Archiv für den Monat August 2012

Sehr lesenswert

Ist die Erde eine Scheibe?

Gibt es  Killerkarren ?

Bringt der Klapperstorch die Kinder?

Hilft Knoblauch gegen Vampire?

Gibt es KAMPFHUNDERASSEN ?

Und vieles mehr

Alle Antworten findet ihr hier! ( Klick)

Adventure Tour zum Kaarster See

Meine Menschen sind in ihrer Mobilität zwar wegen ihrer Sehbehinderung etwas eingeschränkt, aber trotzdem machen sie immer wieder gerne Ausflüge mit uns in fremde Gebiete.

Diese müssen dann aber mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sein.

Dank des Smartphones , mit Karte und Navigation ist es auch um einiges leichter geworden als es früher für sie war. Selbst wenn man sich verläuft, was immer wieder vorkommt, findet man den Weg zurück und muss nicht in irgendwelchen Wäldern rumirren. 🙂

Ich liebe das wenn wir irgendwo ganz fremd sind. Ich liebe es zu schnuppern und die Gegend zu erkunden und ganz besonders liebe ich es , wenn ich dann noch ein Gewässer finde.

Heute habe ich einen See gefunden.

Den Kaarster See!

Eigentlich sind es zwei Seen. Der kleine Kaarster See und der grosse Kaarster See.

Der kleine ist aber für Hunde verboten, der ist nur Badesee. Sehr schön angelegt und für Familien mit Kindern sehr gut geeignet, aber halt für uns Hunde verboten, also für meine Menschen uninteressant.

Ich witterte das Wasser sofort und ich wurde sehr lebendig und lauffreudig, aber wir mussten erst an dem kleinen See vorbei und dann waren wir endlich da.

Glasklares Wasser

Ideal zum Wasserstehen 🙂

Um den See führt ein Rundweg. Alle paar meter gibt es Trampelpfade die zum Wasser führen. Ideal für einen Spaziergang an einem warmen Tag.

Schade ist nur , das eine hälfte vom See direkt an eine Autobahn grenzt. Es ist dementsprechend laut, das passt eigentlich nicht zu diesem idyllischem Fleckchen, aber zum Glück ist angrenzend zur Autobahn ein Zaun, so das man keine Angst haben muss, das der freilaufende Hund mal eben per Anhalter wieder nach Hause fährt oder gar einfach auf die Autobahn läuft.

Kurz bevor wir den See wieder verliessen, trafen wir eine kleine knubbelige Fledermaus.

Meine Menschen sagten das das eine Französische Bulldogge wäre, ich glaub das aber nicht!

So klein und knubbelig….niemals ist das eine Dogge! 🙂

Aber eins muss man ihr lassen, sie konnte rasend schnell Schwimmen.

Ich hab noch nie einen kleinen Hund so schnell schwimmen sehen.

Einfach genial, war die!

Es war ein schöner Ausflug! Nun bin ich kaputt und penne!

Hier gibt es noch einen kleinen Rundumblick von der Brücke zwischen kleinem und grossem Kaarster See aus gesehen

Rundumblick (klick)

Bis bald

Eure

P.S. Falls noch jemand schöne hundegeeignete Ausflugsziele  kennt,im Raum in und um Köln, Düsseldorf, Neuss,  Bergisch Gladbach, Bonn, oder sonstwo , die aber mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sind, dann schreibt uns doch bitte in den Kommentaren. Wir sind für jegliche Hinweise dankbar und offen neue Gegenden kennenzulernen. DANKE!

Jede Menge Schafe

Uijuijuijui ! Links von mir ganz weit hinten, die hellen Flecken….jede Menge Schafe

Ohhh und genau entgegenkommend, auf dem gleichen Weg….ne ganze Herde……

Wir konnten nicht wirklich ausweichen. Ausserdem musste Die Menschenfrau mit dem Schäfer quatschen, weil sie ihn kennt. ( Schäfer sind ja manchmal seltsame Menschen, aber dieser, ist der wohl netteste Schäfer der Welt , mit dem richtigen Gespür für Hunde )Wir mussten ganz nah dran vorbei! Ich hab nix gemacht, aber das ist normal, ich find Schafe blöd und bin froh wenn sie wieder weg sind, aber auch Donna scheint nun langsam erwachsen zu werden. Auch sie ging ganz brav und gesittet dran vorbei. 🙂 Menschenfrau freute sich darüber wie Bolle und wir freuten uns einfach mal mit! 🙂

Bisher bekam sie immer leichte hektische Anfälle wenn sie solchen Tieren begegnete. Da kam wohl der Hütetrieb durch. Mittlerweile denkt sie wahrscheinlich, das sie eine Bordeauxdogge ist! 🙂

Und hier noch ein kleines Video , aber ohne Schafe !

 

Bis bald Eure

Diva

Gelber Hund – Yellow Dog

Klickt auf das Bild für mehr Infos!

Ich finde es eine Super Idee , die unterstützt werden sollte.

Und man kann sich nur wünschen, das  bald möglichst viele Menschen wissen was ein gelbes Schleifchen oder Halstuch zu bedeuten hat .

Bis bald

Eure Diva

Ene mene Miste……

….es rappelt in der Kiste

Ene mene Meck und ich bin weg! 🙂

( oder auch Indoor Agility)

Bis bald

Eure

Wer war das ?

Die Menschenfrau war draussen Blumen giessen.
Plötzlich hörte sie ein lautes ‚Kladeradatsch.‘
Sie wollte gerade wieder rein um zu gucken was das war, aber Donna und ich kamen ihr schon erschrocken entgegen.
Sie glaubte dann der Lärlm wäre woanders hergekommen und goss weiter die Blümchen.
Als sie dann fertig war und wieder rein kam, sah sie die Bescherung .

Zuerst dachte sie, ich hätte das aus Versehen beim aufstehen umgeschmissen.

Ich lag nämlich kurz vorher daneben auf den kühlen Fliesen.

Aber bei genauerem hinsehen stellte sie fest, das das nicht sein konnte.

Der größere Blumentopf, der hätte mir vielleicht umkippen können, aber nicht diese kleine flache Schale, in der auch noch Deko Vögelchen sassen und rausgezogen waren.

Ausserdem wär die ganze Erde nicht so weit weg geflogen!

Donna hat schon länger nicht mehr gegärtnert, aber wie man sieht, ihr steckt es im Blut! Sie kann nichts dafür!

Gemein ist nur, das sie es auf mich schieben wollte!

Hinterlistiges Spitzmaul! 🙂

( P.S. Das ist an einem sehr schwülen Tag passiert, an dem wir wenig gemacht haben. Ich war froh drum, aber Donna sucht sich dann halt eine andere Beschäftigung! )

Ist ja wirklich vorbildlich wie fleissig sie ist!

🙂

Bis bald

Eure 

Diva

 

 

Eine schrecklich ‚ bekloppte‘ Familie !

Hallo ihr lieben,

Heute habe ich euch wieder einiges zu erzählen.

Ich fang mal von vorne an.

Der ‚übriggebliebene‘ Harvey ist in Wirklichkeit gar nicht übrig geblieben.

Er hat nur auf sein ideales zu Hause gewartet und das ist bei meinem Collikumpel Jojo und seinem Menschenmann.

Jojos Menschenmann hat sich schon bei den ersten Harvey Fotos in Harvey verliebt und nachdem auch Jojo ihn das erstemal kennengelernt hat, wurden die Überlegungen immer intensiver , Harvey ins Jojo Rudel aufzunehmen.

Jojo schien icht abgeneigt…und der kleine Harvey ist sowieso jedem neuem netten Menschen und Hund sehr aufgeschlossen.

Am Freitag war es dann soweit, Tante Diva fuhr mit Jojo und seinem Menschenmann zu den Collies of Magic Memories. Natürlich war auch Donna und unsere Menschenfrau dabei.

Wir verbrachten mit dem verrückten Spitzmaulrudel einen sehr schönen Nachmittag.

Harvey ahnt noch nichts von seinem Glück.

Er gibt mir erstmal ein Begüssungsküsschen auf die dicke Nase. 🙂

Und auch Donna bekommt einen Kuss.

Er spielt noch ne Runde mit Schwester Halina.

Während Jojo und ich geduldig warten….

schauen sich die Menschen in aller Seelenruhe den I Wurf von den Magic Memories an.

Ein Knubbel Collies! 10 Stück an der Zahl!

Anschliessend fuhren wir dann mit Harvey wieder heimwärts.

Um den kleinen Harvey aber nicht ganz zu verunsichern , setzte Jojos Menschenmann uns nur zu Hause ab und fuhr mit Harvey und Jojo weiter nach Hause.

Dem kleinen Harvey wurde wohl der Ernst der Lage bewusst. Er dachte vorher bestimmt er würde nur Tante Diva einen Besuch abstatten.

In Jojos zu Hause angekommen, nahm Harvey ganz selbstsicher sofort Jojos Lieblingscouch in Beschlag.

Jojo liess sich das wohl gefallen.

Soweit so gut. Ich denke zu einem späteren Zeitpunkt werden wir noch mehr von Jojo und Harvey hören.

—————————————————————————————————————————————————————————————

Nun kommen wir zu der Geschichte mit meiner schrecklich bekloppten Familie

Wir waren bei meinem Menschenopa und meiner Menschenoma im Garten , zum Brunch.

Meine Menschenoma gibt sich immer ganz viel Mühe alles richtig schön und gemütlich zu machen.

Für uns Hunde war auch bestens gesorgt. Es gab leckere Kalbsknochen

Und ein Pool stand zur Abkühlung auch bereit! Besser kann es doch nicht sein, oder!

Aber mit dem Brunchen war es noch lange nicht getan.

Zum späteren Zeitpunkt schmissen die auch noch den Grill an und unser asiatischer Grillmeister servierte uns das Fleisch und dazu gab es noch verschiedene Salate.

Die hatten ne Menge Spass, die Menschen, aber wir Hunde auc.

Wir konnten in den Pool , wann immer wir wollten und wurden auch noch in regelmässigen Abständen mit kaltem Wasser aus dem Schlauch gekühlt.

Viele schöne Blümchen hat meine Menschenoma. Die liebt ihre Blümchen so wie unsere Menschen uns Hunde.

Ein süsses Vogelhäuschen haben die auch

Hey, haste auch mal einen Schluck für mich?

Meine Menschen mussten sich auch zwischendurch mal abkühlen

und die Menschenkinder auch

andere Menschenkinder hatten intensive Gespräche 🙂

Nach einiger Zeit wurden alle etwas müde.

Die einen dösten auf der Liege

während ich aufpasste

aber dann auch ganz schrecklich müde wurde

Plötzlich wurde auch ich aus dem Schlaf gerissen!

Was ist denn da los?

Der Weis(s)e Samurai, der asiatische Wrestling Champion, der weisse Ritter und  das weisse Killerhemd 🙂 waren plötzlich da ! 🙂

Mitgebracht haben sie ihre Frauen, die piepsige Geisha, das blumenfreundliche Häschen, die lustige Blindschleiche und die freche Rockerbraut!

,

Hier noch mal alle bekloppten zusammen

———————————————————————————————————————————————–

Am nächsten Tag war ich immer noch fix und fertig!

Diese Familie ist total anstrengend. Dazu noch diese fürchterliche Hitze, das ist doch kaum zum aushalten für mein zierliches Elfengleiches Wesen.

Meine Menschenrau war wie immer joht dropp  ( gut drauf ) und ziemlich früh wach.

Damit wir möglichst wenig von der Hitze abbekommen macht sie die größeren Spaziergänge momentan immer ziemlich früh morgens.

Ich bin aber früh morgens noch nicht gut drauf!!!!!

Trotzdem schleppte sie mich zum Bus , der Richtung Rhein fährt.

Ich hatte null Bock!

Stieg aus dem Bus…..lief ca 10 – 20 Meter und blieb dann einfach stehen!

SIE sagte noch: ‚ Ach komm Diva, nur bis zum Wasser….das ist nicht weit! ‚

Ich : Nö! Kein Bock!

Ich habe es doch glatt geschafft, das sie sich flugs umdrehte und mit mir zurück zur Haltestelle ging, wo der Bus immer noch stand, weil er eine Pause machte.

Der Busfahrer guckte uns etwas komisch an. Wir waren ja gerade erst 2 Minuten vorher ausgestiegen! 🙂

Mir war das sowas von egal….Hauptsache schnell nach Hause und am besten ab in den Kühlschrank!

🙂

Sie lieferte mich dann zu Hause ab und drehte mit Donna eine Runde im schattigen Wald.

Im Tierpark waren sie wieder.

Zum Glück musste ich nicht mit, da war ich ja schon tausende male! Voll langweilig!

Donna knüpte nette Kontakte mit den Hühnern….

mit Meerschweinchen….

mit den kleinen Ziegen…..

und auch mit dem Pfau

Die Schildkröten wollten bei ihrem Sonnenbad nicht gestört werden.

Zum Schluss war sie noch kurz an der Hundekneipe

Wenn Donna allein im Tierpark ist, verhält sie sich ganz anders  als wenn ich dabei bin.

Sie ist ruhig, souverän und guckt sich einfach ohne jegliche Aufregung die Tiere an.

Bin ich jedoch dabei, dann flüstert sie immer in mein Ohr , los Diva komm, wir fangen sie und fressen sie….obwohl ich gar nichts mache, sie versucht mich immer aufzuhetzen!

Richtig kleines hinterlistiges Spitzmaul…..aber dann allein….auf liebes Hundekind machen….sowas hab ich gerne!

Ich sach euch….alle bekloppt hier!

Bis bald

Eure

Diva

Tip , Tap und die Fliege

Eigentlich wollten wir ein Video mit einigen Tricks die ich kann machen. 

Ihr werdet es nicht glauben, aber auch ein Bordeauxdoggensturkopf kann Tricks lernen.

Nur so ein Sturkopf führt sie nur aus , wenn sie auch richtig Lust dazu hat.

Ich war gestern richtig gut drauf , vor dem Dreh des Videos hab ich ganz viele coole Sachen gemacht….dann wollten meine Menschen das mal in diesem Video festhalten, aber mich belästigte dann die ganze Zeit eine Fliege!

Das geht ja gar nicht!

Wie soll ich mich konzentrieren wenn die doofe Fliege da rum summt und mich kitzelt ?

Bis bald

Eure Diva

Hurra ! Ich hab ganz viele Coisins und Cousinen bekommen!

Da mich Volker und Manuela adoptiert haben und ich mich ganz hochoffiziell Breitmaulcollie of Magic Memories nennen darf, möchte ich hiermit die Geburt meiner zahlreichen Coisins und Cousinen bekannt geben.

Ich freu mich riesig für meine Tante Dajou  und für die ganze Colliegang!

Alf der junge Casanova hat ihr gleich 10 Babys gemacht !  Ein paar weniger hätten doch auch gereicht, finde ich !  Ich stell mir das voll stressig vor auf 10 Colliekinder aufzupassen! Ich bin froh das ich der einzigste Breitmaulcollie der Welt bin und bleibe und ich nicht so ne Schar Welpen hüten muss!

Aber, liebe Tante Dajou, wenn du mal ein paar Stündchen Ruhe brauchst, komnme ich dir gerne mal stundenweise helfen.

Hier könnt ihr sie bewundern:

EILMELDUNG (klick)

Wer Vorschläge für Namen mit dem Anfangsbuchstaben I hat, kann dies gerne kundtun.

Bis bald

Eure

Spaziergang mit Jojo in meinem Revier

und hier waren wir in Jojos Revier! Der wohnt ganz in der Nähe vom tropischem Regenwald, da regnet es nämlich (fast) immer! 🙂

Bis bald
Eure
Diva

Danke an Rainer für die schönen Videos!

Olympiade in Dormagen !

Hier bei uns fanden heute die olympischen Spiele statt.

Es gab zwei Teilnehmer, Donna und meine Wenigkeit

Die erste Disziplin war , durch das hohe Gras laufen.

Donna war trotz ihrer geringeren Größe immer eine zehntel Stunde schneller als ich !

Gold für Donna !

Anschliessend ging es zum Wettkampf ins Stoppelfeld!

Ich bin der geborene Stoppelfeldsteher!

Donna schaffte es nicht so gut stehen zu bleiben, darum :

Gold im Soppelfeldstehen , ganz klar an mich!

Weiter ging es zum Strohballenhochsprung

Donna startete in diesem Wettbewerb ausser Konkurrenz!

Deswegen,

Gold für Donna

Weiter ging es im Spargelfolienhochsprung:

Auch hier startete Donna wieder ausser Konkurrenz und holte Gold !

Als letztes fand dann der Wettbewerb wer kackt die dickste Wurst statt.

Dreimal dürft ihr raten wer gewonnen hat!

Ich  ! Gold für die Diva Wurst! :)

Die Sieger bekamen ihre Medaillen und einen tollen Blumenstrauss

Die Zuschauer applaudierten und riefen Zugabe ! 🙂

Bis bald

Eure

Diva

Soll ich…???

Geschrieben mit WordPress für Windows Phone

Lounge Area

😉

Geschrieben mit WordPress für Windows Phone

Badeunfall – Tierarzt

Das ist eine Unverschämtheit!

Da muss ich drei Jahre alt werden, bevor ich endlich den nettesten und besten Tierarzt der Welt kennenlernen darf!

Bisher hat sie mich hier in unserer Stadt zu verschiedenen Tierärzten geschleppt, alles Tierquäler! Ich kann die allesamt überhaupt nicht leiden. Die sind doch alle blöd!

Meine Menschenfrau hat immer schon gesagt, für Kleinigkeiten wie impfen oder anderes nichts schwieriges, kann man  da hin gehen, aber bei ernsten Sachen würde sie lieber woanders hingehen.

Gestern hat sie dann endlich mal rausgefunden, das es zu ihrem Lieblingsdoc Dr. Miebach eine total einfache und schnelle Busverbindung von hier aus gibt.

Der Dr. Miebach muss ein toller Kerl sein!

Er hat schon früher alle Tiere meiner Menschenfrau behandelt.

Er flickte einem Pferd das bei einem Wanderritt in der tiefsten Eifel auf einem Schotterweg gestürzt war, das Knie zusammen. ( Der Eifeler Landarzt war sich damals nicht sicher ob das Pferd das überleben würde, geschweige denn wieder reitbar würde )  Dr. Miebach schaffte das! Es war zwar eine etwas langwierige Behandlung, aber das Pferd überlebte und hat noch nichtmal einen bleibenden Schaden davon getragen .

Ein anderes Pony , biss sich aus Versehen selber ein Stück Zunge ab. Da hing ein Streifen Zunge nur noch an einem Fetzen. Dr. Miebach schaffte auch dies ohne Komplikationen.

Eine Gans zog sich eine Schnittverletzung am Fuss zu. Andere Leute meinten die Gans solle in den Ofen, aber Menschenfrau brachte sie zu Dr. Miebach und auch da konnte er helfen.

Ganz schlimm verletzt hatte sich mal eine zugelaufene Katze. Sie hatte einen Trümmerbruch am Hinterlauf. Dr. Miebach operierte , setzte ihr Schrauben und Metallplatten ein. Leider funktionierte dies nicht so gut und  die Menschenfrau stand vor der Frage Katze einschläfern oder Bein amputieren lassen. Sie entschloss sich dann für Amputation und bereute es nie! Die Katze konnte mit ihren drei Beinen noch genauso schnell rennen wie ihre vierbeinigen Kumpel , sie kletterte sogar noch auf Bäu,me und schenkte meiner menschenfrau auch noch die ein oder andere Maus.

Und auch die früheren Hunde meiner Menschenfrau mochten den Dr. Miebach total gerne. Sie freuten sich alle wenn sie den sahen.

Nun gut, gestern sollte ich dann endlich auch mal diesen aussergewöhnlichen Tierarzt kennenlernen.

Ich ging zwar locker mit in die Praxis rein, merkte aber schnell das es hier nach Tierarzt roch und wollte am liebsten wieder raus.

Ich durfte aber nicht und fügte mich dann meinem Schicksal.

Zwei Hunde waren vor mir dran. Die kamen beide lebend und auf vier Beinen wieder raus. Also konnte es ja nicht so schlimm sein.

Er begrüsste mich erstmal freundlich und liess mir etwas Zeit. Das fand ich cool! Ich bin ja ein absolutes Sensibelchen und mit Zwang erreicht man bei mir gar nichts!

Ich liess es dann sogar über mich ergehen das er mich untersuchte und überall betastete. Ich zitterte am ganzen Leib, aber dieser Mensch hat eine Ruhe und so eine liebe Art, das selbst ich Obersensibelchen mich schnell wieder beruhigte. Ich fand ihn nett!

Warum waren wir eigentlich hier?

Meine Menschenfrau sagte das das mehrere Gründe hätte. Als erstes wegen meinem Juckreiz. Ich habe immer von Frühjar bis Herbst verstärkten Juckreiz. Das liegt an meinen Allergien die von den komischen Pollen und Gräsern ausgelöst werden. Die Futterallergie haben wir ja gut im Griff, aber leider können wir die äusseren Umwelteinflüsse nicht alle meiden.

Die Menschenfrau  wollte das ich irgendetwas mildes , ( nicht direkt Kortison, wie es viele Tierärzte machen ) gegen den Juckreiz bekomme.

Nun hab ich dagegen Ampullen  ( Allerderm Spot On )bekommen, die mir erst , 4 Wochen lang einmal wöchentlich und später einmal monatlich einmassiert werden müssen.

Ausserdem ist mir noch ein Badeunfall passiert!

Ich hab zwar schon Donna als persönliche Bademeisterin, aber auch sie konnte es nicht verhindern!

Ich hab ja so ein blödes Lieblingsspiel.

Steine aus dem Wasser fischen. Ich weiss, Steine sind eh nicht gut für die Zähne! Ich nehm die aber ganz vorsichtig , fast nur mit den Lippen 🙂 aus dem Wasser.

Blöd ist nur gewesen, das meine Menschenfrau ziemlich ungeschickt einen Stein geworfen hat , so das es mir möglich war den vorher, bevor er ins Wasser fiel zu fangen und dabei knallte er mir gegen meinen Eckzahn!

Ich fand das in dem Moment nicht schlimm. Meine menschenfrau schon. Sie bekam einen Riesen Schrecken. Sie ist doch immer so stolz auf meine süßen weissen Mausezähnchen.

Tja, das ist jetzt auch vorbei.

Schaut was passiert ist! Gestorben ist er! Mein armer Eckzahn.

Tot! Blöde!

Der Doc. meinte das es momentan nur ein kosmetisches Problem sei, der Zahn aber später wahrscheinlich gezogen werden müsste! 😦

Ich hab schon überlegt ob ich meine Menschenoma  Mary im Amiland anrufe. Die arbeitet nämlich wieder in irgendsoeiner Praxis in der sie Zähne machen. Vielleicht kann sie mir schonmal einen neuen Eckzahn machen, der mir dann evtl. wieder eingesetzt wird.  Geht doch bei euch Menschen auch so! 🙂 Omi Mary , soll ich dir schonmal einen Abdruck schicken?

🙂

In Zukunft wäre es wohl am besten für mich, nicht mehr im Wasser mit Steinen zu spielen, sondern einfach nur im Wasser sitzen und geniessen!

Der Doc war superlieb er kniete vor mir und krabbelte mir sogar auf Knien hinterher. Das hat noch nie ein Doc für mich gemacht! Der ist cool. Da will ich jetzt immer hin!

Donna  war als seelischer Beistand für mich mit . Sie hat nichts und braucht auch keine Behandlung, aber sie drängte sich immer dazwischen. Der Tierarzt lachte sich halb tot, weil sie immer im Mittelpunkt stehen wollte.

Das ist ne eingebildete Schnepfe die Donna, anstatt sie froh war nicht  behandelt zu werden… tss…tsss.

Die Rückfahrt nach Hause  gestaltete sich dann doch etwas problematischer als die Hinfahrt.

An der Bushaltestelle waren so komische jugendliche Weiber.

Weiber wie man sie nicht haben möchte!

Solche, wie man schonmal in den primitiv Fernsehsendungen sieht , z.b. bei den strengsten Eltern der Welt!

Furchtbar! Diese Sprache, diese Worte die sie benutzen.

Ich und auch die Menschenfrau waren in diesem Moment glücklich darüber, das unsere Menschenkinder nicht so sind! Ätzend!

Das waren so richtige Krawallweiber, die regelrecht darauf hinaus waren Krawall zu machen!

Auf einmal kommt eine von denen zu uns, stellt sich wie eine Kuh Kaugummi kauend , mit in den Hüften eingestellten Händen vor uns und schnorrte nach ner Zigarrette.

Meine Menschenfrau, eigentlich ziemlich grosszügig und freigiebig, gab ihr aber keine.

Da fragte diese Göre noch unverschämt warum denn nicht?

Sowas hab ich ja noch nie erlebt.

Die Weiber meckerten dann gemeinsam lautstark weiter mit ihren Kraftausdrücken rum.  Ich glaub die hätten bestimmt meine Menschenfrau blöd angemacht, aber die hatten Respekt vor mir! Ha Ha Ha!

Wenn die wüssten….ich glaub , wenn einer von uns beissen würde , das die Donna viel eher zubeissen würde als ich, aber trotzdem gut wenn nur mein Erscheinungsbild reicht um Respekt zu haben! Ha Ha Ha!

Dann kam auch endlich der Bus und wir stiegen ein! In 15 Minuten sollten wir eigentlich wieder zu Hause sein, der Menschenmann erwartete und schon an der heimatlichen Haltestelle.

Aber da kamen wir nicht an! 😦

Versehentlich waren wir in den falschen Bus gestiegen und machten eine abendliche Rundfahrt durch den Kölner Norden.

Gut das die Busse soviele Kopfstützen für schwere Köppe haben.

1,5 Stunden später als geplant sind wir dann aber doch noch gut zu Hause angekommen! 🙂

Bis bald

Eure

Diva

%d Bloggern gefällt das: