Vorsicht , Geisterfahrer !

image

Warnung an alle in Dormagen !
In der Rathausgalerie befindet sich zur Zeit ein mit erhöhter Geschwindigkeit  und ohne Fahrerlaubnis fahrender Kevin ( Name von der Redaktion geändert )
Kevin ist ca 1 – 2 Jahre alt und hat Spass an seinem Rutscheauto und an einem Collie .
Zeugen berichten uns das er mit überhöter Geschwindigkeit direkt auf den Collie zu fuhr.
Seine Mutter rief ihn noch mehrere male, aber Kevin war wohl ausserhalb des Einwirkungsbereiches seiner Mutter.
Die Collie Besitzerin konnte ihren Hund schützen , indem sie ihn zwischen dem Schaufenster eines Modegeschäftes und sich setzte, sie hockte sich neben den Hund, beruhigte ihn und hielt mit ausgestrecktem Arm den kleinen Kevin davon ab näher zu kommen.
Kevin gab dann zum Glück auf und fuhr wieder zu seiner Mutter.
Collie und Besitzerin setzten ihren Weg dann umgehend fort.
Die Mutter kam den beiden noch entgegen, kein Wort verlor sie !

Also, ich bin ja froh, das ich nicht dabei war. Denn ich hätte bestimmt mal Wuff gemacht , wenn der kleine Kevin mir so schnell so nah gekommen wäre.
Und wenn ich mal Wuff mache, ist das Geschrei oft gross, weil ich halt ein grosser Hund mit einer tiefen lauten Tenorstimme bin !
Grosse Hunde dürfen in dieser Gesellschaft ja leider nicht mal was sagen !
Sie haben gefälligst ihr Maul zu halten !:(

Ich hab vollstes Verständnis für das Kind. Es ist halt noch ein kleines Kind und hat sich nichts dabei gedacht. Es hatte halt einfach nur Spass !
Aber ich zweifel immer öfter am Verstand mancher Eltern.
Sie sind in der Pflicht ihre Kinder vernünftig zu beaufsichtigen und zu erziehen, genauso wie jeder Hundebesitzer diese Pflicht für seine Hunde hat.

Übrigens , wenn wir uns mal doof verhalten und irgendetwas grundlos anbellen, entschuldigen sich unsere Menschen immer.
Eine kleines ‚ Entschuldigung ‚ hätte der Mutter bestimmt keinen Zacken aus der Krone gebrochen .

Es ist oft unglaublich , aber diese Geschichte wie auch viele andere Geschichten von mir sind wirklich passiert und nicht erfunden !
Wir wohnen mitten in einer Kleinstadt und wenn wir von unseren Gassigängen am Rhein oder sonst wo nach Hause gehen, müssen wir zwangsmässig durch die Stadt.
Wir fahren auch viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da trifft man dann auch viele .
Wir haben aber trotz allenm überwiegend nette , freundliche Begegnungen, das muss ja auch mal erwähnt werden 🙂

Trotzdem , schreibe ich auch gern mal die ein oder andere doofe Geschichte hier nieder.
Vielleicht liest es zufällig mal eine Mutter von einem Kleinkind und macht sich Gedanken.
Dann wird die nächste Hundebegegnung vielleicht etwas schöner !

Bis bald
liebe Grüsse
Eure Diva

Advertisements

Über Donna & die blinden Simulanten

Donna packt aus ! Donna erzählt Geschichten und zeigt Bilder aus ihrem Leben mit ihren beiden blinden Simulanten

Veröffentlicht am 25. Juli 2013, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 9 Kommentare.

  1. Tja, kenne ich gut und ist mir auch schon mit Linda passiert. Da kann man Deine Geschichte 1 zu 1 nehmen, weshalb ich das Ganze hier nicht noch mal ausführen muss. Nur hat in unserem Fall die Mutter nicht mal versucht, ihren Steppke davon abgehalten. Ich war nah dran, sie zu fragen, ob sie das jetzt auch mit einem Rottweiler riskiert hätte, aber bei manchen Individuen lohnt sich die Mühe einer persönlichen Ansprache nicht.

    Solche „Anekdoten“ habe ich dann immer im Kopf, wenn es wieder heißt, dass irgendwo ein Kind von einem Hund gebissen worden ist. Wie Du schon schreibst, beide Seiten haben da eine gewisse Verantwortung und Aufsichtspflicht zu tragen.

    Und leider hat man es mit großen Hunden und gewissen Rassen nicht leichter. Dabei steht auch einem Tier ein Recht auf Meinungsäußerung zu, finde zumindest ich…

    Ansonsten handhaben wir es wie Ihr. Auch uns passiert mal ein Patzer und dann entschuldigen wir uns. Da bricht man sich wirklich keinen Zacken aus der Krone und wir sind schließlich alle keine Heiligen…

    LG Andrea und Linda, die natürlich auch nicht nur unerfreuliche Begegnungen haben

    P.S.: Ich wollte schon die ganze Zeit mal fragen, wie die Begegnungen mit fremden Hunden ablaufen. Verhalten sich andere Hundehalter da rücksichtsvoll oder gibt es Schwierigkeiten?

    • Begegnungen mit anderen Hunden laufen extrem unterschiedlich ab. Es gibt solche und solche! Die meisten sind schon rücksichtsvoll, aber es gibt auch noch andere, die ihre an der Leine , oft auch Flexileine einfach zu Donna hinrennen lassen und meinen der arme Hund müsste jetzt mitten in der Stadt an der Leine oder im Geschirr ne Runde spielen. Sie ärgern sich dann auch noch wenn man es nicht zulässt.
      Wir haben genügend Möglichkeiten frei zu spielen, die paar Minuten die wir angeleint sind dürfen wir nicht spielen sagt Frauchen.

      Wenn ich , Diva aber auch dabei bin, haben wir solche Probleme eigentlich nie. Dann gehen Hundebesitzer , (meistens kleine angeleinte Hunde) aus dem Weg, weil sie Angst haben das ich ihren Hund aufesse. Dabei mag ich die kleinen total gerne! 🙂

      L.G. Diva

  2. Hallo Diva,

    ich glaube, dass sich das nicht beigebrachte Benehmen einiger Kinder aber leider auch nicht nur auf Hunde erstreckt.
    Wenn Frauchen und Herrchen im Restaurant sind, muss ich ganz brav unter dem Tisch liegen. Manche Eltern lassen ihre Kinder allerdings mit Straßenschuhen auf den Stühlen oder Bänken „rumturnen“. Herrchen wollte das schon mal nachmachen, Frauchen hat ihn aber daran gehindert.

    Ein freundliches Wuff
    Clooney

  3. Danke, das musste mal gesagt werden. Frauchen fällt es auch manchmal schwer, wenn wir die Schelte für sowas bekommen, ruhig zu bleiben!
    Ganz liebe Grüße
    von Max und seiner Bande!

  4. Problematische Begegnungen mit kleinen Kindern und deren leichtsinnigen Eltern kennen wir auch. Nicht unbedingt mit Rutscheautos, aber das geht auch mit Dreirädern oder sogar zu Fuß. Wenn dann noch einer von uns bellt, dann heißt es gleich wir sind böse. Dabei wollen wir doch blos nicht umgefahren oder umgerannt werden.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

  5. Wieder einmal typisch, Kinder dürfen ALLES, Hunde sind NUR „Hunde“ 😦
    Empörtes Wuffi Isi

Trau dich und schreib mir hier, für deinen Kommentar danke ich dir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: