Archiv für den Monat Juli 2012

Königswinter-Drachenfels

Es war mal wieder ein ereignisreicher Sonntag.

Wir wurden ziemlich früh von der Couch geschmissen. Er hat uns wach gekrabbelt! 🙂

Während sie den Rucksack packte.

Dann ging es los!

Zuerst mit dem Bus und dann mit der Bahn.

Nach wenigen Stationen stiegen wir aus und unsere Privat Chauffeurin nahm uns in Empfang.

Boah, was freute ich mich! Ich liebe meine Chauffeurin, aber noch mehr ihr TussiMobil , einen kleinen Corsa.

Ja, ich passe da rein! Nicht nur ich auch noch Donna und 4 Menschen.

Ich auf die Rückbank, Fahrerin hinters Steuer und der Rest in den Kofferraum! 🙂

Nein, das war Spass . Natürlich  musste keiner in den Kofferraum.

Donna sass mit meiner Menschenfrau vorne, im Fussraum und ich mit den  Männern hintern auf der Rückbank.

Da ich ja ein kleiner Schosshund bin, durfte ich sogar bei meinem Mr. Diamond auf dem Schoss sitzen:

Das machte ihm (fast) gar nichts aus! 🙂

Wir fuhren nach Königswinter zum Drachenfels

Da wir schon ziemlich früh unterwegs waren, war es noch nicht so voll.

Trotzdem trafen wir einige sehr fiese Kampfdackel, Kampfmöpse und Kampf Terrier!

Aber cool wie wir sind würdigten wir ihnen keinen Blick und zeigten ihnen die kalte Schulter . ( Nur vor unserer eigenen Haustüre dulden wir solche Hunde nicht, da würden wir zum Gegenangriff starten, aber woanders möchte man ja einen guten Eindruck hinterlassen )  🙂

Nach der Bergwanderung schlenderten wir noch durch die Atstadt von Königswinter, das fand ich ziemlich doof!

Aber die Menschenfrau wollte unbedingt dahin.

Früher , als sie noch keine Ahnung vom Internet hatte kaufte sie nämlich immer ihre Glöckchen für ihre ( Kühe) Hunde dort.

Ja, wir tragen meistens ein Glöckchen am Halsband, damit unsere Menschen uns nicht ständig suchen.  Ich find das eigentlich ganz lustig, mit denen verstecken zu spielen. Man braucht sich noch nichtmal zu verstecken und sie finden uns trotzdem  oft nicht, wenn wir kein Glöckchen tragen . 🙂

Im ersten Souvenir Laden fragten wir nach Glöckchen und da meinte die Verkäuferin in einem etwas pampigen Ton: Wir sind hier in NRW und nicht in Bayern! Hier gibt es keine Glöckchen!

Meine Menschenfrau wusste aber ganz genau, das es hier irgendwo Glöckchen gibt und sie versuchte im nächsten Laden ihr Glück.

Und da waren sie dann auch, in einer Riesenauswahl für große und für kleine (Kühe ) Hunde.

Wir nahmen gleich vier Stück mit.

(Auf dem Rückweg konnte es Mr. Diamond nicht lassen nochmal in den ersten Souvenir Shop zu gehen, mit dem Glöckchen bimmelnd in der Hand und der pampigen Verkäuferin zu sagen : Ich glaub wir sind hier doch in Bayern! ) 🙂

Alle haben eine andere Tonlage, jetzt brauchen wir nur noch zwei weitere Hunde und wir können Glockenmusik machen! 🙂

Eigentlich ist es Donnas Schuld, das wir nun Grosskunden in der Glöckchenindustrie sind. Sie verliert nämlich ständig ihre Glöckchen. Meine Menschenfrau sagt, sie hat noch nie einen Hund gehabt, der so oft sein Glöckchen verliert. Sei es am Geschirr befestigt oder auch am Halsband, dann verliert sie gleich das ganze Halsband. Sie haben schon überlegt ihr das Glöckchen an das Ohr zu piercen! 🙂 SPASS!

Nun haben wir erstmal ein paar Glöckchen vorrätig.

Ich war froh das sie die Glöckchen relativ schnell gefunden hat, denn ich war ja schon etwas kaputt und war froh wieder im TussiMObil zu sein.

Dort machte ich mich dann ziemlich breit und legte mich etwas bei meinem Menschenmann auf den Schoss.

Es ging aber immer noch nicht nach Hause.

Zuerst musste ich noch die Möchtegern Hunde unseres großen Menschenkindes persönlich kennenlernen.

Also fuhren wir zu ihr nach Hause und sie stellte mich dem Üffes und der Schajenn vor.

Komische Namen haben die, dachte ich mir.

Üffes ist die kölsche Übersetzung für Yves . Eigentlich heisst er mit vollem Namen Üffes Schäng Loräng , was eigentlich Yves Saint Laurent heisst. 🙂 Und sein Weibchen heisst einfach Schajenn ( Chayenne) 🙂

Eigentlich sollen das Kaninchen sein, aber so komische Kaninchen hab ich draussen noch nie gesehen. Die haben ihre Ohrmuskulatur verloren. Sie haben Schlappohren! Arme Häschen !

 Sie wohnen in diesem Maisonette Wohnung 🙂

Eigentlich dürfen sie auch überall rumhoppeln, aber weil wir da waren bekamen sie leider Stubenarrest!

Ich hätte die zu gern mal richtig aus der Nähe beschnüffelt und vielleicht auch mal abgeleckt.

Aber meine Menschen fanden das zu gefährlich, denn der Kampfcollie war ja auch noch da. Ich glaube das Donna nicht sehr nett zu denen gewesen wäre. Sie war anfangs etwas sehr hysterisch, liess sich dann aber beruhigen und durfte die Häschen nur aus der Entfernung beobachten.

Wir fuhren  dann noch zu meinen Menschengroßeltern in den Garten.

O.K. fand ich auch gut. Dort kann ich mich gut entspannen und meistens hat Opa etwas leckeres für uns Hunde.

Donna war traurig, das sie ihm kein Häschen mitbringen konnte. Opa hätte es bestimmt gerne auf den Grill geschmissen! 🙂

Aber ., diesmal war nix mit entspannen.

Mein Menschenmann , kaum im Garten angekommen, brach er vor Erschöpfung zusammen und lag wie ein Maikäfer auf der Wiese!

Ich rief um Hilfe, aber niemand kam ihm helfen.

Gut das es ihm nach kurzer Zeit wieder besser ging und er freiwillig und ohne Hilfe wieder aufstehen konnte.

Ich hab mir vielleicht Sorgen gemacht!

Bis bald

Eure

Diva

Asterix & Obelix

Geschrieben mit WordPress für Windows Phone

Sport ???

Geschrieben mit WordPress für Windows Phone

Alle Tassen im Schrank

Bei dem schönen Sommerweter was uns im Moment beschert wird, bin ich täglich am Rhein zum Wasserstehen.

Da  der Donna das total langweilig ist, mir nur beim Wasserstehen zu zu sehen, oder der Labradorianerdame Kim zu zu sehen wie sie einen der letzten Bäume fällt, einen der letzten Fische frisst oder in den letzten Tropfen des Rheins schwimmen geht, hat meine Menschenfrau sich überlegt wie sie Donna währenddessen beschäftigen könnte.

Spielzeug kann Donna nicht mitnehmen, denn das wüde garantiert von der Labradorianerin gestohlen.

Also nahm sie den Clicker mit und übte Quatsch!

Heute die Übung, ist kein Hut im Haus tragen wir die Schüssel auf dem Kopf! 🙂

Ich glaub, die beiden, ich meine Donna und meine Menschenfrau haben nicht alle Tassen im Schrank!  🙂

Bis bald

Eure 

Diva

Eine Diva Weisheit !

 

Sorry ihr mitlesenden Labradorianer.

Ich hab euch ja auch lieb, aber es musste doch mal gesagt werden!

Bis bald

Eure

Diva

Nicht prügeln- sondern streicheln!

Ich bin ein guter Verlierer

Wenn der Hund einem Hasen hinterher rennt und ihn

doch nicht kriegt, dann hat der Hase gesiegt!

 

 

 

Bis bald 

Eure

Diva

Donna rutscht auf die schiefe Bahn!

Als wir die Colliegang besuchten, sind wir wie immer eine schöne Runde durch den Colliewald gegangen.

Dort gibt es sogar Colliesplplätze!

Unsere Donna ist ja ein Freund von Spielplätzen.

Hier zwei ältere Bilder von ihr:

Diese Wackeldinger gefallen ihr

Und auch mit Schaukeln hat sie kein Problem

Sie ist zwar mittlerweile kein kleines Colliekind mehr aber trotzdem benutzt sie sie immer wieder gerne.

Wir wissen , eigentlich haben wir dort nichts zu suchen, aber unsere Geschäfte erledigen wir dort auch nicht und wir gehen nur ganz ganz selten und bei schlechtem Wetter auf Spielplätze , denn dann ist niemand anderes dort.

Diesmal wollte sie unbedingt die Rutschbahn benutzen.

Eigentlich sollte sie sich nur für ein Fotoshooting oben hin stellen. Schwubbs , da war sie schon drauf und Schwubbs , da war sie schon unten.

Eigentlich war das erste rutschen ein Versehen von ihr und nicht so geplant, aber gleich danach lief sie schon wieder hoch und rutschte erneut.

Nach der zweiten Rutschpartie von Donna traute die Menschenfrau sich auch endlich mal zu rutschen.

Was ein Glück, sonst hätte ich ihr wohl auch noch zeigen müssen wie das geht! 🙂

Das ging alles so schnell und wir freuen uns das Jojos Herrchen das mit der Kamera festhalten konnte.

Hier nun das komplette Video von unserem Spaziergang und Besuch. Die Rutschpartie kommt in Minute vier.

 

Bis bald

Eure

Diva

Ich bin adoptiert! Breitmaulcollie – Diva of Magic Memories!

Ich bin adoptiert!

Ich bin der erste Breitmaulcollie der Welt!!!!!

Gestern war ich mein Patenkind Halina -Blue samt Rudel besuchen.

Ich wurde sehr überrascht!

Kaum sass ich unterm Kaffeetisch, wurde ich auch schon wieder hervor gerufen.

Beim aufstehen hab ich versehentlich den Tisch etwas angehoben, aber das war echt keine Absicht und es ist auch nichts passiert!

Die Collieobermutter Manuela überreichte mir einen Bilderrahmen in dem eine Ehrenurkunde war.

Dort war ein Bild von mir unter dem die Worte standen:

Hiermit ernennen wir dich Breitmaulcollie Diva, zu: Diva of Magic Memories , EHRENHALBER

Ich war von den Socken und hab mich total gefreut.

Endlich hab ich ein vernünftiges Elternhaus in dem alles so geschieht wie es bei anständigen Züchtern sein sollte.

Zusätzlich bekam ich noch einen Brief. Da ich nicht weiss wie das mit dem komischen Scanner funktioniert, hab ich ihn euch mal abgetippt:

Bitte aufmerksam lesen! Wichtiges Dokument!

Mormagen, den 17.07.2012

Am heutigen Tage erreichte uns die Bitte auf Adoption von Elfe Diva.

Per Eilantrag hat unser “ Colliegericht“ Ihrem Antrag stattgegeben.

Einstimmig haben wir beschlossen , das unser “ Schlammdackel“ Elfe, sich ab sofort Diva of Magic Memories nennen darf.

Die Registerpapiere werden umgehen im Club für “ Breitmaulcollies“ beantragt.

Die Mutter: Rasse : Rotweindogge XY von Irgendwas

Der Vater: Rasse Königscollie XY von Irgendwo

Gleichfalls werden wir beim Familiengericht Mormagen und den Verein für Adoptivhunde den Antrag auf “ Anerkennung als EIGENSTÄNDIGE“ Rasse beantragen.

Wir bitten den Vorstand um schnellstmögliche Bearbeitung.

Wir als Adoptiveltern werden bemüht sein, unserer Diva eine schnelle und unkomplizierte Eingewöhnungsphase  in unser bestehendes Spitzmaulrudel zu ermöglichen.

Der Spitzmaulvater( und verschmähter) Sam, sein verhasster Nachfolger Alf, die Spitzmaulmamas , Flame, Lady, Yonka, Lady Dajou , sowie unsere kleinsten, Diva’s Patenkind , Halina – Blue und deren Brüderchen Harvey.

Die Colliemenschen Manuela und Volker bestätigen, das es auch ihrem Wunsch entspricht und heissen “ IHRE “ Diva willkommen und sind bereit auch für ihr Wohlergehen mit sofortiger Wirkung zu sorgen.

Beglaubigt am 19.07. 2012 Stadt Mormagen

Na! Was sagt ihr??? Ich bin Happy! Ich darf mich nun wirklich ganz offiziell Breitmaulcollie Diva of Magic Memories nennen !

Hurraaa!!!!!

Danke, ihr jecken Magic Memories!

Bis bald

Eure Diva of Magic Memories

P.S. Ihr dürft aber trotzdem noch DU zu mir sagen! 🙂

Hunde Horoskop

Hier gibt es Hunde Horoskope zu lesen.

http://www.broholmer-balloo.de/Horoskop.html

Ich find die aber totaler Quatsch! Trifft auf uns nicht zu!

Wir sind halt aussergewöhnlich!

Bis bald Eure

Diva

Allein bin ich anders

Geschrieben mit WordPress für Windows Phone

Ich glaub die haben mich adoptiert !

Wie  ja viele von Euch wissen, stamme ich aus einem ziemlich schlechtem Elternhaus !

Ich erwähne den Namen meiner Vermehrerin hier nicht meh, denn sie ist es nicht wert erwähnt zu werden und wenn sie es liest , dann droht sie wieder mit Anwalt usw.

Ich hab sie einfach aus meinem Leben gestrichen!

Meine Menschen wussten zwar auch schon bevor sie mich hatten woran man einen guten Züchter erkennt, aber es gibt leider auch Vermehrer die absolut perfekte Schauspieler sind und denen man das alles erst anmerkt, wenn es zu spät ist.

Na ja, das liegt ja nun schon alles ein paar Jahre zurück.

Ich bin froh das meine Menschen mich behalten haben und nicht zurück gegeben haben. Und ich bin froh, das ich noch lebe und auch gesund bin. Einige meiner Geschwister sind leider schon ziemlich früh gestorben und andere sind schwerst krank!

Ich hab halt Glück gehabt! Das ist das wichtigste!

Trotzdem fand ich es immer schade , das ich kein Züchterelternhaus hatte mit dem ich Kontakt halten konnte .

Naja, man lernt damit zu leben!

Sowas soll es ja bei Euch Menschen auch geben. 🙂

Umso mehr freute ich mich heute, als ich bei Youtube ein Video von Donnas Züchtern entdeckte.

Es hat den Titel : Wir Magic Memories

Da ich diese  Pinzettenschnautzen unheimlich mag, musste ich mir das gleich ansehen.

Ich entdeckte, das ich selber auch einige male in diesem Video vertreten bin.

Hmmm! Was hat das zu bedeuten?????

Haben die mich adoptiert?

Darf ich jetzt Mama und Papa zu Manuela und Volker sagen?

Darf ich mich nun ganz offiziell Diva of Magic Memories nennen?

Darf ich mich nun auch ganz offiziell Breitmaulcollie nennen?

Fragen über Fragen ????

Ich bin verwirrt !

Am Freitag werde ich sie persönlich fragen. Oder soll ich sie einfach mal mit Mama und Papa ansprechen und sehen wie sie reagieren?

Bis bald

Eure

Diva

Ich bin ‚high‘ !

Das Wetter ist momentan ziemlich abwechslungsreich. Mal starker Regen, mal leichter Regen, mal Nieselregen zwischendurch gibt mal kleine trockene Abschnitte und wenn man ganz viel Pech hat, schiebt sich auch mal die Sonne zwischen die dicken Wolken.

Die Temperaturen sind für mich gemacht. Das ist ein Diva Sommer. Ich hab Freude dran mich zu bewegen . Viel besser als immer diese Affenhitze die ihr Menschen euch für einen schönen Sommer wünscht!

Ich finde auch schön die Wolken anzusehen. Sie  sind immer in den Lieblingsfarben meines Menschenmannes gehalten  von hell bis dunkelgrau gibt es da alle Variationen.

Gestern waren wir wieder an diesem Scheiss Mohnfeld! Ich hasse es! Jedes mal wenn wir dort sind , möchte sie Fotos von uns im Mohn machen. SIE findet das schön. Ich finde das schon absolut kitschig und ich hab da überhaupt keinen Bock mehr drauf!

Donna unser Germany next Dog Model ist natürlich immer gerne zu einem Fotoshooting bereit. Die alte Schleimerin.

Kim nahm dann gezwungenermassen auch am Fotoshooting teil.

ICH NICHT! Null Bock! Demonstrativ schaute ich immer in eine andere Richtung . Sie gab nicht auf und wartete und wartete und versuchte mich mit netten Worten zu überreden mal schön in die Kamera zu lächeln, aber ich sagte ihr: Dat kannste vergessen! Ich hab die Schnautze voll von Fotos! Drei Jahre steh ich nun schon fast jederzeit bereit damit du Fotos machen kannst und sie im Blog oder was weiss ich wo veröffentlichen kannst. Jetzt ist der Ofen aus! Ich mach nicht mehr mit!

Sie nannte mich Spielverderberin.

Mir ist das sowas von egal. Das geht mir am Arsch vorbei!

Aber das Mohnfeld ist gar nicht so schlecht, hab ich festgestellt. Es mach mich high! Völlig high. In diesem Zustand konnte ich dann sogar ertragen das sie ein Video von mir machte.

Bis bald
Eure

Diva

Ich bin nicht ‚ Normal’….

Sagen meine Menschen! Aber gerade deswegen lieben sie mich!

Normal sein kann doch jeder!

Bis bald
Eure Diva

Neue Bank

Geschrieben mit WordPress für Windows Phone

Der Tümpel

Geschrieben mit WordPress für Windows Phone

Futternapf

Geschrieben mit WordPress für Windows Phone

Date mit Max

Heute hatten wir ein Date mit Max.

Max haben wir in der Facebookgruppe Hundefreunde Rheinland kennengelernt . Sein Rudelkumpel Willi, ein älterer Hundeherr war leider nicht dabei.

Max ist noch ein Jungspund, gerade mal 10 Monate alt. Aber trotzdem hat er ziemlich schnell gerochen das Donna irgendwie für so eine Hundemännernase sehr gut riecht.

Wir dachten eigentlich, das ihre Stehtage vorbei sind. Zuerst biss sie ihn auch weg, aber nachdem die zwei sehr vergnügt miteinander gespielt hatten, fand sie wohl doch gefallen an ihm und streckte ihm ihr Hinterteil entgegen und legte ihre Rute beiseite.

Zum Glück ist Max noch jung und unerfahren, sonst hätte er bestimmt schon auf Donna gehangen, ausserdem ist er auch schon sehr gehorsam. Wenn ihm seine Menschenfrau sagte er soll das nicht, hörte er auch auf, zumindest für kurze Zeit ! 🙂

Ich fand den für einen Rüden eigentlich überhaupt nicht aufdringlich. Da hab ich schon ganz andere kennengelernt. 

Ausserdem haben wir noch unseren besten Freund , den Jäger oder Jagdaufseher nennt er sich ,getroffen. Der mit dem Kennzeichen XX – AB- XXX  . Wegen des AB auf seinem Kennzeichen hat er bei uns und bei Frau P aus D den Spitznamen Alter Blödmann. Er benimmt sich nämlich immer wie ein Blödmann. Er ist ständig auf den Rheinwiesen auf der Jagd, nach Hundebesitzern die ihre Hunde ohne Leine laufen lassen. Er fährt ihnen hinterher und macht sie dann blöd an. Meistens in einem unmöglichen Ton. Er behauptet immer das generell überall Leinenpflicht bestehe.

Wir  und auch andere Hundebesitzer hatten schon des öfteren ziemlich doofe Begegnungen mit ihm.

Meine Menschenfrau hat schon vor längerer Zeit wegen ihm die ganzen Gesetze studiert, Jagdgesetz, Naturschutzgesetz, Landschaftsschutzgesetz usw., sie wollte für die nächste Begegnung mit ihm vorbereitet sein.

Heute war es dann soweit!

Na ja, erst fing er mal wieder blöd mit seiner Leier an , wie immer. Hunde müssten an die Leine und so….

Meine Menschenfrau diskutierte dann angeregt mit ihm, ohne uns an die Leine zu machen. Sie klärte ihn auf , das wir uns belesen hätten und bestens auskennen. Zuerst liess er sie gar nicht ausreden.

Die Menschenfrau war  heute aber richtig gut drauf und wurde  auch nicht gleich ungeduldig. Sie unterbrach ihn dann auch einfach und erzählte von den Rechten der Hunde und das auch Hunde ein Recht auf freie Bewegung ohne Leine haben um artgerecht leben zu können. Sie erklärte ihm auch einfach, ob er es wissen wollte oder nicht, das die meisten Hundehalter , wie wir auch , sehr wohl Rücksicht auf brütende Vögel oder andere Lebewesen nehmen und unsere Hunde nicht jagen lassen.

Er drohte zuerst damit, das er auch Strafzettel verteilen könne und dürfe, er das aber nicht täte, weil er ja auch noch in den nächsten Tagen die Leute grüssen wolle.

Das beeindruckte uns eigentlich wenig. Wir klärten ihn weiterhin auf, das wir Bescheid wüssten wo man was darf. Er wurde immer netter und freundlicher. ( Haben wir bei dem noch nie erlebt)

Na ja, ganz einig waren wir uns noch nicht, denn er behauptete das generell am Rhein, egal ob Naturschutzgebiet oder Landschaftsschutzgebiet Leinenpflicht bestünde. Aber trotzdem sagte er auch nichts mehr dazu das wir trotzdem ohne Leine weiter gingen. 🙂 Er verabschiedete sich eigentlich ziemlich freundlich! 

Wir waren sehr angenehm überrascht! Mal gespannt wie es wird wenn wir ihn das nächste mal treffen.

Und nun ein paar Bildchen von unserem Treffen:

Diva: Immer diese Fotos!

Donna: Yeah! Yippieh! Endlich mal einer der mit mir rennt!

Max: Donna ich find dich ziemlich nett!

Max : Und da hinten finde ich dich noch netter!

Max: Was hälst du davon wenn wir ins Gestrüpp verschwinden?

Donna: Nein! Ich darf das nicht!

Max: Ich frag mal deinen Bodyguard

Diva: Ich warne dich, Max! Wehe du entführst die Donna! Dann gibt es aber Ärger!

Max: Ist ja schon gut! Ich darf sie ja wohl mal in den Arm nehmen?

Diva: Ja, aber mehr nicht! Damit das klar ist!

 

Bis bald Eure
Diva

Die drei H’s , Harvey, Hobbit und Halina

Am Wochenende hab ich nochmal mein Patenkind Halina -Blue  und ihr Rudel besucht. Sie ist ganz schön gewachsen , seitdem ich sie das letzte mal gesehen habe und sie wird ihrer Mutter immer ähnlicher.

Sie mag mich und ich mag sie! Sie hat sich an meinen zierlichen Popo gekuschelt. Ich hab auch nicht gepopst. Sonst wäre das arme Kind ja noch erstickt!

Ihre beiden Brüder Harvey und Hobbit sind aber auch zuckersüß. Meine Menschenfrau hat sich etwas in den Harvey verguckt, aber ich hab ihr gleich gesagt, das uns hier kein Rüde ins Haus kommt. Rüden sind blöd. Die sind immer so aufdringlich und wollen immer an meinem Hinterteil rumschnuppern. Ich find das voll blöd! Die hauen noch nichtmal ab wenn ich sie anpupse! 🙂

Schmuser Harvey 

Mein Menschenmann schmust derweil mit Lady:

 

Hier bin ich mir Harvey und Halina

Auch zuckersüß , der kleine Hobbit

Donna  : Kann mal jemand die Halina wecken? Ich möchte spielen!

Guck mal, die haben hier auch ein Planschbecken und viele teine gibt es hier auch. Kann mir mal jemand Steine ins Wasser schmeissen?

Die drei H ’s ! Donna passt auf das die keinen Unsinn machen. Oder möchte sie etwa mit Unsinn machen?

Hobbit

Es war ein schöner Tag bei meinen Spitzmaulfreunden. Ich bin da ja immer sehr gerne, weil die ganze Spitzmaulfamilie immer so nett und lieb zu mir sind. Sie haben mich so quasi, als Breitmaulcollie in ihr Rudel intregriert. Nur eine , die Yonka war diesmal etwas gemein zu mir. Sie wollte mich nie zu meinen Menschen lassen. Voll untergebuttert hat sie mich. Ich hab gezittert vor Angst. Aber zum Glück hat mir die Collieobermutter Manuela direkt geholfen und hat der Yonka mal Bescheid gesagt.

Trotzdem hat sie mich ziemlich eingeschüchtert ! 😦 Ich weiss auch nicht warum sie schlechte Laune hatte. Bisher war sie IMMER supernett zu mir. 

Ich bin ja nicht nachtragend! Ich denke das sie beim nächsten mal wieder netter ist.

Der arme alte Sam hatte in der Zeit in der wir da waren Einzelhaft, weil Donna wohl noch so verlockend gerochen hatte , während Alf  und  Dajou sich  getrennt vergnügten.

Ich glaub das war auch gut so. Denn sonst hätten die der Donna wohl auch noch ein paar Spitzmaulwelpen angedreht!

Harvey und Hobbit ( geb. 22.02.12 ) die zwei zuckersüßen Tricolor Rüden suchen noch ein liebevolles neues zu Hause.

Sie sind superlieb, verschmust, aufgeschlossen und bestens sozialisiert. An der Leine können sie auch schon laufen und stubenrein sind sie natürlich auch schon.

Mutter Lady (Blue Zindy )

Vater Alf ( Kewin )

Bei Interesse bitte anrufen:

Manuela Strerath

( Mönchengladbach)

Tel.: 02161-8262696
mobil: 0162-7194880

Mehr zu lesen und zu schauen über die Colliegang, gibt es hier:

http://colliesofmagicmemories.wordpress.com/

Bis bald

Eure Diva

Miss Diva Wet Shirt

Geschrieben mit WordPress für Windows Phone

So kann ich es aushalten

Aber bei meinem Menschenmann auf der Arbeit ist es auch schön und ich muss noch nichtmal weit laufen! Das ist so ziemlich der einzigste Weg den ich momentan schaffe, ausser natürlich zu meinem Rhein, aber nur wenn wir mit dem Bus fahren.

( Vosicht , Jojos Menschenmannn, stell den Ton ab, sonst springt Jojo wieder auf die Tastatur! )

bis bald
Eure
Diva

Heiss, heisser, am heissesten

Mensch heut ist das ja eine Hitze. Das ist kaum auszuhalten, jedenfalls für mich!

Meine Menschenfrau liebt solche Temperaturen, weil sie dann nicht friert. Die Frostbeule, der ist es doch ständig kalt.

Wenn andere schwitzen wie die Schweine, findet sie es gerade angenehm und wenn abends die Temperaturen etwas runter gehen und ich es halbwegs erträglich finde, ist es IHR schon wieder kalt und sie holt sich eine Jacke.

Komisch diese Frau!

Die Busfahrer scheinen heute auch sehr unter der Hitze zu leiden.

Heute morgen sind wir mit dem Bus zum Rhein, (bei der Hitze hab ich keinen Bock bis dahin zu laufen) , da steigen jede Menge Leute aus dem Bus aus, wir warten schön , als dann alle draussen waren , wollten wir rein.

Donna hüpft wie immer als erstes rein, dann EIGENTLICH die Menschenfrau, aber dazu kam es erst gar nicht. Als Donna im Bus war und meine Menschenfrau gerade einsteigen wollte, schlossen sich schon die Türen. Ich und Menschenfrau waren noch draussen, lediglich Donna und ein Arm von Menschenfrau waren im Bus. Eigentlich sollte sich die Türe ja wieder öffnen, wenn noch ein Arm dazwischen steckt, dachten wir. Aber das tat sie nicht!

Wahrscheinlich liegt es an den dünnen Armen der Menschenfrau, die sind so dünn, die gleichen den Krampfadern eines Wellensittichs. Nun klemmte der Arm in der Tür, Donna war drin und wir waren noch draussen. Menschenfrau brüllte und hämmerte wie eine Irre auf die Bustüre ein, dann hat der Fahrer endlich was bemerkt und lies uns rein.

Geschafft!

10 Minütchen Fahrt und wir waren fast da an meinem geliebtem Rhein.

Von der Haltestelle bis zum Wasser muss ich aber noch ein Stückchen laufen. Ich hatte gar keinen Boch zu gehen. Mir war es schon morgens viel zu heiss. SIE überlegte zwar schon wieder mit mir nach Hause zu fahren, aber Donna überredete sie dann doch bis zum Rhein zu laufen.

Ich schluffte schön langsam hinterher!

Nach 800 metern , SIE hat die Strecke gemessen, war es dann endlich soweit.

Das erste Wasser war fühlbar!

Es war zwar nicht der Rhein, aber besser als im trockenem zu liegen:

Eine kurze Verschnaufpause in der Pfütze wurde mir gegönnt. Dann ging es weiter.

Sage und schreibe 2 , in Buchstaben ZWEI ! Kilometer musste ich noch laufen bis ich endlich da war! Und das in der brütenden Hitze von gefühlten 77 Grad Celsius!

Endlich! Mein Rhein! Ich legte mich dann sofort rein in den Rhein!

Und dann:

THE SAME PROCEDURE  AS EVERY DAY 

Nach Steinchen tauchen und hüpfen!

Da war ich wieder glücklich!

Donna verträgt diese Hitze viel besser als ich! Ihr macht das gar nicht soviel aus.

Heute aber , war es auch der Donna besonders heiss!

Sie sagte schon vorher immer zu mir: Diva, ich muss stehn bleiben und blieb stehn und streckte mir ihren Hintern ins Gesicht!

Ich sagte ihr: Hast du sie nicht mehr alle, bleib nicht ständig stehn!

Donna sagte dann: Ich kann doch nichts dafür! Ich hab halt meine Stehtage!

Dann bekam sie eine starke Erleichterung!

Sie versuchte sich mit einem feuchtem Hund abzukühlen:

Als ich das sah , wusste ich gleich Bescheid , was Donna mit STEHTAGEN meinte.

Tja , nun gibt es in zwei Monaten süße Colliemischlinge bei uns!

Nein! Hab Quatsch gemacht. Der feuchte Hund war kastriert und kam auch gar nicht dahin wo er hinwollte! 🙂

Zurück sind wir dann auch wieder mit dem Bus gefahren und auch dieser Busfahrer litt wohl ziemlich unter der Hitze!

Er liess uns nicht an unserer Haltestelle aussteigen, obwohl wir gedrückt hatten.

Die Menschenfrau rief laut durch den Bus das wir raus wollten!

Keine Reaktion.

Sie rief nochmal, lauter und auch andere Fahrgäste riefen mit.

Dann hat der Fahrer es endlich gemerkt und liess uns raus!

Der Blödmann, wegen ihm musste ich ein gfanzes Stück wieder zurück laufen, denn eigentlich ist die Bushaltestelle direkt vor unserem Haus!

Alles Bewegung die nicht hätte sein müssen!

Bis bald Eure 

Diva

Mein Menschenopa ist unter die Rocker gegangen

Er hat sich einen Chopper gekauft und cruist damit durch die Strassen.

Das in seinem Alter! Ich finde er übertreibt! Ausserdem ist das viel zu gefährlich! Es passieren so viele Unfälle, da muss man sich doch nicht noch im Alter auf das Motorrad schwingen.

Ich sag ihm ja schon seit Jahren, er soll sich lieber einen Hund zulegen und zu Fuß laufen.

Das Teil ist auch noch sauschnell, von 0 auf 20 in 5 Sekunden.

Wenn das mal nicht viel zu gefährlich für einen älteren Mann ist!

Meine Menschenfrau findet das Teil auch supercool. Ich hoffe sie schafft sich nicht auch noch so ein Teil an. Wo soll ich denn da hin? Ob es die auch mit Beiwagen für Diva’s gibt? Der Donna würde es vermutlich noch Spass machen nebenher zu rennen. Aber ich glaub die ist zu schähl um mit so einem Teil zu fahren.

Bei meinem Opa gibt es eine Super Alternative zum Wasser stehen.

Das Wasser fangen, aber seht selbst:

 

So ein nasser Collie sieht doch fast aus wie eine Wasserratte oder?

Bis bald Eure

Diva

Hundestrand/ Floßfahrt :)

Ich liebe Floßfahren! Ich wollte das immer und immer wieder machen. Meine Menschen meinten ich wär jeck!

Bis bald 

Eure Diva

Urlaub in Norddeich

Leider geht ein Urlaub immer viel zu schnell um.

Kaum ist man wieder daheim, würde man am liebsten sofort wieder in den nächsten Urlaub fahren.

Aber das geht ja leider nicht!

Wir waren in Norddeich. 

Es war wunderschön. Dieser Ort ist wahrscheinblich nur für Menschen mit kleinen Kindern, ältere Menschen oder auch Menschen mit Hunden, denn davon haben wir sehr viele gesehen.

Die Zugfahrt dorthin war sehr unkompliziert.

Donna ist ja zum ersten Mal mit uns verreist, aber auch sie hat alles cool und gelassen mitgemacht.

Und nun ein paar Bilder:

Täglich konnten wir am Hundestrand toben. Unser Häuschen war nur 10 Minuten entfernt.

Viele andere Hunde haben wir dort auch getroffen. Donna hatte immer jemand zum toben. 

Ich liess mir den Wind um die Ohren blasen

Oder stand einfach nur da und genoss

Von diesem Turm hatte man eine schöne Aussicht

Er  wird sich wohl zum Liebesturm von Norddeich entwickeln, denn die ersten Schlösser hängen auch schon dort.

Meine Menschen haben einen wundervollen Ausritt gemacht. Menschenmmanns Pferd hiess Anja und war auf einem Auge blind und auf dem anderen sehbeeinträchtigt. Was ein Zufall!

Mit diesem Schiff haben wir einen Tagesausflug nach Norderney gemacht. 

Dort gab es kilometerlange Sandstrände. Das hat uns sehr gefallen.

Auch dort konnte ich meinem Lieblingshobby Wasserstehen nachgehen.

Donna rannte den Strand rauf und runter

Und wir machten gemeinsames Wassertreten.

Sogar meine Menschenfrau konnte ich von meinem Hobby Wasserstehen überzeugen

Donna kann nun auch schon gut im Wasser stehen ! 🙂

Kleines Päuschen im Sand

Wir guckten uns auch die Innenstadt von Norderney an, davon gibt es aber leider keine Bilder. Aber ich denke Strandbilder sind auch schöner.

Täglich genossen wir wunderbare Sonnenuntergänge

Die so schön waren, das die Kinder sie durch festhalten der Sonne verzögern wollten

An manchen Tagen war es auch sehr windig

Ein paar Hafenbilder

Auf den Hügeln der Dünen hatte ich alles schön im Blick

Durch das Watt sind meine Menschen sogar auch einmal mit mir gelaufen. Hätte ich ja nicht gedacht, das sie das machen, aber sie meinten, das man das auch wenigstens einmal gemacht haben muss wenn man schon am Wattenmeer ist.

Andere Bordeauxdoggen gab es dort auch, zwei Stück!

Seerosen…..

und Seehunde

Und hier sitzt Donna auf einem Floß! Morgen zeige ich euch dann noch ein paar Videos  auch von dieser Floßfahrt. Ich bin natürlich auch damit gefahren und konnte gar nicht genug davon bekommen, obwohl das ziemlich wackelig war und ich ja Nichtschwimmer bin. 🙂

Einen schönen Tag wünscht euch 

Diva

%d Bloggern gefällt das: