Im Reich der wilden Tiere

Expedition ins Tierreich mit Dr. Diva Grzimek und Donna Sielmann

Kennt ihr das auch von früher ?

Wenn man eine Pusteblume sieht , muss man sie pflücken, pusten und darf sich dabei etwas wünschen?

Als ich diese Blume sah , hatte ich einen Wunsch , ich pustete , ganz feste und wünschte mir etwas !

20140413_092837

Ich wünschte mir , einmal eine Safari zu machen und wilde Tiere zu entdecken und zu beobachten.

Dieser Wunsch sollte schon bald in Erfüllung gehen.

Der Ranger kam uns mit seinem Ranger Mobil , was sich Stadtbus nennt fast vor der Tür abholen .

Die Fahrt dauerte ca 15 Minuten und dann waren wir auch schon in der Wildnis .

Der Ranger begleitete uns leider nicht.

Wir mussten uns in der Wildnis ganz alleine zurecht finden.

Zum Glück funktionierte die Wanderapp der Menschenfrau diesmal wieder richtig gut , so das wir uns nicht verirrten.

Als erstes kamen wir in einen gelben Dschungel.

Zuerst war kein Mensch und kein Tier zu sehen.

Ich suchte weiter …irgendwo musste es doch hier auch ein Dschungelcamp geben.

Plötzlich hörte ich etwas rascheln. Mir wurde schon etwas mulmig . Was mag da jetzt kommen? Ich hab ja doch vor grossen Tieren etwas Schiss!

Ich blickte in die gelbe Hölle ….und was entdeckte ich dort ?

Eine vom aussterben bedrohte Raps Antilope .

Schnell nahm ich die Knipse zur Hand und schoss ein Foto. Ohne Foto würde mir doch niemand glauben , das ich dieses seltene , vom aussterben bedrohte Tier mit eigenen Augen gesehen habe.

20140411_185127

Die Raps Antilope war sehr scheu . Sie hat sich wohl vor dem Auslöser meiner Foto Knipse  sehr erschrocken und verschwand einen kurzen Moment .

Ich blieb einfach wie angewurzelt stehen und wartete einen Moment .

Kurze Zeit später tauchte sie auch schon wieder auf .

Sie hatte Verstärkung mitgebracht.

Ich traute meinen Augen nicht . Was ich  sah , das konnte ich kaum glauben . Die Raps Antilope war nun in Gesellschaft von einem auch vom aussterben bedrohtem Raps Schimpansen Äffchen.

Niemals hätte ich gedacht , das sich zwei derart verschiedene Tierarten so gut verstehen.

2014-04-11 21.42.01

Ich war überwältigt und musste eine kleine Pause machen um diese Entdeckung zu verarbeiten.

Zum Glück habe ich es auch geschafft von diesem seltenen Paar ein paar Bilder zu machen.

Das ist DIE Entdeckung in der Tierwissenschaft . 🙂

Nachdem ich mich etwas erholt hatte zogen wir  weiter .

Wir erreichten ein Wasserloch !

Wasserlöcher sind immer gut . Die wilden Tiere stillen dort ihren Durst . Wir versteckten uns im Gebüsch und warteten.

Plötzlich hörten wir Geschnaufe und Getrampel.

Ein riesiger Wasserbüffel stapfte genau auf das Wasserloch zu . Er stillte seinen Durst , bevor er dann genüsslich badete .

PicsArt_1397310211784Der Wasserbüffel bemerkte uns zum Glück nicht . So konnten wir ihn ungestört eine WEile beobachten .

Als der Büffel sich wieder verzog , setzten auch wir unsewren Weg fort.

Auf einem Hügel entdeckten wir eine Herde Bergziegen . Die aber schnell die Flucht ergriffen als sie uns sahen.

20140412_142225

Wir stapften weiter durch den finstren Wald .

Auf einer Lichtung konnten wir etwas sehen . Wir erkannten es aber aus der Ferne nicht . Langsam schlichen wir uns an . Was uns nun unseren Augen geboten wurde war einfach unfassbar!

Jeder glaubt es gibt es nur im Film , oder ist schon lange tot .

Aber das ist nicht so ! Ich habe es mit eigenen Augen gesehen !

ES lebt!

BAMBI !

PicsArt_1397310588171

Bambi war ganz zutraulich . Es sprach sogar mit uns ! Wir sollten niemandem verraten das wir es gesehen haben ! Denn der Walt Disney wollte dann bestimmt wieder ein Film mit ihm drehen. Bambi wollte keinen weiteren Film mehr drehen , die Strapazen seien einfach zu gross!

Ich hoffe ihr behaltet dieses kleine Geheimnis was ich euch jetzt anvertraut habe auch schön für Euch!

Wir habens dem Bambi hoch und heilig versprochen!

Wir verabschiedeten uns und gingen weiter .

Tausende von Kilometern liefen wir ohne irgendetwas zu entdecken.

Einmal , ganz kurz sahen wir ein süsses Angora Kaninchen was im Gras sass und vor sich hin mümmelte .

PicsArt_1397311096574

Langsam erreichten wir wohl wieder etwas die Zivilisation . Denn auf einer Bank entdeckten wir einen Waldschrat der einen kleinen Snack zu sich nahm und sich dabei mit seinen verwilderten Hunden unterhielt .

20140412_130328

Ein unheimlicher Typ war das !

Schnell machten wir uns aus dem Staub !

Bevor wir dann wieder am Ranger Bus wahren sahen wir auch noch Faultiere .

20140413_144804

Mit denen war aber gar nichts anzufangen. Die waren total langweilig!

Wir gingen weiter zur Rangerhaltestelle und warteten dort .

20140412_130100

Der Rangerbus kam auch schnell und fuhr uns wieder nach Hause!

Mann das war vielleicht ein tolles Abenteuer!

 

Die nächsten Tage gingen wir ruhiger an .

————————————————————————————————-

Heute gehts mir irgendwie nicht so blendend . Ich habe etwas Rücken. Ich mach wohl eher einen ruhigen und lass mich etwas verwöhnen.

Meine Menschenfrau hat momentan etwas Probleme mit ihren Augen , so das sie mit den Blogrunden bei Euch nicht so ganz mitkommt und auch nicht überall ihren Senf dazu geben kann .

Ich hoffe ihr vergebt uns .

Bis bald

Eure Diva

P.S. Woher kommen eigentlich die ganzen Mist Spam Kommentare ? Sie landen zwar im Spam Ordner , aber kann man etwas dagegen machen  und wenn ja , was ?

 

 

Advertisements

Über Donna & die blinden Simulanten

Donna packt aus ! Donna erzählt Geschichten und zeigt Bilder aus ihrem Leben mit ihren beiden blinden Simulanten

Veröffentlicht am 14. April 2014 in Allgemein, Divas Märchenstunde und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 9 Kommentare.

  1. Ich wünschte, ich hätte so ein spannendes Leben wir Ihr! Was Ihr alles erlebt… geil!

    Clara-im-Körbchen

  2. Typisch dein Frauchen, liebe Diva!!
    Einfach perfekt, wir waren gern dabei!!
    Gute Besserung dir und Anja!!
    Liebes Wuffi Isi,
    mit Grüßen von Heidi & Ulli

  3. Das sind immer total witzige Geschichten! Danke… so hat man wenigstens was zu Lachen! 🙂

  4. Boah, was für ein Abenteuer-Tag.
    Da habt ihr ja wilde Tiere entdeckt, wow!
    Der Dschungel war aber auch dicht gewachsen, da ist ja kein Durchkommen.
    Gut, dass es Wasserlöcher gibt, da können die wilden Tiere und auch die zahmen ihren Durst löschen.
    Danke für diese herrliche Story, ich bin begeistert.
    Nein von Bambi werde ich nichts weitererzählen 😉
    Lachende Grüße Bärbel
    Und euch beiden gute Besserung ♥

  5. Dr. Diva Grzimek und Donna Sielmann – hahahaha – das kann auch nur von Euch sein… 😉

    Gute Besserung ins Krankenhaus am Rande der Stadt äh Wildnis

    Andrea und Linda

  6. Alsoooo, ich kann das gut verstehen, dass man nach solch einem aufregendem Tag Probleme mit dem Rücken und den Augen hat. Aber HALLO, wer sieht schon solch exotische Tiere? Da braucht ihr euch nicht zu entschuldigen, wenn ihr heute etwas abschlafft.
    Die „Reise“ mit euch war entspannend und bildend. Wir sehen und hören gerne mehr ;-)))))
    Allerdings habt ihr vor dem Donna Sielmann, das Dr. Dr. Prof. vergessen !!!!!
    Grüßle, euer Angus

  7. Das nenn ich mal aufregend – so viele verschiedene Tiere 😀 😉

  8. Das sind tolle Bilder und eine super Geschichte. Ich hab euch trotzdem erkannt, ätsch! Diva eine Antilope, und Donna ein Schimpansenäffchen, also wirklich. Süß sind die beiden. Meine Jungs hätten bestimmt gern mitgeforscht. Grüße von Rike mit Ben und Mazel

  9. Ich bin sprachlos – Bambi!

    Also, ich hätte mich nicht an den Waldschrat herangetraut. Besonders wenn sie essen, sollen sie gefährliich sein. Huh, mir stehn die Federn vom Leib. Das hätte schief gehen können.

Trau dich und schreib mir hier, für deinen Kommentar danke ich dir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: