Archiv für den Monat Juli 2013

Es war einmal….

Es war einmal ein bewölkter aber warmer Sommertag.
Die Prinzessin ging mit ihrer Dienerin spazieren.
Sie kamen an einen Schweinebrunnen vorbei.
Die Prinzessin setzte sich erhobenen Hauptes zwischen die Schweine und dachte sie sei hier eh die schönste.
Die Dienerin , schaute sich den Brunnen an und überlegte , ob sie die Prinzessin darin ertränken sollte.

image

Lange schon war sie von ihrer Arbeit als Dienerin genervt und sie hatte die Nase voll von dieser hochnäsigen eingebildeten Prinzessin.
Aber dieser Brunnen war leider nicht tief genug um die Prinzessin zu ertränken und verschwinden zu lassen , also zogen die beiden weiter.
Sie  kamen an eine schöne Allee .

image

Dann kamen sie an netten Pferdchen vorbei .

image

Die Dienerin rief : “ Hallo, ihr Pferdchen ! Kann mal einer von Euch kommen ? “
Sofort kam einer der Truppe angetrabt und fragte die Dienerin womit er ihr behilflich sein könnte.

image

„Hör mal schwarzer,“ sagte die Dienerin , „hast du eine Idee wie ich die Prinzessin verschwinden lassen kann ? “
„Hmm, ich weiss nicht so recht , meinte das Pferdchen. Wir haben hier keinen Stall auf unserer Weide , wo wir sie verstecken könnten.
Aber sperr sie doch dort drüben in dem alten Gemäuer ein. Dann bist du sie los , meinte das Pferdchen.

image

Die Dienerin fand diese Idee nicht schlecht . Sie erzählte der Prinzessin das dort ein wunderhübscher Prinz wohnte , der unbedingt eine Prinzessin kennenlernen wollte und lockte sie dort hin.
Leider war alles verriegelt und niemand zu Hause , also gingen die beiden weiter.
Sie rannten gemeinsam über Wiesen . Ständig ärgerte die Prinzessin ihre Dienerin, denn sie konnte viel schneller laufen.
Die Dienerin  ist eine etwas kräftigere Person und halt nicht die schnellste, aber einmal auf einer Kurzstrecke , gab sie alles und überholte die Prinzessin.

image

Die Prinzessin fand das gar nicht toll, denn sie wollte immer die schnellste, die schönste und die beste sein. Sie spurtete los und hing ihre Dienerin ab, die dann etwas gefrustet hinterher trabte.

image

Als sie so vor sich her trabte , kam der Dienerin eine Idee . Sie verharrte kurz im hohem Gras um kurz nachzudenken.

image

Sie musste mit der Prinzessin unbedingt zum Strand . Das wäre der ideale Ort um das Prinzesschen verschwinden zu lassen.
Also ging es weiter zu Diva Beach, der Strand der verschwundenen. Hier hatte die Dienerin schon früher einige Leichenteile gefunden.
Unter anderem Teile von toten Feldhasen, Teile von toten Fischen und sogar schon komplette Fischleichen, einen toten Igel gab es auch einmal.
Ja, das wäre der richtige Ort um die Prinzessin verschwinden zu lassen.

image

Die Prinzessin ahnte von dem Vorhaben ihrer Dienerin noch nichts und schlenderte singend und gutgelaunt durch die Gegend.

image

Sie setzte sich auf einen Thron und rief in einer Tour aus : Ich bin die Beste ! Ich bin die liebste ! Ich bin die schönste !

image

Die Dienerin kochte vor Wut ! Sie konnte dieses eingebildete Geschöpf einfach nicht mehr länger ertragen.
Sie  würde sie nun unverzüglich hier am Strand beseitigen. Verbuddelt werden muss sie , dachte die Dienerin und sie fing an ein grosses Loch zu buddeln.

image

Die Prinzessin machte sich natürlich gleich wieder über ihre Dienerin lustig.
Sie legte sich daneben und fragte : Was buddelst du denn da wie blöde ? Ich würde das niemals tun , denn davon bekommt man schmutzige Nägel. Ausserdem mag ich den Sand nicht auf meinem zartem Gesicht. Das macht Kratzer im Teint !  Naja, buddel ruhig mal weiter , du bist ja eh ein Bauerntrampel.

image

Die Prinzessin legte sich später etwas abseits und beobachtete das gebuddele lieber aus der Ferne.

image

Die Dienerin steckte voller Energie, wie nur selten zuvor. Sie buddelte und buddelte und buddelte

image

Als das Loch dann gross genug war rief sie die Prinzessin.
Prinzessin , komm schnell! Ich glaube ich habe einen Schatz gefunden ! Hier sind Goldknochen !
Die gierige Prinzessin kam sofort angerannt und wollte ihre Dienerin von dem Loch vertreiben.

image

Die Dienerin liess sich das aber nicht gefallen.

image

Sie gab der Prinzessin einen Schubs und schob sie ins Loch hinein

image

Tiefer und tiefer

image

image

Letztendlich war die Prinzessin ganz im Loch verschwunden. Schnell legte die Dienerin sich mit ihrem ganzen Gewicht drauf , drückte und schob noch etwas und verbuddelte die Prinzessin bei lebendigem Leibe !

image

So, nun hab ich es geschafft ! Ich bin die doofe , eingebildete Krawallprinzessin los ! Dachte sich die Dienerin und  setzte ihren Weg fort .

Wenn die Prinzessin nicht gestorben ist , dann läuft sie heute immer noch als Standschönheit an Diva Beach umher ! 🙂

Und  nun noch ein passendes Zitat :

Die Arroganz der Kleinen ist es immer von sich, die der Grossen, nie von sich zu reden !
(VOLTAIRE )

Bis bald
Eure Diva
P.s. Diese Geschichte ist frei erfunden und beruht nicht auf einer wahren Begebenheit ! Ähnlichkeiten mit Hunden aus dem realem Leben, sind rein zufällig ! 🙂

Vorsicht , Geisterfahrer !

image

Warnung an alle in Dormagen !
In der Rathausgalerie befindet sich zur Zeit ein mit erhöhter Geschwindigkeit  und ohne Fahrerlaubnis fahrender Kevin ( Name von der Redaktion geändert )
Kevin ist ca 1 – 2 Jahre alt und hat Spass an seinem Rutscheauto und an einem Collie .
Zeugen berichten uns das er mit überhöter Geschwindigkeit direkt auf den Collie zu fuhr.
Seine Mutter rief ihn noch mehrere male, aber Kevin war wohl ausserhalb des Einwirkungsbereiches seiner Mutter.
Die Collie Besitzerin konnte ihren Hund schützen , indem sie ihn zwischen dem Schaufenster eines Modegeschäftes und sich setzte, sie hockte sich neben den Hund, beruhigte ihn und hielt mit ausgestrecktem Arm den kleinen Kevin davon ab näher zu kommen.
Kevin gab dann zum Glück auf und fuhr wieder zu seiner Mutter.
Collie und Besitzerin setzten ihren Weg dann umgehend fort.
Die Mutter kam den beiden noch entgegen, kein Wort verlor sie !

Also, ich bin ja froh, das ich nicht dabei war. Denn ich hätte bestimmt mal Wuff gemacht , wenn der kleine Kevin mir so schnell so nah gekommen wäre.
Und wenn ich mal Wuff mache, ist das Geschrei oft gross, weil ich halt ein grosser Hund mit einer tiefen lauten Tenorstimme bin !
Grosse Hunde dürfen in dieser Gesellschaft ja leider nicht mal was sagen !
Sie haben gefälligst ihr Maul zu halten !:(

Ich hab vollstes Verständnis für das Kind. Es ist halt noch ein kleines Kind und hat sich nichts dabei gedacht. Es hatte halt einfach nur Spass !
Aber ich zweifel immer öfter am Verstand mancher Eltern.
Sie sind in der Pflicht ihre Kinder vernünftig zu beaufsichtigen und zu erziehen, genauso wie jeder Hundebesitzer diese Pflicht für seine Hunde hat.

Übrigens , wenn wir uns mal doof verhalten und irgendetwas grundlos anbellen, entschuldigen sich unsere Menschen immer.
Eine kleines ‚ Entschuldigung ‚ hätte der Mutter bestimmt keinen Zacken aus der Krone gebrochen .

Es ist oft unglaublich , aber diese Geschichte wie auch viele andere Geschichten von mir sind wirklich passiert und nicht erfunden !
Wir wohnen mitten in einer Kleinstadt und wenn wir von unseren Gassigängen am Rhein oder sonst wo nach Hause gehen, müssen wir zwangsmässig durch die Stadt.
Wir fahren auch viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da trifft man dann auch viele .
Wir haben aber trotz allenm überwiegend nette , freundliche Begegnungen, das muss ja auch mal erwähnt werden 🙂

Trotzdem , schreibe ich auch gern mal die ein oder andere doofe Geschichte hier nieder.
Vielleicht liest es zufällig mal eine Mutter von einem Kleinkind und macht sich Gedanken.
Dann wird die nächste Hundebegegnung vielleicht etwas schöner !

Bis bald
liebe Grüsse
Eure Diva

Du alte Sau!

“ Du alte Sau ! “ hat sie zu mir gesagt .

“ Hast dich wieder in irgendeiner Stinkekacke gewälzt und dir den ganzen Hals vollgeschmiert ! “ hat sie gesagt

“ Das nächste mal nimm ich dich nicht mehr mit nach Hause! !“ hat sie gesagt.

“ Ich werde dich hier im Wald irgendwo an einen Baum anbinden ! “ hat sie gesagt.

“ Die spinnt doch , die Alte ! “ hab ich gedacht

“ Das macht sie sowieso nicht! “ hab ich gedacht

“ Ich liebe aber mein Parfum ! “ hab ich gedacht.

“ Ich werde es wieder tun! “ hab ich gedacht

“ Soll sie doch sauer sein! “ hab ich gedacht……….

…………………………………………………..

10 Minuten später, auf einem Feldweg.

Sie stolpert , wegen einem Loch in der Wiese.

Sie fällt zu Boden.

Ich grinse, aber nur innerlich.

Sie bleibt einen Moment auf dem Boden sitzen, weil ihr der Knöchel etwas weh tat.

Ich und auch Donna schmeissen uns  aus Symphatie gleichzeitig platt, neben sie und wälzen uns, aber diesmal nicht in Stinkekacke , sondern einfach nur so im Gras!

Sie findet das soooo süss, freut sich , lacht und streichelt uns, sogar meinen Stinkekacke Hals!

Ha , seht ihr , egal wie oft ich mich in Stinkekacke wälze, sie hat mich trotzdem lieb! 🙂

Bis bald Eure Diva

P.S. Ihr Knöchel hat nix, denn sie hat Gummiknochen, die konnte danach leider wieder zügig weiter laufen.

Ich bin ein Flunderhund

image

Vorsicht, sonst Sonnenstich !

image

Hat einer die Nummer von Miss Sophie?

Die soll ihren doofen Teppich holen kommen !
Ich stolper da immer drüber !

image

Wer anderen eine Grube gräbt…

Windhunde unter sich

image

Man beachte den linken Windhund 🙂

image

Flughunde

image

Gruppenselbstmord

 

z-bild

 

Ein grauenhafter Fund , in Dormagen. Eine Bordeauxdogge fand heute in den späten Morgenstunden drei Gruppenselbstmörder in ihrem Pool. Es handelt sich um einen dicken Käfer, eine Wespe und ein anderes Tier mit Flügeln. Warum diese drei Lebewesen freiwillig ihrem Leben ein Ende setzten ist nicht bekannt! Die Polizei geht nicht von einem Gewaltverbrechen aus!

Waffenschein

image

Abgeblubbert

image

Ich kann was, was du nicht kannst !

image

Stiftung Divatest – Ruff Wear Swamp Cooler -Kühlweste

Als vor Wochen diese tropischen Temperaturen herrschten, haben wir sie bestellt, meine Kühlweste.
Pünktlich als der Paketmann vor der Türe stand, wurde natürlich das Wetter wieder kühler, so das ich keine Kühlweste brauchte.

Heute haben wir sie dann aber mal hervor geholt. Mir ist es heute nämlich wieder viel zu warm. Bei solch einer wärme habe ich gar keine Lust spazieren zu gehen und wenn , dann schleiche ich nur ganz langsam hinterher.
Zum spielen mit Donna oder überhaupt etwas schnellere Bewegungen hab ich dann keine Lust !

So nun zur Stiftung Divatest
So sieht sie aus :

image

image

In die Grösse XL passt mein Modelkörper gut rein ! Ich dachte zuerst , mein dicker Schädel würde nicht durch das Kopfloch passen, aber er passte, es sitzt wie angegossen.
Der figurbetonte Schnitt  steht mir gut!
Das Stöffchen ist leicht und wirklich sehr angenehm.
Schön das auch an der Brust ein Latz Richtung Bauch führt.

Die Weste wird nass gemacht , ausgedrückt und dann angezogen.
Selbstverständlich geht das auch anders herum. Erst Weste anziehen und dann nassmachen, falls ihr noch bei einem Wet West Contest teilnehmen wollt. 🙂

Ich muss sagen, das ist echt ein klasse Ding !
Ich empfand sie als sehr angenehm, sie hielt was sie versprach , sie kühlt !
Sie kühlt so gut, das ich sogar mit Donna um die Wette rannte und spielte !
Normalerweise ist daran bei heutigen Temperaturen nicht zu denken !

image

image

Testergebnis :
SEHR EMPFEHLENSWERT !

Hier die Artikelbeschreibung:

Ruff Wear – „Swamp Cooler™

An einem warmen, sonnigen Tag eilen Hunde, denen es zu warm ist, in den Schatten. Dort legen sie sich hin und hecheln die Hitze aus sich heraus. Diese Hunden brauchen eine Klimaanlage – einen Ruff Wear „Swamp Cooler“ – um kühl, glücklich und aktiv zu bleiben.

 

Verwendungszweck

Um Hunde bei großer Hitze kühl zu halten und vor der Sonne zu schützen.

 

Anwendung

Beat the heat und bleibe cool während aller Aktivitäten: Wandern und Radfahren bei heißem Wetter, Spaziergänge im Sommer, Spielen am Strand, Boot fahren unter sengender Sonne oder dem täglichen Toben im Garten.

 

Hauptvorteil

Der Swamp Cooler verwendet den natürlichen Prozess der Evaporativen-Kühlung um den Hund bei Hitze zu kühlen. Tauscht die Hitze des Hundes mit der Kühle des gespeicherten Wassers. Die Hitze verschwindet durch das Verdampfen des Wassers.

Eigenschaften

  • Drei-Lagen-Konstruktion maximiert den Kühleffekt
  • Oberste Schicht aus Air-Mesh generiert die Evaporation(Verdunstung) und lässt die Hitze entweichen
  • Mittlere Lage absorbiert und lagert das kühlende Wasser
  • Untere Schicht kühlt den Hund
  • Die helle Farbe reflektiert das Sonnenlicht und die ultraviolette Strahlung für zusätzlichen Sonnenschutz

Falls es euch auch schnell zu warm wird und ihr auch solch eine Weste haben möchtet, könnt ihr sie hier bestellen :

Adventure-Dogs Hundeshop Klick 

Ein aufregender Morgen ! Von Humpelbeinen, Tierarzt und Dogdance !

Was hat das alles miteinander zu tun ? Nichts ! Hier hat sich keiner beim Dogdance ein Bein verknackst !
Ich erzähl mal ganz von vorne .
Ich, das tanzende Elfchen , soll ja irgendwann ein paar Minütchen auf den Bolero tanzen können.
Ich kann schon einige Dogdance Elemente  ! Lacht nur ! Ich mach das toll , wenn ich Lust habe ! Ich werde noch zur Primadoggenballerina ! 🙂

Da meine Menschenfrau mir zwar sehr gut die Tricks beibringen kann, aber selbst tanzt als hätte sie zwei Holzbeine und auch für musikalische Choreographie überhaupt kein Gefühl hat, brauchen wir dabei Hilfe !
Diese Hilfe wollte uns die Angelika von Pfoten im Takt geben !
Sie will immer noch , nur mit uns ist das so kompliziert !
Irgendwie klappt das mit den Terminen nicht !
Entweder ist es zu heiss, denn bei Hitze hat die Doggenballerina eh kein Bock,oder es ist zu kalt oder zu nass !
Doggenballerinen haben nämlich nur Bock auf tanzen und andere Aktivitäten, die etwas anstrengender als Wasser stehen sind , wenn Doggenidealwetter ist ! 🙂

Heute vormittag ist eigentlich solch ein Idealwetter, ja und wir hatten auch mit der lieben Angelika einen Termin .
Dieser Termin musste aber leider unsererseits schon wieder abgesagt werden.
Nein, diesmal nicht wegen mir , sondern wegen der Donna.

Donna hatte heute morgen ganz plötzlich ein dickes Bein. Gestern abend war davon noch nichts zu sehen. Sie konnte kaum laufen und humpelte auf die Menschenfrau zu.. Diese untersuchte das Flusentier sofort , konnte aber nichts finden. Da ihre Augen nicht die besten sind guckte unser Menschenkind mal mit.
Doch auch sie fand nichts !

Der Termin wurde natürlich sofort abgesagt , denn da musste wohl der Doc mal schauen .
Eine halbe Stunde später entwickelte sich das Humpelbein zum ziemlich stark blutendem offenem Notfallbein.
Sofort Tierarzt !

Da der Arzt unseres Vertrauens nicht direkt um die Ecke ist, brauchten wir einen Chaffeur !
Hmm. Das Menschenkind hätte uns ja gefahren, aber die war inzwischen schon in der Berufsschule.
Also riefen wir die Nummer einer lieben Freundin an die uns schon oft angeboten hat das sie gerne unser Chauffeur  sein würde , besonders im Notfall.

Schön war , das die Freundin auch noch eine liebe Chefin hat , die sie während ihrer Arbeitszeit freistellt um für Donna den  Krankenwagen zu spielen !

Schön ist …wenn der Doc , der eigentlich kurz vor einer OP stand, alles stehn und in Narkose liegen lässt um das Flusentier zu behandeln.
Etwas rasiert, die suppende blutende Wunde ausgespült, zwei kleine Löcher gefunden , die wahrscheinlich durch Grannen verursacht wurden und eine Entzündung hervorgerufen haben., Zugsalbe drauf , Verband drum , Medikamente gespritzt und fertig, bis Freitag, wenn das Flusentier den Verband solange drum lässt.

Blöd ist…wenn der Bus in die Heimat…sich hinter dem Bus in die entgegengesetzte Richtung versteckt und Frau Blindie das erst bemerkt als der Bus vorbeifuhr und sie ihn von hinten sah. Da nutze auch rennen, rufen und winken nichts mehr.

Schön ist dann aber auch…wenn der Mann von Frau Blindie , ebenfalls einen netten Chef hat , der Frau Blindie samt Flusentier abholt und nach Hause bringt !

Danke Regine, danke Frau Chefin von Regine, Danke Dr. Miebach, Danke Herr Chef von Frau Blindies Mann ! 🙂

Ich vermute mal , das ich durch Donnas Humpelbein heute auch einen sehr chilligen Tag haben werde , was ich auch überhaupt nicht schlimm finde !
🙂
Hier nun noch ein Bildchen vom Collie mit Holzbein 🙂

image

Bis bald
Eure Diva

P.S. Lasst euch immer schön von Euren Menschen auf Grannen untersuchen !

 

Für alle , die nicht wissen was Grannen sind ! Bitte lesen! Klick !

Nationalpark Eifel

Der Nationalpark Eifel bietet einige verschiedene geführte Wanderungen an.
http://www.nationalpark-eifel.de/go/eifel/german/Gefuehrtes_Wandern/Gefuehrtes_Wandern.html

Schon länger wollten wir mal an solch einer Wanderung teilnehmen. Gestern kam es nun dazu .
Die Wetterbedingungen waren ideal, nicht zu warm, nicht zu kalt und nicht zu nass !
Hunde sind dort auch gern gesehene Gäste, allerdings müssen sie die ganze Zeit an der Leine bleiben , was ich aber auch verstehen kann .

Die Wanderung wird von einem Ranger geführt , der unterwegs immer kleine Stops machte und sehr viele Dinge über Flora und Fauna erklärte.
Das war sehr interessant und alle Menschen konnten noch etwas lernen.
Ich nutzte diese Stops um ein Päuschen zu machen und mich was ins Gras zu legen .

image

image

image

Der Ranger hatte auch Anschauungsmaterial in Form von Bildern und präperierten Tierteilen ( Beinen  mit Füssen mit ) um verschiedene Spuren zu erklären.
Diese Tierteile fanden wir Hunde sehr interessant , aber wir durften uns die nicht genauer ansehen ! Schade !

image

image

Er  zeigte uns Gräser , Bäume und Pflanzen und erklärte uns viel dazu !

image

image

Es hat uns allen sehr viel Spass gemacht und wir möchten unbedingt auch noch an anderen geführten Wanderungen im Nationalpark Eifel teilnehmen.
Einfach toll und empfehlenswert!
Hier noch ein paar Bildchen :

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

image

Hier fange ich gerade ein paar Mücken, man darf hier zwar nicht jagen, aber ich glaube das hat niemand bemerkt ! 🙂

image

image

image

image

image

image

image

image

image

 

Diese Führung war völlig kostenlos!

Wo gibt es heute noch etwas kostenlos in super Qualität???

Richtig, nur im Naturpark Eifel!

Darum sammelten wir für den Ranger ein kleines Trinkgeld ein und überreichten es ihm hochoffiziell in einem Kacktütchen!

Das hat er für seine tolle Arbeit wirklich verdient!

Bis bald

Eure Diva

%d Bloggern gefällt das: