Hilfe , für gequälte Bordeauxdogge

Neulich im Fressnapf.

‚ Entschuldigung , wo haben sie die Hunde Einstreu? ‚ hörte ich den Mann die Verkäuferin fragen.

Hundestreu???? Die Menschenfrau und ich schauten uns fragend an.

SIE denkt: Unmöglich! Wer seinem Hund zu Hause ein Hundeklo einrichtet , sollte sich lieber eine Katze halten , aber keinen Hund . Jeder Hund , egal ob riesig gross oder winzig klein , sollte die Möglichkeit haben draussen seine Umwelt zu entdecken und zu erschnuppern.

ICH denke : Cool , ein Hundeklo? Ich will auch ein Hundeklo! Dann muss ich nicht ständig raus ! Wisst ihr wie ätzend das ist , wenn man im strömenden Regen raus muss um seine Geschäfte zu erledigen?

Da hilft auch der Regenschirm nicht wirklich.

574602_206793652772563_311731447_n

Und auch mein von Kindern bewunderter Feuerwehrmantel ist nur eine sehr geringe Erleichterung

altaicosla8tcj_u0gkd4oo87gmplvppnxkdebkce9do4ac-1

‚Ich will ein Hundeklo! Ich will auch Hundestreu ! ‚ schrie ich

SIE reagierte gar nicht drauf.

Ich schrie weiter , noch lauter , ich brüllte!

Ich schmiss mich auf den Boden , wälzte mich schreiend  und schrie und schrie und schrie …..

‚ Bitteeeeee! Ich will ein Hundeklo! Bitteeeeeee! Ich will nicht mehr nass werden!

Die anderen Kunden schauten schon alle zu uns rüber und dachten wahrscheinlich meine Mebnschenfrau wäre eine böse Doggenquälerin . 🙂

Ha , genau das wollte ich erreichen! Es ist ja auch so , ich werde hier tagtäglich geqält und darf nichts , aber rein gar nichts!

SIE schüttelte nur noch den Kopf und schliff mich am Boden liegend aus dem Laden raus!

Ein Hundeklo hab ich leider immer noch nicht!

Bitte helft mir !

Wie erstellt man eigentlich eine Petition? Ich brauch eine , quatsch mehrere Petitionen.

1. Ein Hundeklo für Diva !

2. Eine rosa Couch für Diva !

3. Last but not least , ein Auto für Diva !

 

Bitte helft mir! Teilt das um die ganze Welt, auf den Mond  und gerne auch noch auf andere Planeten! 🙂

 

Liebe Grüsse Eure

leidende Diva

Advertisements

Über Donna & die blinden Simulanten

Donna packt aus ! Donna erzählt Geschichten und zeigt Bilder aus ihrem Leben mit ihren beiden blinden Simulanten

Veröffentlicht am 9. Oktober 2014 in Allgemein und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 15 Kommentare.

  1. Wo müssen wir unterschreiben? Daumen-, Pfotenabdruck, Unterschrift. Alles was geht!
    Sollen wir schon mal Plakate anfertigen? Denn wenn Du ein Hundeklo bekommst, will ich auch eins! Dieser Scheiss Regen ist nicht gut für Kurzfellhunde!

  2. Hundeklo? Nee, da mach ich nicht mit. Dann geht das Frauchen doch nicht mehr mit mir raus. Das ist ja voll langweilig. Bei den anderen beiden Petitionen helf ich dir aber gerne, Diva.

    Wuff-Wuff dein Chris

  3. Das Hundeklo im XXL-Format muss doch erst noch erfunden werden. Du willst ja nicht nur nicht nass werden und raus müssen, sondern es auch bequem haben. Aber wenn es erfunden ist, unterpfoten wir jede Petition für Dich.

    LG Andrea und Linda, die sich auch für die Homevariante entscheiden würde…

  4. Also… ach…. „Tränen abwisch vor Lachen“ ICH SEH ES BILDLICH VOR MIR! Das könnte meine Dame auch machen.

    Die Menschen haben aber auch kein Mitleid mit den armen gequälten Hunden.

    Wir wünschen Die viel Glück bei deinen weiteren Versuchen, Diva und helfen natürlich gerne mit sämtlichen Pfoten und Unterschriften.

    LG
    Petty und Paul mit Frauchen

  5. Neee Diva,
    da bin ich nicht dabei! Bewegung muss sein!!!
    Liebes Wuffi Isi

  6. LOL
    Apropos Katzen und Katzenklo: da fällt mir eine Story ein. Es ist schon reichlich lange her, als ich noch in Alfter-Birrekoven lebte. Da hatten wir mal eine Katze [Tammy war als Streuner vorbeigekommen und hatte uns adoptiert], die prinzipiell kein Katzenklo benutzen wollte, sondern immer raus ging. Sie war sehr sauber, und ließ es uns immer wissen. Hat nie in die Wohnung gemacht. Aber … es war „sehr angenehm“ 😉 mitten in der Nacht aus dem Tiefschlaf aufgeweckt zu werden, wenn Tammy miauend am Bett stand und raus wollte. Und das im ersten Stock. Also: raus aus dem warmen kuscheligen Bett in die (manchmal) kalte Nacht, runter zur Haustüre, Tür auf, Tammy raus, hoch in die Wohnung, warten auf’s Miau vor der Tür, runter, Tür auf, Tammy rein, hoch in die Wohnung und ins Bett und versuchen, wieder einzuschlafen.
    Und dann war da mal eine Nacht, mit Regen und Sturm. Ein Wetter, dass man, wie man so sagt, keinen Hund hätte vor die Tür jagen sollen. Und Tammy musste mal wieder. Wir also runter zur Haustüre. Ich mache auf, Tammy steckt die Nase raus, und stoppt, als wäre er vor eine Gummiwand gelaufen. Ich konnte richtig sein Gehirn arbeiten sehen: „Scheiß Idee, die ich da hatte!“ Stand ihm ins Gesicht geschrieben. Und dann kam eine richtige Trotzreaktion: ich lasse mich doch von Wind und Sturm nicht davon abhalten, draußen mein Geschäft zu erledigen. Er reckte sich auf und marschierte nach draußen! Das nenne ich konsequent.
    Soll ich jetzt sagen, „Nimm Dir ein Beispiel an Tammy“? 😉 Nein, werde ich nicht.
    Mach’s gut in „good ol‘ Germany“, und träume weiter von einem Hundeklo. 😉 Vielleicht steht das ja bald unter’m Weihnachtsbaum. 😉
    Liebe Grüße,
    Pit

  7. Liebe Diva,
    also so ein Hundeklo würde mir (Lotte) auch gefallen. Bei Regen draußen rum latschen ist echt eine Quälerei. Vielleicht bringt dir der Weihnachtsmann so ein Klo. Schreib doch mal einen Wunschzettel.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

Trau dich und schreib mir hier, für deinen Kommentar danke ich dir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: