Und gleich nochmal eine Frage

Hat jemand Erfahrungen mit ProberDog  Trockenfleisch Hundefutter?

http://www.properdog.de/Trockenfleisch/

Ich Barfe ja eigentlich. Bin aber trotzdem kein extrem Barfer und halte alles andere für schlecht. 🙂

Schon fast drei Jahre bin ich auf der Suche nach einer vernünftigen Alternative für die Urlaubszeit.

Wenn wir die Hunde mitnehmen, können wir nicht noch ne Kühltruhe voll Fleisch mitnehmen und wenn wir die Hunde in Pension  geben, ist das füttern mit rohem Fleisch auch nicht jedermanns Sache und auch nicht jeder hat extra einen Hundegefrierschrank. 🙂

Das Problem ist, Diva frisst erstens nicht jedes Trockenfutter und sie verträgt es auch nicht.

Ich habe schon die verschiedensten Trockenfutter ausprobiert, entweder frisst sie es nicht, oder sie bekommt Durchfall oder Juckreiz.

Bei manchen ist der Juckreiz so schlimm das sie sogar offene Stellen bekommt. Sogar von sehr hochwertigem Futter ohne Getreide .

Sie schreint eine Allergie gegen mehrere Dinge zu haben.

Donna ist zum Glück unempfindlich. Sie frisst und verträgt alles!

Beim letzten Urlaub bin ich auf Fleisch in Dosen umgestiegen. Das ging auch einigermassen. Ist aber dann ein ziemliches Gewicht was man transportieren muss und wenn wir die Hunde mitnehmen ist das nicht möglich.

Nun habe ich einen Tipp zu diesem Trockenfleisch bekommen und halte das für eine gute Alternative die man mal ausprobieren sollte.

Hat von euch schonmal jemand für eine begrenzte Zeit Trockenfleischfütterung ausprobiert?

Kann man Trockenfleisch auch slber herstellen? Im Backofen? Hat das schonmal jemand gemacht?

Bin jetzt auf eure Erfahrungen gespannt.

L.G. Anja

Hier noch ein paar Bilder von Germanys next DogModel

Und alte Schinken.

Das waren noch Zeiten, als wir Diva noch spazieren getragen und gefahren haben. Ich glaube das würde ihr heute auch noch gefallen. 🙂

Advertisements

Über Donna & die blinden Simulanten

Donna packt aus ! Donna erzählt Geschichten und zeigt Bilder aus ihrem Leben mit ihren beiden blinden Simulanten

Veröffentlicht am 29. Februar 2012, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 20 Kommentare.

  1. Och neeeee, ist die süüüüüüüüß gewesen !!!! Natürlich ist sie das immer noch, aber sooooo klein – echt zum Klauen! Und wer das nächste Dogmodel wird, ist jetzt wohl auch geklärt! Tolle Fotos!
    Die Sache mit dem Trockenfleisch finde ich auch sehr interessant, habe aber leider auch keine Erfahrungen damit. Mal gespannt, was für Kommentare dazu hier eintrudeln.
    LG, Enya

    • Hallo Enya
      Welpen sind immer süß, keine Frage, aber ich persönlich finde es schöner wenn die Hunde Erwachsen sind. Da kann man mehr mit anfangen! 🙂
      L.G. Anja

  2. Ich habe bei Emil eine Haaranalyse machen lassen, um herauszubekommen, was er nicht veträgt. Oh Wunder, mein Verdacht „Weizen und Reis“ (+ Soja, Sesam) hat sich bestätigt.
    Ich habe keine Erfahrungen mit Trockenfleisch, weil Emil es nicht mag. Wir nehmen Dosen mit und Trofu „Wolfsblut“ verträgt Emil ja GSD. Zufällig enthielt dieses Futter auch kein Weizen, Reis und Soja. Emil hat nämlich auch sehr viele Futter abgelehnt.
    LG Birgit

  3. Hallo Birgit
    Von Wolfsblut sah Diva ganz schlimm aus! Guck hier, https://elfediva.wordpress.com/2011/07/06/jock-es-schlemmer-als-ping-dormagener-hundegang/ da hab ich Wolfsblut gefüttert! Ich mag eigentlich gar nichts mehr ausprobieren, aber für die Urlaubszeit muss ja irgendetwas anderes her.
    L.G. Anja

  4. Opps, auweia! Es könnte natürlich sein, dass Diva ausgerechnet auf das Pferdefelsich reagiert hat? Ich würde da bestimmt auch nichts mehr an Futtern austesten. Ich habe bei Emil einmal einen Blut IGG Test und nun diese Haaranalyse machen lassen. Beides ist umstritten (ich wollte es auch nicht glauben), aber bei beiden haben sich bei mir immer Dinge bestätigt, die ich in Verdacht hatte. Beidesmal wussten die Auswerter nichts von meinem Verdacht. Ich lasse jetzt Reis auch noch weg, denn der war in Emils Leckerlis nich drin. Eventuell hören dann die vielen Atherome endlich mal auf zu wachsen….

    • Frisches Pferdefleisch verträgt sie gut. Ich glaube eher das da irgendwelche Kräuter drin sind die sie nicht verträgt. Sie muss auch draussen gegen irgendetwas allergisch sein vielleicht Gräser, Pollen oder irgendein Gewächs was aber nur in den Sommermonaten da ist. Ich werde das in diesem Frühjahr /Sommer nochmal beobachten und dann muss ich weiter sehen.

  5. Erstmal zu den Fotos: Donna ist die beste Konkurrenz zu Isi, die ich mir vorstellen kann 😉 !!
    Diva in der Tasche – ich könnte sie klauen!!
    Das einzige Trockenfutter, was wir selbst herstellen sind getrocknete Hühnchenherzen. Die trockne ich im Backofen auf einem Kuchenblech.
    Unsere Schlappohren bekommen im Urlaub generell TF und es bekommt ihnen. Die Herzen gibt es dann, damit sie auch ein Fleischleckerli haben. Also leider kein Hinweis von uns.
    So, jetzt schaue ich noch was meine Vorgänger geschrieben haben…
    Liebe Grüße Heidi

  6. Hallo Anja,
    ich barfe nicht habe aber ein sehr gutes Trockenfutter, dass ich empfehlen kann.
    Die Vorgeschicht ist die, dass Tayler eine Futtermittelallergie hat (Getreide) und die Tierärztin hat folgendes Futter empfohlen :
    http://www.petmeds.de/p-481-royal-canin-sensitivity-control-hundefutter.aspx
    Wir füttern das nun seit knapp 2,5 Jahren und wir sind sehr zufrieden. Tayler hat keinen Auschlag mehr, das Fell glänzt und die Haufen sind auch kleiner geworden, weil der Körper fast das ganze Futter verwertet.
    Ist der Napf gefüllt, dauert es keine Minute, bis der Beagle alles leer gefressen hat.
    Ich kann der Futter wirklich empfehlen!
    Divas Kinderbilder sind super süß, hätte ich sie damals so im Korb gesehen, ich wäre das erste Mal in meinen Leben straffällig geworden und hätte sie geklaut.
    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Mona und Anhang
    PS: Alternativ kannst Du das Futter auch „einweichen“ 🙂

    • Hallo Mona
      Eingeweichtes Trockenfutter findet Diva absolut eklig! 🙂 Hab ich schon mit verschiedenen probiert.
      Hmm. Der Link liest sich nicht schlecht.
      Danke.
      L.G. Anja

  7. Hallo Diva,
    hast du mal dieses Futter ausprobiert.

    http://www.markusmuehle.de/de/naturnahfutter.htm

    Auf der „Hund und heimtiermesse“ waren wir sehr angetan, da es kalt gepresst ist.
    Welches ich auch noch gut vertrage und auch kaltgepresst ist.

    http://www.realnature-tiernahrung.de/trockennahrung.html

    Das schöne ist das es im Magen nicht aufquillt, wie Kroketten.

    gruss

    Sammy

    • Hallo Sammy
      Ich halte kaltgepresstes Futter auch für besser, aber trotzdem heisst das noch nicht das Diva es verträgt und auch frisst. Ich hab Markusmühle aber noch nicht ausprobiert.
      L.G. Anja

      • Ich habe ja auch probleme mit Trockenfutter, habe aber mit kaltgepresstem Futter gute erfahrungen gemacht. dieses Futter ist auch kaltgepresst.
        http://www.lukullus-hundefutter.de/
        Du solltest mal die „Hund und Heimtiermesse“ besuchen. Dort gibt es auch Kochwurst als Vollersatznahrung. Ist auch Interessant.

        Gruß
        Sammy

  8. Hallo Anja…..wir barfen auch !! auch nicht so super extrem !! bevor wir frisch gefüttert haben….habe wir http://www.platinum-hundefutter.de gefüttert !! wir waren super zufrieden…füttern total viele Russenleute !!! egal wie dieses Trockenfleisch ist….ich finds viiiiiiiiel zu teuer !!! da fährst ja besser….wenn Du im Backofen selber trocknest …..wenn Du kein passendes Trockenfutter findest !! wir können ja heute Abend nochmal drüber reden….!!! bis nachher….Tschööö Petra

    • Hallo Petra
      Ja, teuer ist das Trockenfleisch, aber es sollte ja wenn nur für die Urlaubszeit sein. Das kann man ja noch verkraften. Dein Link liest sich auch gut, nur ist da´Mais ind Reis drin, ich bin der Meinung das verträgt sie nicht gut. Weisst du wie man Fleisch selber trocknet? Wie lange und auf wieviel Grad im Backofen? Das muss doch irgendwie gehen und das wäre mir die allerliebste Alternative.
      Bis später
      Anja

  9. Hallo Anja,

    das sind ja viele Fragen:

    Antwort aus meiner Sicht: Bestimmt ist eine Umstellung auf Trockenfutter und/oder Trockenfleisch für den Urlaub sehr sinnvoll. Diva ist da im Freßverhalten gleich wie mein Ultimo und mein Jojo. Die fressen und fraßen auch nicht alles und leider vertrugen sie auch nicht alles. Die Umstellungsfase von 2-3 Tagen sollte aber jedenfalls zu Hause erfolgen. Was Diva nun mag und auch verträgt, mußt Du leider ausprobieren. Das Trockenfutter (Bozita), was Ultimo und Teddy gerne mochten und vertrugen, mag Jojo überhaupt nicht, verträgt es aber.

    Grüße Rainer

    • Hallo Rainer
      Diva ist der verschnuppste und Futterempfindlichste Hund den ich je hatte. Wenn ihr etwas nicht schmeckt, hat sie auch kein Problem damit tagelang zu hungern und nach Tagen nur das nötigste zu fressen um nicht zu verhungern. Sie magert dann zusehens ab. Da kann ich dann nicht zusehen und hart bleiben und ihr nichts anderes geben. 🙂 Bozita kenne ich noch nicht, muss mal nachlesen. Vielen Dank
      L.G. Anja

  10. Trockenfleisch kannst du auch selber herstellen.

    Mit einer Maschine das Fleisch in dünne lange Streifen schneiden.
    und dann im Backofen bei 80-100°C (Umluft) etwa 6-8std auf dem Rost trocken lassen. Ganz wichtig ist, dass die Lagerung immer in einem Stoffbeutel ist. Damit die Restfeuchtigkeit das Fleisch nicht schimmeln lässt.

    gruß Sammy

  11. Hallo!
    Etwas kostengünstiger und sicherer für empfindliche Hundenasen (mögliche Verbrennung bei spaltweit offener Ofentür) ist statt der Trocknung im Ofen das Trocknen mit einem Dörrautomaten. Da reicht schon ein günstiges Modell für 20 – 30 €.
    Ich schneide das Fleisch für unsere Frettchen in schmale, etwa 1cm breite Streifen, für Hunde mache ich sie etwa 3cm breit und 1,5cm dick. Es dauert dann zwar ca. 16 Stunden bis das Fleisch trocken ist, Rind dauert auch länger als Pute und Hähnchen, aber ich bin sehr zufrieden. Man kann das Fleisch sehr schonend trocknen, wenn man Wert darauf legt – ich trockne meist bei 40°C. Aber es ist auch völlig ok bei 60° oder 70°C zu trocknen, dann geht es schneller. Man kann auch den Trocknungsgrad schön steuern ob es staubtrocken oder auch nur ganz knapp trocken sein soll. Seit ich selbst dörre, fressen unsere mit Begeisterung Trockenfleisch, was sich vorher stark in Grenzen hielt.
    Man kann sogar Knochen trocknen, dauert nur entsprechend länger. Bei sanfter Trocknung braucht man keine Angst zu haben, dass der Knochen gart und man hat ein feines Knabberspielzeug.
    Wie hier schon jemand schrieb, muss man das Fleisch dann nur in einem Stoffbeutel oder Pappkarton lagern, damit man ein paar Wochen etwas davon hat.

Trau dich und schreib mir hier, für deinen Kommentar danke ich dir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: