch hatte sie hier und dort das ein oder andere Wehwechen.

Sie brauchte auch viel mehr Schlaf als die anderen Mägde um sich wieder von ihrer schweren Arbeit zu erholen. Ihr Herr , im Königshaus wollte der Magd mal etwas GUTES tun und schenkte ihr einen Tag Sonderurlaub .

Zuerst sollte die Magd die schlosseigene Schönheitsfarm besuchen und anschliessend eine Kurzreise zum  nächstem Hofstaat in eine andere Stadt machen um die neugeborenen Haardter Thronfolger zu besuchen.

Die alte Magd freute sich sehr darüber , das ihr Herr  so nett zu ihr war und machte sich voller Freude auf den Weg. Zuerst ging es zur SChönheitsfarm. Dort bekam sie eine entspannende Massage und  eine Pediküre. Sie hätte ja eigentlich noch gerne French Nails gehabt , aber das konnte die Nageldesignerin leider nicht!

Anschliessend ging sie zum Stall des Schlosses

Dort traf sie den Stallknecht

DSC_0007

Dann überlegten sie mit welchem Pferd sich die Magd denn auf die Reise machen sollte

Sollte sie die schnellen Kabardiener nehmen?

DSC_0015

Oder doch lieber das etwas langsamere aber sehr zuverlässige Islandpferd , mit den gemütlichen Stossdämpfern und dem Fünfganggetriebe?

DSC_0017 (1)

 

Die Magd entschied sich für den Isländer und schwang sich auf seinen Rücken.

Sie ritten lange lange durch den Wald

Der Weg war so weit , das sie die Reisegeschwindigkeit etwas erhöhen mussten , sonst wären sie nicht mehr bei Tageslicht angekommen

Nach einigen Stunden hatten sie endlich ihr Ziel erreicht.

Sie konnte schon die Statue im Schlosspark des Haardter Waldes erkennen.

DSC_0141

Der Knecht bat sie herein und führte sie gleich zum Zimmer der jungen Prinzessin , die gerade damit beschäftigt war ihre Kinder zu versorgen.

Die Magd gratulierte der jungen Mutter und begutachtete ihre Kinder.

Es waren fünf an der Zahl. Alle männlich und mit schwarzem Haar.

Das hatte es noch NIE gegeben!

Nur Jungs ? Und dazu noch alle schwarz?

Mit wem hatte die Prinzessin sich wohl rumgetrieben?

🙂

DSC_0078

DSC_0075

Die kleinen sind für ihre 3,5 Wochen auch schon sehr aktiv

Die Magd konnte sich gar nicht daran satt sehen!

Stunden sass sie im Zimmer der Prinzessin und beobachtete die Kinder .

Der Prinzessin wurde das ganze geglotze schon zuviel und sie wollte die Magd wieder heim schicken.

DSC_0057

Doch die Magd hörte nicht . Sie war so fasziniert von den Kindern , das sie einfach nicht gehen wollte .

DSC_0042

Und wenn sie nicht gestorben ist , dann sitzt sie immer noch dort und guckt immer noch!

Oder das Security Personal hat sie rausgeschmissen

DSC_0048

 

Ich hoffe Euch hat die kleine Geschichte gefallen!

Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch!

Bis bald

Eure Diva

 

Frau Holle lebt!

Endlich ist der Schnee auch mal bei uns im Rheinland angekommen!

Schnee finde ich klasse!

Verschneit ist nun die ganze Welt. Weiß der Baum und weiß das Feld.

Egal wie herum ich mich auch dreh,überall liegt weißer Schnee!

Ein weißer Mantel legt sich um die Welt , wenn der Winter sie in seinen Händen hält!

Draußen wird alles weiß und weißer und die Welt wird immer leiser!

SURb4Dh_bMToVKZLH5KHrVcl8ahMAuxTCYmEgS9BVtih=s437-no

Im Schnee kann ich viel länger , ausdauernder und schneller laufen, denn Schnee macht high!

Wir haben sogar eine Schneekönigen gesehen . Sie saß auf einem Thron aus Schnee.

5wcoUmi5GphohY5Jnix1mrOUWzBQ7X0jsW1YDY7eidUm=w246-h437-no

 

An anderer Stelle haben wir einen Schneemann gesehen!

Leider waren wir bei seiner Geburt nicht dabei!

Wir bauen einen Mann aus Schnee , der stehen bleibt bis zum ersten Klee! 

3bu7tMWKQNiD3Q0K4SVtH-tLDcltXBo6mbU4QWXKygAC=w853-h480-no

 

Werden Schneemänner überhaupt geboren?

Ja , klar , oder habt ihr noch nie von Schneewehen gehört? ( Heinz Erhardt)

Ja und dann haben wir auch schon wieder einen Gaulspaziergang gemacht. Diesmal mit einem anderen Gaul . Das Menschenkind hat sich von dem durch die Gegend tragen lassen . Irgendwie fand ich das am Anfang komisch , das sie auf dem Tier drauf sass !

Auch wenn es langsam langweilig wird . Ich bin echt stolz auf mich selber , das ich meine Gaulphobie so langsam überwunden hab!

Aber als die anderen Gäule auf der Koppel schnell in unsere Richtung gerannt kamen , musste ich doch nochmal kurz brüllen.

Die hätten uns ja sonst bestimmt über den Haufen gerannt!

Bis bald

Eure

Diva

 

Geheilt von der Gaulphobie!

Es ist kaum zu glauben , aber ich hab nachgegeben!

Jahrelang hab ich ja meinen Dickkopf durchgesetzt und behauptet das diese Gäule ziemlich doof sind!

Wenn ich ehrlich bin , hab ich eigentlich Schiss vor denen . Die sind sooo groß!

Wenn sie mir zu nahe kamen , hab ich als Vorsichtsmaßnahme schon mal laut gebrüllt , obwohl gar nix passiert ist, selbst wenn die Gäule in freundlicher Absicht kamen.

Mittlerweile tut mir das langsam schon leid! Ich hab denen unrecht getan!

Alle Gäule dieser Welt , verzeiht mir bitte! Ich hatte eine Gaulphobie und ich glaube ich bin nun geheilt!

Schaut selbst!

Der arme Gaul hat momentan ‚Rücken‘ und wird nicht geritten , sondern wird nur spazieren geführt.

Ich hab mich echt dazu herabgelassen ihn zu begleiten . Und was muss ich sagen ? Es hat Spass gemacht! Der ist voll lieb!

Ich hab mich sogar ganz nah an ihn heran getraut!

Einmal bin ich ihm sogar aus Versehen vor die Hufe gerannt ! Er hat mich nicht über den Haufen gelaufen!

Sogar mein Menschenmann hat ihn an die Leine genommen. Wenn der das macht , dann kann das gar nicht gefährlich sein!

Liebe Grüsse und ein schöne Wochenende wünscht euch die erleichtererte und geheilte

Diva

 

Mein Jahresrückblick

Liebe Leser

Erst einmal möchte ich mich bei allen ganz herzlich bedanken , das ihr immer gerne wiederkommt um hier meinen Quatsch zu lesen.

Ich bedanke mich für 100117 Bolgaufrufe und für 8616 Kommentare .

Aber auch den stillen Mitlesern danke ich . Ich kann es voll verstehn das euch manchmal die Worte fehlen und ihr nicht kommentieren könnt , trotzdem freue ich mich über euer Interesse an meinem Blog.

Danke! Danke! Danke! Und ein dickes Bordeauxdoggen Schlabberbussi von mir!

 

Und nun zu meinem Jahresrückblick:

Januar

Donna machte den Führerschein für den Rollator

 

Februar

Ich begann den Kampf um die rosa Couch

image

März

Wir waren in Bonn im Rheinauenpark

2014-03-14 17.12.15

2014-03-14 17.30.39

2014-03-14 17.33.07

Und am Schloß Benrath, in Düsseldorf

image

image

April

In diesem Monat wanderten wir in Hitdorf und Monheim herum

20140426_125226

20140426_135010

20140416_140612

Der Frühling fing an und wir kramten die Sonnenbrillen hervor

20.04.14 - 1

20.04.14 - 2

20140402_155311

Mai

Im Mai hatte ich Geburtstag! Ich bin 5 Jahre alt geworden und durfte zur Feier des Tages dort liegen wo ich am liebsten liege! 🙂

image

Zur künstlichen Besamung bin ich auch in diesem Monat gegangen

2014-05-27 11.38.46

Das hat aber nichts gebracht , also fragte ich die Bienchen ob die meine Bestäubung übernehmen könnten.

20140525_162426

In Köln waren wir mit Domblick spazieren

20140519_132912

und lernten eine zutrauliche Mutter Schwan kennen

20140519_135825

Hin und wieder hat mir irgendjemand etwas ins Futter getan

image

Juni

Im Juni waren wir in der Wahner Heide

Dort mussten wir aufpassen das wir nicht über den Haufen gerannt wurden

15.06.14 - 1

 

20140615_134134

Und in Monheim auf dem Monberg

20140615_182321

Ausserdem waren wir noch im Bergischen Land wandern

2014-06-17 17.10.22

2014-06-17 19.03.03

Jede Menge alte Autos haben wir auf einer Ausstellung gesehen

image

image

Juli

Wir überlegten ob wir ins Kloster gehen und Nonnen werden

20140723_094523

Oder ob der Job als Türsteher vor dem Rathaus besser zu uns passt

2014-07-18 06.33.37

Bei unseren Collie Freunden ging ich planschen

2014-07-19 21.39.55

Und schaute Collie Welpen

telefon-014

August

Im August nahm ich an der Modder Challange teil

Wir trafen echte Indianer

2014-08-24 14.24.12

und ich mutierte zum Windhund

image

Die rosa Couch wurde für Bordeauxdoggen gesperrt 😦

20140818_081445

Und ich machte dem Mann im rosa Tütü Konkurrenz

image

image

September

In diesem Monat waren wir auf Texel!

Urlaub! Das war der schönste Monat des Jahres , für mich! Ich liebe das Meer!

image

image

image

image

image

image

image

Oktober

Im Oktober haben wir vor bunten Mauern gesessen

20141029_093750

Es war Halloween

30.10.14 - 1

Es gab schöne Herbstspaziergänge

20141027_080710-EFFECTS

Donna schaukelt sich durchs Leben

November

Donna wird Reitbegleithund und die Menschenfrau ist wieder glücklich zu Pferde

image

image

image

Dezember

Keinachtsstimmung macht sich überall breit

image

Die letzten Ratten werden erlegt

20141213_211611

Flusi hatte Geburtstag

image

Ich finde nach wie vor Pferde doof! Ich löass mich auch nicht von etwas anderem überzeugen!

20141205_122424-MOTION

Ich hab ein ultragemütlichres neues Bett bekommen

1725166_1494676040822071_6203468481438722697_n

Und unser Keinachtsfest fand statt ( Hier habe ich echt sehr lange überlegt ob ich euch diese Bilder wirklich zeigen soll. Ihr haltet uns ja noch für total durchgeknallt!

Unser Keinachten stand unter dem Motto Superhelden

Die prominenten Gäste waren :

Harley Quinn, Joker , Wonderwoman, Captain America und Lara Croft

10841575_818393428203601_1228225284_n (1)

10872544_818393308203613_62910519_n

10884987_818392878203656_1273911755_n

 

So , das war mein kleiner Jahresrückblick.

Nun kommt noch Sylvester , ich bin froh wenn das vorbei ist , denn Donna mag die Knallerei überhaupt nicht und ich muss ihr dann die ganze Nacht Pfötchen halten.

Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein gesundes , glückliches Jahr 2015

Bis bald

Eure Diva

Nach den ersten Therapiestunden….

Die ersten Therapiestunden liegen hinter mir!

Mein Angebot kommt bei den gestressten Menschen sehr gut an!

Ich bringe sie runter ! Sie haben wieder Ruhe und innere Kraft !

Ich bin ein sehr gutes Medium , schnell nehme ich die innere Unruhe der stressgeschädigten in mir auf .

Aber auch die Therapeutin Diva muss das alles in ihr aufgestaute einmal hinaus lassen.

Wobei kann man das besser als bei einem schönem Waldspaziergang .

Es ist schönes Wetter angesagt , denn der Wettercollie sitz mal wieder hoch.

08.11-EFFECTS

So machen wir uns auf und machen eine Kontrollrunde durch den Wald . Vielleicht finde ich hier noch den ein oder anderen Marathonläufer , Walker , Radfahrer oder Spaziergänger der ebenfalls vom Stress und Burn Out befallen ist und kann ihm noch helfen , bevor er irgendwo im Wald umfällt.

2014-11-09 07.25.21

Auf dieser Runde hab ich niemanden mehr gefunden dem ich helfen konnte , also liess ich meine nun gesammelten überschüssigen negativen Energien hinaus! 🙂

Ich hatte soviel Energien in mir angesammelt , das ich es mir nicht nehmen lassen konnte zu rennen und sogar über Hindernisse zu springen die eigentlich für Pferde gedacht sind ! Ja , da schaust du Pfridolin Pferd !   ( Übrigens , wer Pferde mag die genauso verkappt denken wie ich , der muss mal beim Pfridolin lesen…ich liebe Pfridolin Pferd , obwohl ich Gäule eigentlich gar nicht ausstehen kann )

Ich hatte solch eine Geschwindigkeit drauf , ich vermute das war schon Schallgeschwindigkeit , das ich euch das Video in Zeitlupe zeigen muss , denn sonst würdet ihr mich gar nicht erkennen können!

Ich muss sagen , ich fühlte mich oberspitzenmässig !

Aber durch die ganze rennerei , wurde es mir trotz der herbstlichen TEmperaturen schnell warm und ich freute mich riesig über einen kurzen Besuch im Waldschwimmbad !

 

Heute am Sonntag werde ich wohl selber mal was chillen , damit ich für die angemeldeten Patienten in der nächsten Woche , wieder genügend Ruhe und Gelassenheit in mir habe und weitergeben kann!

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag

Bis bald

Eure

Diva

 

Ich mag Pferde nur gewolft , in Stücken gehts aber auch!

20140814_083908-EFFECTS

20140814_08355420140814_08364420140814_083828Neuerdings mag ich auch Mais. Da ich den hier nicht freiwillig bekomme , klaue ich mir den selbst frisch vom Feld und schlachte ihn eigenpfotig.

20140814_111449Ich hoffe ihr verratet mich nicht an den Bauern!

Hab gehört , das die ‚Feldschädlinge‘ von den Jägern abschiessen lassen. Hmmm. Ich glaub ich leb sehr gefährlich hier . Hab ja schon sowieso verblüffende Ähnlichkeit mit einem Reh!

Manchmal werde ich sogar ‚Bambi‘ gerufen!

20140815_180113

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes Wochenende .

Bis bald

Eure Diva

P.S. Wenn es weiterhin so kühl bleibt , muss ich wohl bald meinen Wintermantel rausholen ! Dabei haben wir doch erst Augtember!

 

 

Da steht ein Pferd an dem Strand….

Da steht ein Pferd an meinem Strand…ein echtes Pferd an meinem Strand …..und das ist nicht niedlich!

20140717_092156

20140717_092147

Tischlein , deck dich!

Gestern morrgen war erstmal Frühsport angesagt.

Für mich nicht! Nur für Donna.

Ich bin doch nicht bekloppt und bewege mich mehr als nötig wäre. Donna bewegt sich für mich mit und ich schaue zu .

Das ist für mich mentaler Frühsport.

Wir machten wieder nur verbotenes! Zuerst gingen wir auf den verbotenen Spielplatz.

Man schaukelt sich ja so durch Leben.

Manche nehmen das wortwörtlich. 1901997_256766121159676_254511124_n

20140216_101031 Von diesem Wackelding gibts auch noch ein Video.

Ich war da auch mal kurz drauf , aber es war zu kurz um ein Bild zu machen. Das war mir doch etwas zu wackelig! Da hätte ich mich ja anstrengen müssen!

Danach liefen wir ne Weile durch den Wald.

Wir kamen an einen verbotenen Schleichweg ,

20140216_090906

der uns zu meinem geliebtem verbotenem See führte

20140216_091147

Hier wollten wir dann auch Brunchen . Blöd nur, das wir gar nichts zum essen mitgenommen hatten.

Also blieb uns nichts anderes übrig als unser Essen selber zu fangen.

Ich ging als erstes auf die Suche.

20140216_092013

Kann mir vielleicht mal jemand helfen kommen?

20140216_091543

Huch , ich glaub da ist ein Fisch.

20140216_091424

Schnell tauchte ich um ihn zu fangen.

1238150_256798747823080_1173356218_n

Leider habe ich ihn nicht bekommen. Also mussten wir weiter Ausschau nach fressbarem halten.

Donna entdeckte dann als erstes  das Geflügel. Geflügelfleisch ist immer gut !

20140216_092047

Es gab sogar genug Geflügel für uns alle!

20140216_092245

Leider kam das Geflügel aber nicht bis zum Ufer. Ich geh doch nicht weiter ins Wasser als ich stehen kann. Das ist mir viel zu gefährlich. Donna hatte auch lkeinen Bock sich ihre schöne Fönfrisur zu zerstören und unsere Menschen meinten wir sollten das lassen , dieses Geflügel könnte auch sehr gefährlich sein.

Hmm, also gingen wir hungrig weiter.

Irgendwann machten wir ein Päuschen.

Meine Menschen setzten sich auf die Bank und packten ihre Thermoskanne aus . Etwas Obst hatten sie auch dabei . Aber mit Obst kann man mich jagen. Niemals esse ich Obst pur! Höchstens im Fleisch versteckt!

Also machte ich mich auf die Suche nach Erdbebewohnern. Vielleicht finde ich ja den ein oder anderen Regenwurm , dachte ich mir.

20140216_095448

Ich hab gebuddelt und gebuddelt , aber auch dort war nichts zu finden.

Wir gingen weiter und schnell war auch die nächste Beute in Sicht.

20140216_103602

Aber , ausser mir wollte dieses Tier keiner essen! Ich find Pferdefleisch lecker , hab das schon gegessen! Ich bin zwar gegen lebende Pferde allergisch , ich kann die nicht leiden , aber im gewolftem Zustand find ich die lecker!

( Ich bin böse! ) 🙂

O.k. dann hiess es schliesslich weiter latschen.

Wir liefen und liefen und liefen.

Zum SChluss hatten meine Menschen einen Trick.

Sie riefen : Tischlein , deck dich!

Und schon hatten wir einen reich gedeckten Tisch! 🙂

20140216_100700

Liebe Grüsse , bis bald

Eure Diva

%d Bloggern gefällt das: