Archiv für den Monat Februar 2015

Neulich am Stall

Gespräche unter Pferden

Laski: ‚ Kommst du ne Runde spielen?
Skeggi: ‚ Nö, ich muss auf meine Freundin aufpassen, die gerade im Sand badet! ‚

image

Brunka liegt im Sand und nimmt ein Schönheitsbad.

image

Fáni: ‚ Ich spiel heute auch nicht.Möchte mich nicht schmutzig machen!  ‚

image

‚Wir wollen jetzt auch nicht spielen ‚ Komm später nochmal vorbei! ‚

image

‚ Ich spiel jetzt auch nicht,  bin verschnupft und hab ne dicke Nase! ‚

image

Aber zwei spielen doch, auch wenn dieses Bild nicht gelungen ist! 🙂

image

Sport ist Mord !

Bei uns gabs etwas zu lachen.
Frau Blindschleiche machte ihre ersten Laufversuche.
Ich hab mich schiefgelacht und ich wusste es schon vorher,  das Blindschleichen zur Gattung der Schlangen gehören und gar nicht laufen können.

Sie wollte Donna und mich nicht dabei haben,  denn sie meinte sie müsse das erstmal alleine üben.
Wir haben uns derweil mit dem Menschenkind am Rhein vergnügt.

image

Hier war sie noch locker und entspannt.  Sie hatte sich gerade erst die ganze Cross Skating Ausrüstung angezogen.
Dann gings los.

image

image

image

Es war Mist Wetter und zum Glück kaum ein Mensch unterwegs.
Sie hatte den ganzen Deich für sich alleine.
Das brauchte sie auch.
Schon alleine vom Platz her aber auch weil es wirklich schon oberpeinlich war wie sie dabei keuchte.

Ich sags euch,  eine alte Dampflok ist nicht dagegen.
Null Kondition hat die Frau.
Sie hätte nicht gedacht das das so anstrengend ist und der Sport Cross Skating hat nichts mit Inlinern gemeinsam,  es ist viel anstrengender und trainiert den ganzen Körper.
Auch die Arme,   die bei ihr nur aus Wackelpudding bestehen.

Nun gut,  sie schaffte gerade mal 4 Kilometer und brauchte eine geschlagene Stunde dazu.
Das ist ja voll lahm.
Da kann ich ja noch nebenher laufen.:mrgreen:

Zu Hause angekommen kontaktierte sie dann einen Cross Skating Profi .
Dieser sagte ihr dann das sie mit viel zu geringem Luftdruck gefahren sei.
Anstatt 7,5 Bar waren nur 4 Bar drin.

Ich glaub in meinen Pfoten ist der Luftdruck auch zu gering , da sind höchstens 2 Bar drin,darum bin ich auch so langsam.

Nächster Tag
Es geht weiter , so leicht gibt sie nicht auf . Sie steigt wieder auf die Rollen , obwohl sie jeden Muskel ihres  Körpers spürt.
Sie ist schon hart drauf.Respekt !

Das hätte ich nicht gefacht , denn am Vortag ist sie fast vor Anstrengung zusammen gebrochen.

image

Mit richtig aufgepumpten Reifen rollt es sich auch schon ganz anders.
Trotzdem ist es sehr anstrengend und sie muss Kondition aufbauen.
Sie soll am besten mal die Qualmerei aufhören , kein Wunder das sie so schnauft.
Donna das Menschenkind und ich haben uns in der Zeit in der sie sich quälte im Wald vergnügt.

image

Ich schaute zuerst der Menschenfrau noch hinterher , dann  machte ich andere Dinge , denn dieses Elend wollte ich nicht sehen.

image

image

image

image

Nach kurzer Zeit kam die Menschenfrau zurück, diesmal  war es nur ne halbe Stunde .
Sie zog ihr Zeugs aus und musste sich  erst ausruhen

image

Dem Menschenkind und mir kam  die Erleuchtung !

image

SPORT  IST MORD!

Bis bald unsportliche Grüße von der  Diva

Bis sie so durch den Wald skaten kann , muss sie aber noch ne Weile üben!

Kuscheltier

6DMm5z8OybNt9K5agZ7vQ5IYpzslxzQYn0hx7jQMTHkt=w360-h480-no

Ja , ich habe noch ein Kuscheltier!

Ihr schmeißt Freunde die ihr euer ganzes Leben schon kennt doch auch nicht einfach weg! 

 

Die alte Magd und der Königssohn

Eine kleineGeschichte aus dem Hause der Gebrüder Bordeaux.

 

Es war einmal vor vielen vielen Jahren eine alte Magd .Die Arbeit im Königshaus viel ihr immer schwerer . Die jahrelange schwere Arbeit ging ihr auf den Rücken , auch hatte sie hier und dort das ein oder andere Wehwechen.

Sie brauchte auch viel mehr Schlaf als die anderen Mägde um sich wieder von ihrer schweren Arbeit zu erholen. Ihr Herr , im Königshaus wollte der Magd mal etwas GUTES tun und schenkte ihr einen Tag Sonderurlaub .

Zuerst sollte die Magd die schlosseigene Schönheitsfarm besuchen und anschliessend eine Kurzreise zum  nächstem Hofstaat in eine andere Stadt machen um die neugeborenen Haardter Thronfolger zu besuchen.

Die alte Magd freute sich sehr darüber , das ihr Herr  so nett zu ihr war und machte sich voller Freude auf den Weg. Zuerst ging es zur SChönheitsfarm. Dort bekam sie eine entspannende Massage und  eine Pediküre. Sie hätte ja eigentlich noch gerne French Nails gehabt , aber das konnte die Nageldesignerin leider nicht!

Anschliessend ging sie zum Stall des Schlosses

Dort traf sie den Stallknecht

DSC_0007

Dann überlegten sie mit welchem Pferd sich die Magd denn auf die Reise machen sollte

Sollte sie die schnellen Kabardiener nehmen?

DSC_0015

Oder doch lieber das etwas langsamere aber sehr zuverlässige Islandpferd , mit den gemütlichen Stossdämpfern und dem Fünfganggetriebe?

DSC_0017 (1)

 

Die Magd entschied sich für den Isländer und schwang sich auf seinen Rücken.

Sie ritten lange lange durch den Wald

Der Weg war so weit , das sie die Reisegeschwindigkeit etwas erhöhen mussten , sonst wären sie nicht mehr bei Tageslicht angekommen

Nach einigen Stunden hatten sie endlich ihr Ziel erreicht.

Sie konnte schon die Statue im Schlosspark des Haardter Waldes erkennen.

DSC_0141

Der Knecht bat sie herein und führte sie gleich zum Zimmer der jungen Prinzessin , die gerade damit beschäftigt war ihre Kinder zu versorgen.

Die Magd gratulierte der jungen Mutter und begutachtete ihre Kinder.

Es waren fünf an der Zahl. Alle männlich und mit schwarzem Haar.

Das hatte es noch NIE gegeben!

Nur Jungs ? Und dazu noch alle schwarz?

Mit wem hatte die Prinzessin sich wohl rumgetrieben?

🙂

DSC_0078

DSC_0075

Die kleinen sind für ihre 3,5 Wochen auch schon sehr aktiv

Die Magd konnte sich gar nicht daran satt sehen!

Stunden sass sie im Zimmer der Prinzessin und beobachtete die Kinder .

Der Prinzessin wurde das ganze geglotze schon zuviel und sie wollte die Magd wieder heim schicken.

DSC_0057

Doch die Magd hörte nicht . Sie war so fasziniert von den Kindern , das sie einfach nicht gehen wollte .

DSC_0042

Und wenn sie nicht gestorben ist , dann sitzt sie immer noch dort und guckt immer noch!

Oder das Security Personal hat sie rausgeschmissen

DSC_0048

 

Ich hoffe Euch hat die kleine Geschichte gefallen!

Einen schönen Sonntag wünsche ich Euch!

Bis bald

Eure Diva

 

Ich dachte SIE findet mich nicht ! :)

image

Da hab ich wohl falsch gedacht !
Wenn du denkst , du denkst, dann denkste nur du denkst….

Ich mach mir Sorgen…

Ich weiss auch nicht was los ist , ich glaub an dem Satz : Je oller desto doller ist wirklich etwas dran .
Es geht um meine Menschenfrau und ihre Aktivitäten.
Das sie nach fünf Jahren Pause wieder reiten geht , das hab ich ja akzeptiert .

image

Ich finde zwar das reiten viel zu gefährlich ist , aber das interessiert sie ja nicht .
Sie könnte vom Pferd fallen….sie könnte sich im Wald verirren….das Pferd könnte treten oder beissen….es gibt soviele Dinge die passieren könnten worüber ich mir Sorgen mache .
Sie hat da gar keine Bedenken , das einzigste wovir sie Angst hat , ist , das sie sich im Wald wegen ihrer Orientierungslosigkeit verirren könnte , darum reitet sie immer schön im Bach entlang ! 🙂

image

Nun hat sie sich neben dem reiten noch eine andere Sportart ausgesucht .
Cross Skating .

Dazu erzähl ich euch kurz die Vorgeschichte .
Die Menschenfrau ist früher extrem gerne und extrem viel Inliner gefahren .
Sie fuhr richtig weit ….Strecken von 60 km waren keine Seltenheit , sie fuhr auch mal Wettbewerbe mit und schnitt da ganz gut ab….ich hab da schon die ein oder andere Urkunde in der Schublade entdeckt .

Sie fuhr auch richtig schnell…mit Speed Skates ….und sie war immer voll high im Geschwindigkeitsrausch .
Mit immer schlechter werdenen Sehkraft wurde das Skaten aber immer gefährlicher für sie .
Sie übersah nicht selten Stöckchen oder Steinchen und konnte dann sogar fliegen …sie flog ziemlich weit …und das ganz ohne Flügel !
Irgendwann wurde sie dann vernünftig und gab das Inline Skaten auf  weil es einfach zu gefährlich ist wenn man keine guten Augen hat .

Es ist ca.8- 9 Jahre her als sie das rollen eingestellt hat !

Nun hat sie einen ganz neuen Sport für sich entdeckt , das Cross Skaten .
Es ist ein zwischending zwischen Skilanglauf und Inlinern .
Man fährt auf jeweils 2 grossen Rollen und man kann damit sogar einfach über Stöckchen und Steinchen drüber rollen.
Sogar über Wald und Schotterwege jann man damit fahren.

Sie liest schon seit einiger Zeit eine Menge über diesen Sport und schaut auch bei Youtube viele Videos darüber an .

Am Sonntag wars dann soweit , sie fuhr zum Cross Skate Schnupperkurs .

Donna und ich begleiteten sie , wir wollten dem Menschenmann beistehen, der auch nicht gerade davon begeistert ist , was die Menschenfrau immer für komische Ideen hat.
WIR finden das nicht gut , weil viel zu gefährlich , aber man kann ja sagen was man will , SIE macht eh was SIE will.

Nun die Bilder :

image

image

image

image

Ich finds nicht wirklich gut , das sie ihren Blindenstock gegen zwei Stöcke und Schuhe mit Rollen eingetauscht hat ! Mir macht das echt Sorgen !

Sie meint aber , das wäre Quatsch , sie würde ja nicht auf öffentlichen Strassen damit fahren . Sie will nur auf Feld  Wald oder Wegen am Rhein fahren , wo kaum andere Menschen unterwegs sind .
Was soll ich nur machen ?
Sie ist nicht davon abzubringen , weil es ihr echt Spass gemacht hat.

Bis bald
Eure Diva

Mit ner Pappnas jeboore….

Met ner Pappnas jeboore, dr Dom en der Täsch,

hammer uns jeschwoore:

Mir jonn unsre Wääch

Alles wat mer krieje künne, nemme mir och met, weil et jede Aureblick nur einmol jitt…..

Da simmer dabei …dat is priiiiima….Viva Colonia !

Wir lieben das Leben , die liebe und die Lust…..

Diva : ‚ Hör mal Donna ,wie siehst du denn aus ,  biste besoffen? Du solltest den Wodka doch den Maulwürfen geben!‘

altAleOSImbE-m-7tkdZKxhDmgOlN4HrLeQukbSRyabDXCq

 

0c34befa-2f01-42d9-8ea0-b8de663535c8

Beim nächsten mal mach ich es besser selber!

92716b94-a287-42e7-90ea-9bea90462ca2

 

 

Isch ben ne kölsche Hungk ….( Ich bin ein kölscher Hund)

un mi Hätz litt mer op deZung ( Und mein Herz liegt mir auf der Zunge !

 

 

 

 

Beleidigte Leberwurst

Gestern war ein Sch….Tag!

Unmöglich , was die mit mir machen!

Der Menschenmann war ganz alleine im Büro , ich sollte ganz alleine zu Hause bleiben. Das ist für mich kein Ding , ich kann dann richtig gut relaxen und pennen.

Donna wollte mit der Menschenfrau reiten gehen . Ich bin ja manchmal froh wenn DIE weg sind.

Gestern aber , dachte SIE , ich könnte dem Menschenmann was Gesellschaft im Büro leisten, dfamit der keine Angst so alleine hat . Ausserdem hätte er dann jemanden zum quatschen.

Also lieferte SIE mich bei IHM im Büro ab .

Ich hab vielleicht geguckt , als sie alleine wieder ging und mich dort zurück liess.

HALLO ! Ich will mit! Was soll ich denn hier? Mir ist nicht nach qiatschen!

Unverschämtheit!

Jetzt bin ich beleidigt!

Für Karnevalsjecke Männer!

Für Männer
Habt Ihr schon ein Karnevalskostüm ?
Einfach mal als Zalando-Karton verkleiden
und kreischende Frauen werden Euch anspringen!

8363727713_50f2cdc159_z

Spaziergang mit Gewichten ! :)

WP_000011

Orientierungslos im Feld!

Das kommt davon , wenn man mal neue Wege ausprobieren möchte , die dann im Nirvana enden!

Doof , wenn man auf dem Rückweg noch durch die Stadt und über den Markt gehen möchte!

Gut , das ICH , bei dieser Aktion nicht dabei war . Sie war mit Donna alleine unterwegs!

🙂 🙂 🙂

Bis bald

Eure Diva

Keine Bilder , kein Kilometerzähler, keine Uhr …und wir leben immer noch :)

Es ist Abend , sie geht zum Kühlschrank um für Donna und mich das Betthupferl rauszuholen.
Ja , wir bekommen jeden Abend ein Würstchen als Betthupferl.
Ich höre ein poltern , kladerradatsch …pling ….und danach nur noch das fluchen der Menschenfrau.
Ich hab schon einen Schreck bekommen . Ich dachte schon es wäre das Glas mit Würstchen gewesen das ihr zu Boden gefallen ist , aber zum Glück war es NUR ihr Handy .
Das Teil ist so unglücklich gefallen , das es nun tot ist .
Ich freu mich leise und innerlich , denn mir geht die Fotografiererei damit und das Posing eh dermassen auf den Keks , jetzt hab ich erstmal Ruhe.
Donna ist darüber traurig , denn sie liebt es ja bekanntlich fotografiert zu werden.
Nun ist’s vorbei , mit Fotos und mit bloggen , oder es gibt nur noch Bilderfreie Blogbeiträge , die dann aber leider nicht für Legastheniker geeignet sind.

Menschen und ihre Handys , können die überhaupt noch ohne ….die machen doch alles mit dem Teil …es ist bei uns Fotoapparat , Navigation….wir verlaufen uns ja sonst immer im Wald….es ist Kommunikationsmittel …ob zum telefonieren oder auch zum schreiben …..es ist Kilometer und Schrittezähler ….es ist unser Kochbuch …denn es gibt auch viele tolle Rezepte in so einem Handy, es ist CD Player , es ist Bücherregal …es kann fast alles , nur Fenster putzen und bügeln kann es noch nicht! 🙂

Ich bin echt froh , das das Teil hinüber ist . Sie behauptet nämlich das man täglich mindestens 10 000 Schritte laufen muss um gesund zu bleiben und hatte so einen doofen Schrittzähler installiert . Sie schafft die Schritte ja locker ….aber ich nicht immer. Ich hab mich mit ihr geeinigt , da ich ja vier Beine habe und kleinere Schritte mache, brauche ich nur die Hälfte , nämlich 5000 Schritte zu laufen. Ich bin glücklich das das Ding jetzt nicht mehr unsere Schritte überwacht .

Was doof ist , wenn man an der Bushaltestelle steht und man weiss gar nicht wieviel Uhr es ist . Denn eine Armbanduhr trägt sie schon lange nicht mehr , für die Uhrzeit hatte sie ja auch ihr Handy. 🙂
Gut , das sie die Uhrzeit meistens gut schätzen kann , manchmal geht das ja auch anhand des Sonnenstandes sehr gut . 🙂 Letztens hat sie sich aber um über eine halbe Stunde vertan und ich bin an der Bushaltestelle fast erfroren.

Zum Glück kommt bald der Frühling . Man merkt ja schon täglich das es morgens etwas früher und abend etwas länger hell bleibt . Die Sonne ist auch immer häufiger zu sehen .
Nun bekommt ihr meine letzten Bilder aud der automatischen Sicherung zu sehen . Die sind allerdings auch schon ein paar Tage alt .

image

image

image

image

So , das wars dann erstmal !
Die Menschenfrau hat zwar momentan ein Ersatzhandy , das kann aber ausser telefonieren und Uhrzeit anzeigen nichts.
Entweder mach ich nun eine Blogpause , oder ihr müsst euch mit meinen wirren geschriebenen Gedanken ohne Bilder zufrieden geben .
Mögt ihr überhaupt soviel lesen , ohne Bilder gucken ?

Bis bald
Eure Diva

Schaufensterbummel- Es gibt ein Leben nach dem Tod

Es ist Nacht , zwischen 22 und 23 Uhr .
Ich mach mich zum letzten Pipi Gang auf .
Das dauert nicht lange , geht eigentlich relativ schnell .
Ist allerdings die Abendzeitung schon da , dauert es oft ein bisschen länger , denn ich muss ja lesen was meine Lieblingsjournalisten , der Herr Jack Russel , der Herr Beagle , Frau Dackel und auch Frau Yorkshire für Nachrichten auf dem Grünstreifen hinterlassen haben.
Manchmal treffe ich auch noch Menschen , es sind immer Männer , vielleicht ist es auch immer derselbe , beim Schaufensterbummel.
Ich finde grundsätzlich Menschen komisch die nachts einen Schaufensterbummel machen , speziell in unserer Strasse , denn da gibt es nichts zu sehen .
Ein einziges Schaufenster gibt es hier .
Ich zeig es Euch . Ich habs extra bei Dunkelheit fotografiert .
Das bringt evtl. ein romantisches Feeling rüber ! 🙂

image

Hübsch , oder ?
Nein jetzt mal im Ernst . Das ist das Schaufenster von einem Bestatter und regelmässig sehe ich da nachts einen Mann minutenlang vor stehen.
Ich mein , manche suchen sich ja zu Lebeiten schon ihre Urnen aus , aber soviel Auswahl das man da ständig gucken muss gibts da nun auch wieder nicht .

image

Ich find da immer etwas gruselig . Manchmal knurre ich auch ! Mir kommt das halt komisch vor .
Manchmal fallen mir dann auch lustige Lieder ein , z.b dieses hier :

Ich mach mir da nicht soviel Gedanken was mit mir mal passieren soll .
Ich hab auch schon  was für mich  passendes gefunden, da bleibt man nämlich lange frisch drin ! 🙂
Die Firma T….r gibt da lebenslange Garantie drauf !

imageBis bald

Eure

Diva 

 

 

Einmal bitte voll tanken !

image

Bio Kraftstoff , gewolft hätte ich gerne !
Obendrauf noch einen Schuss Leinöl plus etwas Grünlippmuschelmehl !
Alles klar ?
Wo bleibt denn der Tankwart ?

%d Bloggern gefällt das: