Olympische Hundespiele

Hier fanden die Olympischen Hundespiele statt.

Die erste Disziplin war ein Langstreckenspaziergang von 4 Stunden.

Donna und ich hatten mächtig Spass , weil es mal wieder irgendwo war , wo wir nicht so häufig unterwegs sind.

Ich bin ja bekanntlich ein sehr anspruchsvoller Hund . Wir haben nie , die gleichen Strecken die wir spazieren gehen , täglich machen wir andere Wege , denn sonst hab ich gar keinen Bock zu laufen, das wäre mir viiiiel zu langweilig immer den gleichen Weg zu gehen.

Donna ist da anders als ich , der ist das egal wo , Hauptsache sie wird beschäftigt.

In der Disziplin Baumstammhüpfen gewann Donna die Goldmedaille

1924698_1445705432328223_1929107391_n

998154_1445661598999273_417215785_n

Ich schlug sie dann aber um Längen in der Disziplin Wasserstehen

1897009_1445705488994884_1606871510_n

1623327_1445705782328188_405208492_n

1888733_1445705732328193_1020021783_n

Ich wollte mit dem Wasserstehen gar nicht mehr aufhören. Ich sags euch , ich bin die geborene Marathonwassersteherin. 🙂

Ich hab dann gesagt , das sie ruhig schonmal weitergehen könnten , weil ich noch ein paar Stunden Wasserstehen wollte.

1888630_1445705662328200_725018502_n

Aber Donna wurde dann so depri, weil ich nicht weiter mitkommen wollte , das sie sich fast von einer Brücke gestürzt hätte .

1618546_1445705635661536_383649520_n

1507095_1445705562328210_1946106616_nDonna: Bitte Diva! Komm weiter mit uns!

1901925_1445705455661554_1579219519_n

Sie kam dann schnell angerannt und machte vor meinen Augen einen Handstand

1795915_1445705535661546_1676555877_o

Sie meinte sie würde alles für mich tun , wenn ich nur weiter mitkommen würde.

Ich wollte sie nicht enttäuschen, also ging ich weiter mit.

1779708_1445705818994851_394660482_n

Nach dem Bach ging es dann in den Wald und es kam wie es kommen musste.

Wir verliefen uns!

Meine Menschenfrau hat sich bis jetzt jedesmal in diesem Wald verlaufen.

Doof , wenn man dann noch nichtmal Empfang hat und man sein Handy nicht nach dem Weg fragen kann.

Was  sollten wir machen?

Wir waren an einer Abzweigung wo es  nach links oder nach rechts ging und SIE hatte keine Ahnung wo lang wir mussten.

Sie fragte uns.

Wir machten auch keine Anstalten ihr den richtigen Weg zu zeigen ABER , schaut euch das Video an , wir schauten beide in die richtige Richtung !

Das hat die Menschenfrau wohl übersehen.

Sie setzte sich auf einen Baumstamm in die Sonne , während ich Löcher in den weichen Waldboden buddelte und wartete bis ein Spaziergänger vorbeikam um nach dem richtigen Weg zu fragen.

Meine Menschenfrau wollte es mir nicht antun den falschen Weg zu laufen , denn ich war ja schon superweit mitgelaufen. Sie hatte wohl Angst das ich das evtl. nicht schaffen würde und sie mich tragen müsste. 🙂

Der Witz war, das wir uns gar nicht verlaufen hatten!

Wir waren genau richtig und wir hatten nur noch ca. 100 meter zu laufen bis wir an der Stelle waren wo wir den Wald verlassen konnten und wo SIE sich wieder auskannte.

Es war ein wunderschöner Spaziergang, bei strahlendem Wintersonnenschein.

Bis bald Eure DIva

die heute unbedingt einen schonenden Wellnesstag braucht

Advertisements

Über Donna & die blinden Simulanten

Donna packt aus ! Donna erzählt Geschichten und zeigt Bilder aus ihrem Leben mit ihren beiden blinden Simulanten

Veröffentlicht am 13. Februar 2014 in Allgemein und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 10 Kommentare.

  1. Im Wasserstehen bist Du wirklich unschlagbar – hoffentlich gab es für Dich und Donna daheim dann auch die echten Leberwurst-Olympia-Medaillen 😉

    Das mit dem verlaufen im Wald kenne ich leider auch – deswegen gehe ich lieber durch die Felder – da sehe ich erkenne ich meistens noch die richtige Richtung 🙂

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Laika

  2. Ich bin froh, das ihr wieder aus dem Wald gefunden habt, aber wir müssen hier auch mal sagen, das euer Frauchen total taff ist!! Ja, ihr wisst meistens wo lang, aber so ganz richtig sagen könnt ihr das ja nicht immer. Also im Grunde könnte euer Frauchen auch Angst bekommen – bekommt sie aber nicht und deshalb (unter anderem) finden wir sie Mega-Taff!!!
    Die Olympischen Medaillen, die habt ihr aber sowas von verdient! Ganz besonders du, Diva, beim Wasserstehen 🙂

    WauWau eure Joy Schnuckenknotenpelz

  3. Hehe Wasserstehen ist cool 🙂 da hast du zu recht gewonnen 🙂
    Schlabbergrüße Bonjo

  4. Wow, ich bin sicher, meines Schwester Shiloh haette Dir im Wasserstehen Konkurenz machen koennen, waere dann aber vermutlich “nur”mit Silber davon gekommen, weil sie sich mit Sicherheit irgendwann hingelegt haette 🙂
    Ich persoenlich bin ja eher bekannt fuer meine Ausdauer, Baelle durch intensives Anstarren zum fliegen bewegen zu wollen. Noch hab ich mich damit allerdings nicht fuer die Hunde-Olympiade qualifizieren koennen…..
    VG von den Rudelfuehrern sowie Dago von den Pankower Wiesen und seiner Schwester Shiloh aus OC California, USA

  5. Liebe Diva,
    meine Momo wollte auch nie den selben Weg gehen, ich bin da eher wie Donna! Bei diesem noch kaltem Wasser würde ich im „Wasserstehen“ keine Medaille gewinnen. Respekt!
    Deine Isi,
    deren Leute sich auch schon mal verlaufen haben 🙂

  6. Ihr Olympioniken, ihr seid ja Klasse drauf!
    Habt ihr schon eure Medaillen abgeholt mit Hymne und so?
    Soooo viel Wald, da kann man schonmal meinen, man hätte sich verlaufen.

Trau dich und schreib mir hier, für deinen Kommentar danke ich dir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: