Blog-Archive

Neulich am Stall

Gespräche unter Pferden

Laski: ‚ Kommst du ne Runde spielen?
Skeggi: ‚ Nö, ich muss auf meine Freundin aufpassen, die gerade im Sand badet! ‚

image

Brunka liegt im Sand und nimmt ein Schönheitsbad.

image

Fáni: ‚ Ich spiel heute auch nicht.Möchte mich nicht schmutzig machen!  ‚

image

‚Wir wollen jetzt auch nicht spielen ‚ Komm später nochmal vorbei! ‚

image

‚ Ich spiel jetzt auch nicht,  bin verschnupft und hab ne dicke Nase! ‚

image

Aber zwei spielen doch, auch wenn dieses Bild nicht gelungen ist! 🙂

image

Die alte Magd und der Königssohn

Eine kleineGeschichte aus dem Hause der Gebrüder Bordeaux.

 

Es war einmal vor vielen vielen Jahren eine alte Magd .Die Arbeit im Königshaus viel ihr immer schwerer . Die jahrelange schwere Arbeit ging ihr auf den Rücken , auch hatte sie hier und dort das ein oder andere Wehwechen.

Sie brauchte auch viel mehr Schlaf als die anderen Mägde um sich wieder von ihrer schweren Arbeit zu erholen. Ihr Herr , im Königshaus wollte der Magd mal etwas GUTES tun und schenkte ihr einen Tag Sonderurlaub .

Zuerst sollte die Magd die schlosseigene Schönheitsfarm besuchen und anschliessend eine Kurzreise zum  nächstem Hofstaat in eine andere Stadt machen um die neugeborenen Haardter Thronfolger zu besuchen.

Die alte Magd freute sich sehr darüber , das ihr Herr  so nett zu ihr war und machte sich voller Freude auf den Weg. Zuerst ging es zur SChönheitsfarm. Dort bekam sie eine entspannende Massage und  eine Pediküre. Sie hätte ja eigentlich noch gerne French Nails gehabt , aber das konnte die Nageldesignerin leider nicht!

Anschliessend ging sie zum Stall des Schlosses

Dort traf sie den Stallknecht

DSC_0007

Dann überlegten sie mit welchem Pferd sich die Magd denn auf die Reise machen sollte

Sollte sie die schnellen Kabardiener nehmen?

DSC_0015

Oder doch lieber das etwas langsamere aber sehr zuverlässige Islandpferd , mit den gemütlichen Stossdämpfern und dem Fünfganggetriebe?

DSC_0017 (1)

 

Die Magd entschied sich für den Isländer und schwang sich auf seinen Rücken.

Sie ritten lange lange durch den Wald

Der Weg war so weit , das sie die Reisegeschwindigkeit etwas erhöhen mussten , sonst wären sie nicht mehr bei Tageslicht angekommen

Nach einigen Stunden hatten sie endlich ihr Ziel erreicht.

Sie konnte schon die Statue im Schlosspark des Haardter Waldes erkennen.

DSC_0141

Der Knecht bat sie herein und führte sie gleich zum Zimmer der jungen Prinzessin , die gerade damit beschäftigt war ihre Kinder zu versorgen.

Die Magd gratulierte der jungen Mutter und begutachtete ihre Kinder.

Es waren fünf an der Zahl. Alle männlich und mit schwarzem Haar.

Das hatte es noch NIE gegeben!

Nur Jungs ? Und dazu noch alle schwarz?

Mit wem hatte die Prinzessin sich wohl rumgetrieben?

🙂

DSC_0078

DSC_0075

Die kleinen sind für ihre 3,5 Wochen auch schon sehr aktiv

Die Magd konnte sich gar nicht daran satt sehen!

Stunden sass sie im Zimmer der Prinzessin und beobachtete die Kinder .

Der Prinzessin wurde das ganze geglotze schon zuviel und sie wollte die Magd wieder heim schicken.

DSC_0057

Doch die Magd hörte nicht . Sie war so fasziniert von den Kindern , das sie einfach nicht gehen wollte .

DSC_0042

Und wenn sie nicht gestorben ist , dann sitzt sie immer noch dort und guckt immer noch!

Oder das Security Personal hat sie rausgeschmissen

DSC_0048

 

Ich hoffe Euch hat die kleine Geschichte gefallen!

Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch!

Bis bald

Eure Diva

 

Nachbarschaft

image

Geheilt von der Gaulphobie!

Es ist kaum zu glauben , aber ich hab nachgegeben!

Jahrelang hab ich ja meinen Dickkopf durchgesetzt und behauptet das diese Gäule ziemlich doof sind!

Wenn ich ehrlich bin , hab ich eigentlich Schiss vor denen . Die sind sooo groß!

Wenn sie mir zu nahe kamen , hab ich als Vorsichtsmaßnahme schon mal laut gebrüllt , obwohl gar nix passiert ist, selbst wenn die Gäule in freundlicher Absicht kamen.

Mittlerweile tut mir das langsam schon leid! Ich hab denen unrecht getan!

Alle Gäule dieser Welt , verzeiht mir bitte! Ich hatte eine Gaulphobie und ich glaube ich bin nun geheilt!

Schaut selbst!

Der arme Gaul hat momentan ‚Rücken‘ und wird nicht geritten , sondern wird nur spazieren geführt.

Ich hab mich echt dazu herabgelassen ihn zu begleiten . Und was muss ich sagen ? Es hat Spass gemacht! Der ist voll lieb!

Ich hab mich sogar ganz nah an ihn heran getraut!

Einmal bin ich ihm sogar aus Versehen vor die Hufe gerannt ! Er hat mich nicht über den Haufen gelaufen!

Sogar mein Menschenmann hat ihn an die Leine genommen. Wenn der das macht , dann kann das gar nicht gefährlich sein!

Liebe Grüsse und ein schöne Wochenende wünscht euch die erleichtererte und geheilte

Diva

 

Die besten Fünfganggetriebe der Welt

image

Die besten Fünfganggetriebe der Welt stammen aus Island !

Windig

image

Hihi , der Herr Isländer streckt ihr die Zunge raus ! Richtig so !

Wildwechsel hinterm Ponyhof

Gestern war Donna wieder mit IHR reiten !

Bäääh , die stanken wieder nach Gaul als die wieder kamen , das war solch ein Geruch….fast hätte ich mich übergeben!

Ich bin froh das sie aufgegeben hat und nun nicht mehr auch noch mich in die Pferdeherde intregrieren will.

Ich mache zwar nix mehr , wirklich nicht , ich brülle die Gäule gar nicht mehr an , so wie ich das früher imnmer gemacht habe , aber ich bin dort unglücklich! Mir gefällt das Leben auf dem Ponyhof halt nicht und wenn ich ehrlich bin , bin ich sogar ganz froh wenn sie mich mal ein paar Stunden alleine zu Hause lässt und ich hier meine Ruhe habe . Bin ja schliesslich auch nicht mehr die jüngste!

O.K. Nun erzähl ich mal was vom Ponyhof !

Den Gaul den sie reitet , ist ein Islandpferd  und ist ein absolutes Verlasspferd . Der hat wohl ne Menge mit mir gemeinsam , sagt sie . Er wäre wohl auch manchmal langweilig , weil er nix anstellt . Er ist auch freiwillig nicht gerade sehr lauffreudig , genau wie ich. 🙂 Aber wenn er soll ….dann läuft er wohl …im Gegensatz zu mir ! 🙂

Ich find das gut , das sie dieses Pferd reitet . Sie ist schliesslich früher schon genug schwierigere Pferde geritten , da ist es jetzt besser , gerade weil sie nicht mehr alles so sehen kann , wenn sie sich wenigstens auf das Pferd verlassen kann. Das ist wohl ein extrem gutes Blindenreitpferd! 🙂

Zu Hunden ist er extrem freundlich . Das ist ja längst noch nicht jeder Gaul , aber ich finde diese Tiere trotzdem komisch!

Manchmal macht er auch komische Sachen , worüber sie lachen muss ., genau wie ich!

Z.b. hat er eine kleine Macke , er tut öfters so als ob er pinkeln müsste ….nur um sich einen Moment auszuruhen. 🙂

Naja , manchmal muss er auch wirklich , wie gestern , da blieb er mitten auf einem Hügelchen stehen , setzte die Hinterbeine nach hinten und stand und stand und stand ….die Menschenfrau sass leicht nach vorne gebeugt im Sattel und wartete und wartete und wartete ….. sie dachte schon der Herr Pferd verarscht sie schon wieder …..Donna wusste auch gar nicht was los ist und warum sie da standen …..und lief um den Herrn Pferd herum und dann nochmal unter seinen Bauch hindurch , sie war gerade durch….da fing es an zu plätschern!

Da hatte Donna aber nochmal Glück gehabt , sonst hätte sie eine warme Dusche abbekommen.

Er kann auch aus dem vollem Galopp zum kacken anhalten….das ist echt schon Kunst! 🙂

Islandpferde haben ja in ihrer Gangschaltung mehr als drei Gänge , wie normale Pferde …..manchmal scheint die Gangschaltung defekt zu sein und der Gang springt schonmal raus . Man hat dann das Gefühl Herr Pferd hätte Probleme seine Beine zu sortieren. :

) Ich kann das nachvollziehen …ist ja auch mit 4 Beinen nicht so leicht , darum trödel ich ja immer so rum.

SIE liebt dieses Pferdchen! Langsam werde ich eifersüchtig! Jedes mal wenn sie heim kommt , schwärmt sie mir was von diesem Herrn Islandpferd vor! Er scheint sie sehr glücklich zu machen!

Und weiter gehts.

Sie trabten so schön über den matschigen Reitweg . Trippel Trappel Trippel Trappel Pony…… Donna läuft schön hinterher ….plötzlich ….mitten auf dem Reitweg steht ein Auto ….es ist ein Zettel im Fenster : JAGDAUFSICHT .

Sie gehen am Auto vorbei und traben fröhlich weiter .

Dann …in nur wenigen Metern Entfernung kreuzen vier Rehe den Reitweg!

So nah , das die Menschenfrau sie gut erkennen konnte!  Sie brüllt : STOP !

Warum eigentlich? Denkt sie die Rehe bleiben stehen wenn sie STOP brüllt?

🙂

Nein ! Sie brüllte wegen Donna , sie dachte die würde den Rehen jetzt hinterher rennen und sie brüllte schonmal vorsorglich! 🙂

Donna hat zwar ihren Jagdtrieb den sie mal im jugendlichen Alter hatte abgelegt , aber wenn die Rehe so nah vor der Nase herlaufen weiss man ja nie!

Streber Donna , war aber brav immer noch dicht am Pferd und wurde erst durch das STOP darauf aufmerksam gemacht das es dort was interessantes gibt.

Sie schaute dann schon sehr interessiert und wollte auch am liebsten mal nachsehen gehen.

Die Menschenfrau hatte schon Kopfkino ….und dachte Donna rennt gleich den Rehen hinterher ….Jagdaufsicht sieht das und PENG!

Hach….was SIE immer denkt! Sie soll das denken doch anderen überlassen!

Donna machte nichts und sie trabten weiter fröhlich über den Reitweg!

Ich finds eigentlich schade .

Reh mag ich nämlich gerne , besonders gewolft!

Hirschmuskelfleisch 1 kg

 

Bis bald

Eure Diva

Mein erstes mal….am Stall

Es fährt ein Bus nach nirgendwo…..

20141205_102509

und ich hab keine Ahnung wohin wir fahren!

Donna ist allein zu HAuse und wartet . Sie ist zur Zeit etwas Depri drauf , weil sie sich mit keinem jungem hübschen Mann treffen darf .

Weil sie sich momentan jedem dahergelaufenem an den Hals schmeisst , darf sie nur noch mit Mädchen spielen.

20141205_154336

20141205_154351

Aber selbst bei den Mädchen die sie trifft, vermutet sie potentielle Väter ihrer Wunschwelpen . Die denkt wohl alle Hundemädchen wären Transvestiten und bietet sich an! 🙂

Donna ist ja immer so ein bisschen Meschugge , aber im Moment ….echt schlimm! 🙂

Weiter zu mir ….ich sass im Bus nach nirgendwo und steige an einem Ort aus wo ich noch nie war .

Wir gehen um die nächste Ecke und dann in eine Toreinfahrt hinein.

Oh Nein! Ich traute meinen Augen nicht! Wo bin ich denn hier gelandet? Hier wollte ich doch gar nicht hin!

Wir sind mittendrin…bei den Gäulen!

Ich denke noch , wenn sie mich von der Leine macht , werde ich reissaus nehmen und haue einfach ab.

Ich gebe zu , das war ein Kurzschlussgedanke und ich habe es mir doch anders überlegt , denn ich weiss nicht wo der Bus nach Hause fährt und zu Fuß laufen will ich die ganze Strecke auch nicht.

Also hiess es …Augen zu ….und durch…..aushalten Diva ….alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei !

20141205_104728

Zuerst darf ich auf dem Reitplatz selbst einmal Pony spielen und gucke mir alles aus der Entfernung an!

O.K. Es geht ja , zum Glück sind ja noch Zäune zwischen mir und den Gäulen.

Für die Gäule bin ich wohl auch die Attraktion. Die interessieren sich eigentlich gar nicht für Hunde , aber ich denkle die sind auf meinen Schottenmantel neidisch , denn die beobachten mich ALLE die gnze Zeit .

Wo ich gehe und stehe …glotzen sie mich an!

Ich mag nicht angeglotzt werden!

Vielleicht halten sie mich aber auch für ein Mini Shetty und sind deshalb so interessiert?

20141205_122051

20141205_122137

20141205_104020

 

Dann gehts zum Putzplatz. SIE bindet mich an und für meinen Hintern hat sie mir noch ne Decke mitgenommen , damit ich keinen kalten Ar…bekomme und  mir nicht die Blase verkühle .Bin ja etwas kälteempfindlich!

20141205_104303

Weil ich angepisst bin , setze ich mich aus Trotz neben die DEcke!

Sie geht hinter debn sicheren Zaun und holt doch tatsächlich einen Gaul raus .

Als sie mit dem Vieh auf mich zukommt , bekomme ich schon leicht die Krise , es verschlug mir die Stimme , aber bevor ich noch brüllen konnte , drehte sich der Gaul um und ich sah nur noch sein Hinterteil , was mir persönlich auch sehr recht war .

Angeblich sollen Pferde von hinten ja gefährlicher sein , als von vorne , aber ich kann es absolut nicht leiden wenn sie auf mich zukommen , da können sie noch so freundlich sein. Ich brülle sie dann an!

Dieser Gaul ist extremst freundlich und extremst gelassen , er will mir ganz freundlich Guten Tag sagen, aber , ich red doch nicht mit Gäulen!

Ich beobachte aus sicherer Entfernung wie sie dem Gaul die Frisur richtet und dann gings zum Round Pen. Zuerst der Gaul in den inneren Kreis , dann ich von aussen.

Dann läuft der Gaul deppert im Kreis rum …sowas unnützes ….würde ich ja niemals tun!

Ich sitze da und schaue zu!

Jedes mal wenn das Viech vorbei läuft und ich nicht belle , regnet es Fleischwurst . Mann , das ist ja cool! Bin ich hier im Schlaraffenland?

Hier gehts zum Video, das ich heute aus unerklärlichen Gründen nicht in den Beitrag eingebettet bekomme ;

  Als sie mit dem Gaul fertig war , spiele sie mit mir rum .

Ich durfte sogar auf die Pferdewippe , das hat Spass gemacht!

20141205_121634

20141205_121623

So , jetzt reichts aber !

Kannst du mich jetzt wieder nach Hause fahren? Aber ziemlich zügig!

20141205_122424-MOTION

Wusstet ihr eigentlich das Pferderüden beim pinkeln noch nichtmal das Bein heben? Komische Tiere sind das doch! 🙂 Die brauchen ewig bis sie erstmal laufen lassen! Die stellen sich erst komisch hin , mit den Hinterbeinen nach hinten und stehen da und stehen da …. ich dachte schon der wär krank ….doch plötzlich plätscherte es! Seltsam!

Weil das schon eine sehr intime Situation ist , nur ein kleines Foto! So ein Pferd hat ja schliesslich auch seine Intimsphäre! 🙂

20141205_110805

 

Bis bald

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende

Eure

Diva

 

 

Donnas allererster Ausritt

Gestern hat Donna ihren allerersten Ausritt gemacht .

Wir sind echt überrascht , sie machte es , als hätte sie nie etwas anderes gemacht!

Sogar im Trab und auch im Galopp lief sie so brav mit .

Ich sag da nur STREBER !
image

image

image

image

„Pferde sind cool !“ Hat Donna gesagt !
„Die sind ganz lieb !“ Hat Donna gesagt !
„Die tun gar nichts !“ Hat Donna gesagt !
„Die können ganz schnell flitzen !“ Hat Donna gesagt !
„Das macht Spass ! „Hat Donna gesagt !
„Endlich mal schnell rennen und nicht immer so rumtrödeln !“ Hat Donna gesagt !
„So richtig schön durch Schlamm und Matsch !“ Hat Donna gesagt ! Hmmmm, Matsch ? Das würde ich auch gerne !
„Endlich mal körperlich ausgelastet !“ Hat Donna gesagt !
„Aber das mit der Stallkatze ….das müssen sie noch üben !“ Hat Donna gesagt ! 🙂
image

image

Und das Pferdchen ist auch ein Streber ! Hat Donna gesagt !
Der bleibt fürs Foto auch brav stehn !
image

Das hat soviel Spass gemacht , das sie in den Sonnenuntergang geritten sind . Hat Donna gesagt !
image

Tja , was soll ich dazu sagen ? Nichts ! Man muss och jönne künne !( Man muss auch gönnen können ! ) Sagt man in Köln und ich sags auch !
So , jetzt sind die ja genug geflitzt , jetzt können die ja mit mir wieder in Ruhe durch die Weltgeschichte trödeln!

20141123_115614

 

Bis bald

Eure Diva

Der Traum

Ich hatte einen furchtbaren Traum von bösen Monstern. Überall waren sie es war so gruselig.

image

image

Das schlimmste aber war , das ich durch mein weinen und schreien aus diesem Traum erwacht war und ganz alleine war .
Ich lief durch die Bude , suchte meine Menschen und suchte Donna .
Niemand zu finden. Im ersten Moment dachte ich sie seien von den Monstern verschleppt worden.
Ihr könnt euch gar nicht vorstellen was ich mir für Sorgen gemacht habe .
Später stellte sich heraus , das auch Donna und die Menschenfrau einen Traum hatten.
Sie träumten vom Paradies .
In diesem Paradies gibt nur Pferde , viele Pferde und ganz viel Natur .
Igitt , da ist mir mein Traum mit den Monstern ja viel lieber .
Diese doofen Gäule braucht man doch wohl nicht !
Nun gut , sie haben ein paar Bilder aus ihrem Traum mitgebracht , ich zeig sie euch .

image

Das ist der isländische Engel 🙂
Donna kennt das ganze als Reitbegleithund noch gar nicht ist ist heute zum zweiten mal erst mit bei den Pferden.
Beim ersten mal hatte sie solch eine Angst vor den Gäulen das sie sich fast in ihre pelzige Fellhose gesch…hat. 🙂
Also dachte die Menschenfrau , das man Donna ganz vorsichtig dran gewöhnen muss.
Donna durfte erstnal aus der Entfernung zusehen wie die Gäule geputzt werden.
Zwischendurch wurde sie immer mal wieder gerufen um näher an die Pferde ran zu kommen.
Da Donna ja eine Streberin ist kapierte sie sehr schnell was nan von ihr  wollte.

image

Das ist das kleine Menschenkind mit dem russischem Gaul. 🙂
Nach dem Gäule putzen ging es auf den Reitplatz .
Die Menschenfrau ritt aber nicht , sie ging nur mit dem Gaul spazieren und Donna sollte lernen brav nebenher zu gehen .
Tja …wie das mit Strebern so ist…sie brauchte es nicht zu lernen , sie machte es gleich perfekt .
Dann musste Donna einfach irgendwo mitten auf dem Platz sitzen bleiben und erdulden das die Gäule um sie herum liefen .

image

image

image

image

Auch das machte diese Streberin so gut als ob sie nie etwas anderes gemacht hätte , dabei war es das erste mal.
Weil Donna scheinbar ein Supertalent ist ging die Menschenfrau noch einen Schritt weiter sie setzte sich auf den isländischen Engel um zu sehen wie Donna dann reagiert . Denn wenn Frauchen auf dem Pferd sitzt ist das nochmal für einen Hund eine ganz andere Nummer .
Da das reiten ganz spontan und ungeplant kam , ritt SIE auf dem fast nacktem Pferd , ohne Sattel und nur mit dem Halfter.
Ja normalerweise ist das gerade mit einem Pferd was man noch nicht gut kennt , etwas riskant . Ich hätte ja protestiert und das der Menschenfrau verboten.:)
Sie hatte aber schon soviel Vertrauen zu dem Gaul , das sie sich sicher war , das das so möglich war.
Als alte Squaw meint sie das gut einschätzen zu können . .
Donna machte auch dies streberhaft mit , lief brav mit , liess sich ran rufen …einfach unglaublich …diese Streberin!

image

Zuerst gingen sie eine Weile nur im Schritt , dann auch mal im Trab .
Manche Hunde fangen bei der Geschwindigkeit an zu bellen oder wollen das Pferd etwas jagen , aber die Streberin machte nichts , ausser brav mitlaufen . Man hatte sogar den Eindruck das sie Spass an der Sache hat .
Zur Krönung sind sie sogar ein Stück galoppiert , auch hier , alles perfekt.
Was ein richtiger Reitbegleithund sein will , muss natürlich auch lernen , sich vom Pferd aus anleinen zu lassen , indem er mit den Vorderpfoten hoch springt , ans Bein der Menschenfrau .

image

Unglaublich , auch das machte Donna als ob sie es schon immer machen würde .
Ich bin echt enttäuscht von der Verräterin Donna , habe ich ihr doch jahrelang eingetrichtert das Gäule doof sind und jetzt macht sie einen auf perfekten Reitbegleithund !
Doofe Streberin !
Ich bin beleidigt und sauer !

image

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochwnende ohne furchtbare Monsterträume und hoffentluch auch ohne doofe Gäule !
Bis bald
Eure Diva

Rück(an)sicht

 

 

2014-11-13 18.04.30

%d Bloggern gefällt das: