Archiv für den Monat Dezember 2011

Danksagung-Vorsätze- Guten Rutsch

 

Ich möchte mich hier mal an dieser Stelle ganz herzlich bei meinen lieben Lesern bedanken.

Danke für euer Interesse an meinem Blog

Danke für eure lieben, netten, mitfühlenden, lustigen und manchmal auch frechen Kommentare.

Danke , das ihr da seid! Virtuell wie auch manche persönlich.

Danke, das ihr bei mir seid, in guten , wie auch in schlechten Zeiten.

Ich freue mich so viele nette Menschen kennengelernt zu haben, nur dadurch das ich meine Gedanken und Meinungen hier öffentlich niederschreibe.

Als ich mit dem bloggen anfing, hätte ich niemals vermutet das es sich so entwickelt!

Ausserdem möchte ich meinen Menschen danken, die mir hin und wieder bei der Schreibarbeit helfen. 🙂  (Ich brauch langsam mal eine größere Tastatur für meine dicken Pfoten)

Ich hoffe ihr seid auch im nächsten Jahr weiterhin dabei und ich kann euch hin und wieder zum schmunzeln bringen.

 

Habt ihr Euch für das neue Jahr etwas vorgenommen ?

Manche  nehmen sich ja die tollsten Sachen vor….und schaffen es nachher doch nicht.

Ich nehm mir nichts vor!

 

Ich will so bleiben wie ich bin! Denn ich finde ich bin perfekt!

 

O.K. ich könnte mir evtl. vornehmen beim saufen nicht das ganze Wasser über den Boden zu verteilen.

Ich könnte mir auch vornehmen im neuen Jahr nicht mehr so rumzutrödeln und alles einen Schritt schneller machen.

Ich könnte mir auch vornehmen mich nicht mehr so häufig in Stinkekram zu wälzen.

Ich könnte mir auch vornehmen nicht mehr so laut zu schnarchen und nicht mehr zu pupsen.

Ich könnte mir auch vornehmen, meinen Erzfeind Max ( der mich ständig blöd anmacht) einfach zu ignorieren.

Ich könnte mir vornehmen meinen Mund nicht immer nach dem fressen an den Hosenbeinen meiner Menschen abzuwischen. ( Ich sag denen schon ewig, das ich eine Serviette brauche)

Ach ja….man könnte…..aber die Diva will nicht! 🙂

NEIN! Ich nehm mir nichts vor! Ich änder nichts! Ich bleibe so wie ich bin!

Die guten Vorsätze verschenke ich freiwillig an andere.

 

Wir  wünschen allen Lesern, einen guten Rutsch und ein gesundes, glückliches neues Jahr!

Eine Extraportion  Glück und Gesundheit wünschen wir der Indischen Familie, die können das am dringensten gebrauchen!

Gastebuch Bilder

Dackel mit Identitätskrise

Meine Menschenfrau liebt sie ja, diese kurzbeinigen komischen Hunde, die sich Dackel nennen.

Vielleicht liegt es daran, das ihr allererster Hund, den sie im Alter von 9 Jahren bekam so ein komisches Kurzbein war.

Ich persönlich find die einfach nur blöd!

Nein, ich hab keine Vorurteile gegen kleine Hunde, andere kleine Hunde mag ich echt gerne, aber mich hat doch mal so ein kurzbeiniges Vieh in den Hintern gezwickt, einfach nur so, ohne Grund. Ich war in aller seelenruhe in höchster Konzentration ein Loch am buddeln und dieses heimtückische kurzbeinige Ding kam von hinten angeschossen um mich in den Hintern zu beissen.

Der war voll gestört!

Und ich glaub es gibt noch mehr gestörte Dackel. Schaut selbst, dieser hier , der meint er wär ne Kuh!

Bis bald
Eure

The same procedure as every year

( Ein kleiner privater Weihnachtseinblick im Hause Diva)

 

Es ist jedes Jahr das gleiche hier.

Wochen vorher, hat SIE  keinen Bock auf Weihnachten. Man könnte fast sagen SIE  ist ein Weihnachtsmuffel, trotzdem wird die Bude weihnachtlich dekoriert. Irgendwie muss ja Stimmung aufkommen.

Wochenlang vorher, macht SIE sich Gedanken, was es an den Tagen zu Essen geben soll und ihr grauts schon vor der Kocherei.

Wird alles gelingen? Wird alles gut schmecken?

Wochenlang macht SIe sich Gedanken um Geschenke. Was soll sie wem schenken? Wird es gefallen? Wird der Beschenkte sich freuen? Hat sie genug Geschenkpapier? Hat sie genug Schleifenband? Hat sie genug Tesa Film?

Es wird eingekauft ohne Ende und zum guten Schluss hat sie doch immer alles da und meist viel zu viel! .)

Dann läuft der Countdown…kurz vor Heiligabend überlegt sie nochmal, ob sie auch nichts vergessen hat.

Manchmal sind bei ihr ja schon so leichte Ansätze von Alzheimer zu spüren. 🙂

Aber nein, sie hat nichts vergessen!

Wenn es dann soweit ist und der Besuch eintrudelt , dann findet sie Weihnachten richtig schön. Ihr gefällt es wenn alle, Menschen, Menschenkinder, Menschenomas und Menschenopas an einem Tisch sitzen und gemeinsam essen und erzählen.

Unser Weihnachtsbaum ist auch schon seit Jahren der gleiche, deshalb hat er auch schon keine Nadeln mehr. SIE findet das gut. Sie sagt wir, Donna und ich, bringen schon genug Sand mit nach Hause, da braucht sie nicht auch noch Tannennadeln.

Von den Geschenken die da liegen, war nichts, aber auch gar nichts für Donna oder für mich. Sie sagt wir hätten das ganze Jahr Weihnachten und würden ständig neue Sachen geschenkt bekommen. 😦  Wir sind schon arme Hunde! Ich hab gesehen das ALLE meine Blogkumpel und Kumpelinen beschenkt wurden! Nur WIR nicht!

Aber dafür haben wir ja ganz liebe Menschenopas! Die bringen uns immer leckere Sachen mit! Dieses mal auch! Danke , ihr lieben Menschenopas! Wenn wir euch nicht hätten, wir würden hier glatt verhungern!

Dieses Jahr ist es das ALLERERSTE mal passiert, das Weihnachtsfleisch war versaut!

Manche Teile konnte man wohl gerade noch essen, andere wiederum waren für die Menschen wohl etwas zu gut durchgebraten! Ich habs doch glaich gesagt! Warum müssen Menschen ihr Fleisch nur immer kochen, braten oder grillen? Ich sg schon immer : Roh macht froh!

Donna und ich hatten dadurch einen kleinen Vorteil, so kamen wir doch noch an das Weihnachtsfleisch , was eigentlich nicht für unsere Mäuler bestimmt war.

Die Beilagen haben sie aber alle selber aufgefuttert. Die haben wohl gut geschmeckt! 🙂

Zum Glück !

Die Vorspeise war eine Creation aus des Gitarrenspielers Meisterhand, ein Schaum von Ziegenkäse , auf herzhaften Brot. Super Lecker hat das geschmeckt. Leider gibt es davon kein Bild.

Und auch die Nachspeise war eine Creation des Gitarristen.

Bananenschaum mit einer Schokobanane. Traumhaft! Alle waren begeistert! Der Jung hat was drauf, besonders in der Nahrungszubereitung und in der musikalischen Untermalung des Abendprogramms.

Die Videotonqualität ist leider mit der Handykamera nicht so gut, wie es sich in echt angehört hat, aber wir finden es trotzdem, grosse Klasse!

Meine Menschen sind so begeistert von diesem Gitarrenspiel und weil sie zu blöd sind und gelähmte Finger haben, können sie selber nicht spielen und nun, muß die arme Donna das auch noch lernen!

Meine Pfoten sind zum Glück zu mächtig für eine Gitarre, bei mir geht höchstens Kontrabass oder Schlagzeug! 🙂

 

Bis bald

Eure

Schön das Weihnachten war, aber auch schön, das es nun wieder vorbei ist!

 

P.S. RÄTSEL

Was ist schlimmer als eine Hündin?

Antwort: Eine heisse Hündin!

 

Was ist schlimmer als eine heisse Hündin?

Antwort: Zwei heisse Hündinnen!

 

Was ist schlimmer als eine heisse Bordeauxdogge?

Antwort: Ein heisser Collie! Sowas von bekloppt….das haben wir noch nie erlebt!

🙂

Habt ihr schon die Mucke für heut Abend?

Die einen musizieren selber, die anderen hören sich alle Jahre wieder die gleichen CD’s an. Andere geniessen den Abend in besinnlicher Ruhe und wir ? Nein! Keine Angst, wir singen nicht selber, wir bekommen heute Abend ein Privat Konzert von

The one and only Dave Diamond!

Es war ziemlich teuer in gerade für den heutigen Tag zu buchen. 🙂

Aber es ist ja schliesslich nur einmal im Jahr Weihnachten.

Wir freuen uns, das er uns in seinen vollgestopften Termin und Tour Plan dazwischen nehmen konnte. 🙂

Vielleicht schreibt er mir ja höchstpersönlich sein Autogramm auf meinen Futternapf! 🙂

Wir freuen uns und wir wünschen euch allen  einen  schönen Heiligabend!

Bis bald

Das DIVA RUDEL

P.S. Schaut euch sein Cappi an. Damals vor langer Zeit war ich mit Emma auf einem Konzert von ihm und wir schmissen ihm unser Cappi auf die Bühne ( BH’S und Slips hatten wir keine dabei! Ist für mich eine Ehre, das er mein Cappi trägt! 🙂

Es wird garantiert ein schön bekloppter Abend! 🙂

Frohes Fest

Und den Festtagsbraten haben wir auch schon.

Zur Feier des Tages gibt es ausnahmsweise mal Schwein.

Die Augen haben wir ihm schon ausgepuhlt

Obwohl es nichts mehr sieht, versucht es uns aber noch anzugreifen

Ich hab dann einfach meinen dicken Schädel drauf gelegt und es erstickt!

Jetzt ist es tot, mausetot!

Wir haben schon das leuchten in den Augen, vor aller Vorfreude auf den Festtagsschmaus!

Ein wunderschönes Weihnachtsfest euch allen,

wünscht das

An unser Fell kommt nur noch Wasser und K9

Das meine Menschenfrau einen tierischen Leinen, Halsband und Geschirrfimmel hat, habt ihr ja bestimmt schon mitbekommen.

Uns ist das zwar ziemlich schnuppe. Ich finde den ganzen Krempel überhaupt sehr überflüssig. Wenn es nach mir ginge, ich bräuchte weder ein Halsband noch ein Geschirr, geschweige denn eine Leine.

Ich bin für Freikörperkultur. Ganz nackig lauf ich am liebsten rum!

Doch wir haben hier soviel Krempel, das wir fast täglich unsere Wäsche wechseln könnten! 🙂

Bei den Geschirren gibt es ja ganz tolle Firmen, die die Dinger nach eigenen Wünschen und nach Maß anfertigen. Das findet SIE klasse!

Bei den Herstellern mit Mode von der Stange, schwört Sie auf Julius K9!

Die sind die besten, sagt SIE! Keine Imitation dieser Geschirre kommt an die echte Julis K9  Qualität ran.

Aber nun, haben wir uns geschworen, an unser Fell kommt (fast)  nur noch Wasser und K9!

Dazu nun eine kleine Geschichte, die auf einer wahren Begebenheit beruht.

Vor einiger Zeit, gab es die Blindenführhundgeschirre von Julius K9 nur in diesem Design:

Wie sieht das denn aus?

Wie vom roten Kreuz!

Irgendwann schrieb meine Menschenfrau mal an den Hersteller von diesen Geschirren.

Sie schrieb ihm, das diese Geschirre als Blindenführhundgeschirre in Deutschland laut Strassenverkehrsordnung nicht anerkannt sind, da sie  nicht weiss sind.( Die werden in einem anderen Land hergestellt)

Kurze Zeit später gab es dieses Geschirr:

Ziemlich überrascht war darüber unsere Menschenfrau! War das Zufall?

Nun kommt der Hammer!

Meiner Menschenfrau ist dieses Geschirr auch mal wieder nicht recht! Immer hat die was zu meckern!

Sie findet es zu wuchtig für unser kleines Donnalein und die Taschen, die sich drauf befinden völlig unnötig. Taschen hat sie doch selber schon genug!

Na ja, eigentlich auch egal, da sie eigentlich gar nicht vor hatte Donna an ein solches Geschirr mit Führbügel zu gewöhnen.

Eigentlich….aber….da Donna ja noch ein junger Hund ist und sicherlich länger bei uns sein wird als meine Menschen gucken können, hat sie nun beschlossen auch den Rest von Donnas Ausbildung RICHTIG mit dem RICHTIGEM Geschirr zu machen.

Vor einiger Zeit hatte sie mal irgendwo gelesen, das es bald ein neues Führgeschirr von K9 geben solle, in der neuen IDC Form und auch ohne die überflüssigen Taschen. Sie fand das aber leider nicht mehr, wo sie das gelesen hatte, also wendete sie sich gleich direkt an den Hersteller und fragte dort direkt nach.

Dieser antwortete ihr sogar persönlich . Er sagte : ‚ Ja im Januar kommt ein neues IDC Julius K9 Blindenführhundgeschirr heraus, zuerst aber nur in Ungarn und dann erst später hier.‘

Hmm. Sie möchte unbedingt so schnell wie möglich damit anfangen Donna an das Geschirr zu gewöhnen um dann schliesslich die anderen Sachen mit dem Führgeschirr zu üben.

Sollte sie sich nun das plumpe mit den Taschen bestellen? Lohnt sich irgendwie nicht, wenn bald das neue rauskommt!

Daraufhin fragte sie den Hersteller, ob es irgendwie möglich ist , an ein solches Geschirr schon früher ranzukommen und ob sie es nicht in Ungarn bestellen könnte, oder ob er vielleicht ein gebrauchtes , bisheriges Geschirr hat, was sie kaufen könne um es dann zu benutzen bis das neue auch auf dem deutschem Markt ist?

Darauf hin antwortete der Hersteller:

Wir bekommen eins  zum Sonderpreis aus dem Testlabor aus Ungarn!

Ist das nicht geil?

Und nun haben wir beschlossen, an unser Fell kommt nur noch Wasser und K9!

Welcher Hersteller macht denn sowas?

Das der persönlich seine Kundenwünsche und Fragen beantwortet und darauf eingeht? Und das wir auch noch Ware aus dem Testlabor bekommen?

Einfach nur DER HAMMER!

 

KAUFT K9!   Kauft K9!    Kauft K9 ! 🙂

 

Danke Julius Gyula Sebö

 

Bis bald Eure

P.S. Vielen Dank an das  liebe Schlappohrudel und das liebe Joy Rudel für die schönen Weihnachtskarten. Wir haben uns sehr gefreut und ein tierisch schlechtes Gewissen, das wir gar nichts, keine einzige Karte verschickt haben.

Heiss = Größenwahnsinnig ?

Ich glaub ich weiss jetzt was ‚heiss ‚bedeutet?

Heiss bedeutet bestimmt Größenwahnsinnig!

Denn Donna wird langsam Größenwahnsinnig!

Da hat die kleine Zicke doch gestern, das allererste Mal ernsthaft ihre Zähne nach mir gefletscht!

Sie steckte ihr kleines lächerliches Spitzmaul in meine Richtung und kräuselte ihre Mini Lefzen!

Geknurrt hat sie (noch) nicht.

Lachhaft!

Das kann ich doch gar nicht für Ernst aufnehmen!

Ich hab so getan als hätte ich es nicht gesehen!

So schnell lass ich mich ja nicht provozieren, bin ja schliesslich eine Rotweindogge.

Aber wenn Schicht im Schacht ist, dann sag ich ihr Bescheid! Dann wird die kleine Zicke auch ganz schnell ganz zurückhaltend!

Sollte sie sich das noch einmal wagen……

Ich werde mir das nicht bieten lassen.

Chefin bleib ich, damit das klar ist!

Da schlagen bestimmt die Gene von Donnas Mutter durch,  ich hab mal irgendwo gehört, das sie auch ganz schön zickig sein kann!

Meine Menschenfrau meint auch, das ich mir das nicht bieten lassen muss.

Und wenn die das sagt, hat das wohl seine Richtigkeit!

Aber ich lieb sie trotzdem diese kleine Flusenzicke!

Bis bald

Eure

P.S. Hab heute ein Schneebad genommen. Aber ich war mal wieder zu langsam, da war der ganze Schnee schon wieder geschmolzen! 😦

Keine Jungs / Fußpilz

In den nächsten Wochen dürfen wir nicht mehr mit den Jungs spielen!

Dabei haben wir gar nichts gemacht!

Wir haben uns nicht einfach an einen rangemacht, geschweige denn einfach jemanden mit nach Hause gebracht.

Wir haben auch nicht versucht uns wie Jungs zu benehmen, weder haben wir im stehen auf drei Beinen gepinkelt, noch haben wir uns ans Vorderbein gepinkelt!

Ich versteh das nicht?

Unsere Menschenfrau sagt, wir dürfen nicht, weil Donna ‚heiß‘ ist.

Heiß?

Für mich hat sie die gleiche Temperatur wie immer! Ich hab mich nicht an ihr verbrannt.

Vielleicht verbrennen sich auch nur Jungs an ihr?

Und sie meint auch noch, das ICH dann bestimmt auch bald wieder heiß werde!

Denn sie hatte immer heiße Hunde im Doppelpack!

Häääää?

Ob wir so heiß werden, das sie auf uns Plätzchen backen kann?

Keine Ahnung.

SIE hat nur gesagt, das sie froh ist wenn das vorbei ist!

Nun etwas anderes.

Im Wald haben wir einen Baumstumpf gefunden, der übersäht mit Pilzen war:

Donna hüpfte gleich mal drauf. Die macht das ja immer total gerne:

Ich hätte das ja lieber nicht gemacht! Ich hätte viel zu viel Angst, das ich davon Fußpilz bekommen würde!   🙂   🙂    🙂

Bis bald

Eure

Weihnachtsgeschenk

Jeder von uns Hunden kennt es in der Vorweihnachtszeit.

Unsere Menschen sind im Weihnachtsstress. Der eine mehr, der andere weniger.

Sie dekorieren das Haus mit komischen Lichtern und seltsamnen Krimskrams.

Sie holen Bäume aus den Wäldern und stellen sie mitten ins Wohnzimmer.

Sie kaufen endlos buntes Papier und wickeln Geschenke darin ein.

Sie füllen ihre Kühlschränke randvoll, damit sie sich drei Tage am Stück sinnlos voll essen können.

Und wir Hunde?

Wir schauen nur dabei zu, langweilen uns und warten bis sie wieder mehr Zeit für uns haben.

Dieses Jahr haben wir auch für unsere Menschenfrau eine kleine Überraschung besorgt.

Pssss. Aber bitte nichts verraten. Sie denkt nämlich sie kriegt nichts von Donna und mir.:)

Wir haben ihr eine Tasche geholt, eine Hundespaziergehtasche, da passen ne Menge Leckerlies rein. 🙂

Wir haben die ganz heimlich hier bestellt : http://www.pfotenwerkstatt.de/

Das coole ist, die Tasche ist passend zu Donna und mir.

Es ist ein Collie und eine Bordeauxdogge draufgestickt.

Sie holt uns immer soviel Krempel, da dachten wir, sie hat sich auch mal ein kleines Geschenk verdient..

Ich werde mir jetzt ein Stück von dem bunten Papier klauen und sie einpacken  und bis Heiligabend versteck ich sie! 🙂

Schönes Wochenende und einen schönen 4. Advent

wünscht euch Eure

 

So ein Mist

Nun hab ich hier angefangen über Wehwechen  ( siehe hier) zu berichten, nun muss ich das ja auch zu Ende führen. Diesmal das letzte mal und auch ausführlich.

Eigentlich war der erste OP Termin für den 1.12.

Kurz bevor meine Menschenfrau zur Narkoseärztin reinkam wurde sie nochmal zum Doc geschickt.

Der teilte ihr dann mit das die OP verschoben werden müsste , da das falsche Ersatzteil für das Auge geliefert wurde.

Meine Menschenfrau hat ja so eine komische Augenerkrankung, Retinitis Pigmentosa nennt die sich. Die ist leider nicht operabel und nicht heilbar.

Da sie bei Augenerkrankungen immer ganz laut HIER schreit, bekam sie auch noch  Gratis den grauen Star dazu.

Grauer Star, ist heutzutage nichts schlimmes mehr, der kann operiert werden und die meisten Menschen haben danach wieder Adleraugen…..wenn man nicht noch was anderes an den Augen hat.

Der graue Star wurde 2007 operiert und danach konnte sie auch wieder etwas besser sehen.

Bei dieser OP werden in das Auge Kunstlinsen eingesetzt.

Normalerweise halten die auch….für immer…., aber bei meiner Menschenfrau im Auge lösen sich durch die andere Augenerkrankung die Zonalfasern auf, die die Kunstlinse halten, und nun hat sie Schlotterlinsen.

Am 1.12 sollten die Linsen mittels eines Silikonspannrings befestigt werden. Der Arzt sagte schon, das dies etwas komplizierter sei und das sie zu zweit operieren würden.

Es könne auch sein das das mit dem Spannring nicht mehr hält, weil zu viel im Auge kaputt ist, dann würde er neue Linsen einsetzen und sie festnähen.

Es könne auch passieren das mehrere Operationen nötig seinen bis die Dinger wieder fest sind.

Locker lassen , wie sie momentan sind, kann man sie nicht, dann rutschen sie irgendwann in den hinteren Teil des Auges und können dort etwas verletzen, so das man das ganze Auge verlieren kann.

So weit so gut.

Der Termin am 1.12 ist geplatzt. Da der Klinik der falsche Spannring, fürs falsche Auge geliefert wurde.

Als meine Menschenfrau meinte, er solle eben erst das andere Auge operieren, meinte der Doc: Nein, er wolle erst das besser sehende Auge operieren um dort noch möglichst viel Sehkraft zu erhalten. Bei dem anderen Auge wäre die Retinitis  Pigmentosa eh schon so weit fortgeschritten, das man da nicht mehr viel Sehkraft rausholen könne.

O.K. Neuer Termin für den 15.12.

Einen Tag vorher wird man angerufen und man bekommt die Uhrzeit für den OP Termin mitgeteilt.

Heute 12:36 , ein Anruf der Klinik. O.P. Termin morgen 12:;00Uhr.

Heute 14:17 , ein weiterer Anruf der Klinik.

Es hätte eben eine Ärztebesprechung stattgefunden. Es wäre nicht sinnvoll die OP vor Weihnachten zu machen, da es eine risikoreiche OP ist und über die Weihnachtstage niemand im Haus ist, falls es zu Komplikationen kommt. Ausserdem wollte Dr. XXX die Operation selber durchführen und dieser ist auch den ganzen Januar nicht im Hause, also neuer Termin für den 14.2. 12.

Sie flippt hier total aus!

Sie braucht dringend einen Boxsack um ihre Aggressionen rauszulassen!

Sie  will den Doc selber sprechen. Sie hat da eben angerufen und wartet jetzt auf seinen Rückruf!

Hat er selber Schiss vor der OP????

Der neue Termin ist nun für den 14.02 geplant!

In eine andere Klinik oder zu einem anderen Doc will sie nicht!

Toll!

Im März ist eine große Feierlichkeit und bis dahin wollte sie mit ihrem Augengedöns fertig sein!

Das klappt im Leben nicht!

Sie will diese Mist Kunstlinsen nicht mehr. Die sollen die einfach rausnehmen und gut ist!

Donna und ich haben sie eben nach ihrem totalen Wutausbruch getröstet 🙂

Beide sind wir zu ihr hin und haben uns ganz nah zu ihr gesetzt.

Ich glaub sie hat sich gefreut!

So und das wars nun mit den Wehwehchen.

Bis bald,

wieder mit lustigen Sachen

Eure

Hundewetter

Das soll heute Hundewetter sein? Finde ich nicht! Mir gefällt das gar nicht! Das mag vielleicht den wasserverrückten Labbis gefallen,aber mir nicht!

Mein Fell ist undicht, es wird nass auf der Haut und das mag ich nicht! 😦

Wenn ich dann aber einmal richtig nass bin, ist es mir mittlerweile fast egal. Mir bleibt ja eh nichts anderes übrig!  😦   Ich bin voll der arme Hund, die quält mich!

Die rennt mit uns durch den strömenden Regen und alle anderen Hunde dürfen  wohl zu Hause bleiben, denn wir haben niemanden gesehen.

Bei den Collies soll das Fell ja angeblich dichter sein, so steht es zumindest in den meisten Rassebeschreibungen.

Colliefell:

Im Winter wärmt es den Collie den Außentemperaturen entsprechend und bei Regenwetter hält es eine lange Zeit die Nässe dem Körper fern!

Ich glaub wir müssen die Donna bei den Züchtern reklamieren. Ihr Fell scheint nämlich auch undicht zu sein, oder warum trocknet sie sich immer während des Spaziergangs an den Hosenbeinen meiner Menschenfrau ab? 🙂

 

Bis bald

Eure

Donna hat Geburtstag / Christmas Dogwalk / Hundeweihnachtsmarkt / Pro 12

 

 

 

Happy Birthday, mein kleines Flusentier

du gehörst ganz allein nur mir.

 

Dich hat der Himmel zu uns geschickt,

es war Liebe auf den ersten Blick.

 

Du bist so klein und aufgedreht,

mit dir hier immer ein frischer Wind rein weht.

 

Mit dir zu spielen ist ne Wucht,

da brauch ich nicht zu treiben Sport.

 

Manchmal bin ich ja etwas sehr bequem,

du schaffst es immer mich wieder aufzudrehn.

 

Unsere Menschen sind auch sehr glücklich mit dir

und freuen sich täglich, das du bist hier.

 

Das lernen fällt dir gar nicht schwer,

nein du willst immer noch lernen mehr.

 

Ich bin mir sicher, du wirst sein ein guter Seh-Hund,

drum küss ich dich jetzt mal auf den Mund.

 

Du nimmst mir die ganze Arbeit ab,

arbeiten geht mir eh auf den Sack. 🙂

 

Zur Belohnung spiel ich gern mit dir,

denn ich bin froh das du bist hier!

 

Du bist mein kleines Zuckerstück,

ich wünsch dir  ganz viel Glück.

 

Bleib gesund und immer froh

aber das bist du ja sowieso.

 

Ich lieb dich so fest,

wie ein Baum seine Äst,

wie ein Himmel seine Stern,

grad so hab ich dich gern.

 

Weil der Tag gestern so toll war, soll er mein Beitrag für Sallys Pro 12 Projekt sein.

Donna hat ihre Geburtstagsparty etwas vorgelegt, für uns war schon gestern Feiertag.Wir machten nämlich einen Super Christmas Dogwalk.

Mit insgesamt 16 superlieben Hunden und auch superlieben Menschen, liefen wir drei Stunden durch den Wald.

Das war so etwas von genial kann ich euch sagen. Alles lief total locker und ohne Probleme unter den Hunden und gut sozialisierte Hunde haben meist auch gut sozialisierte Besitzer. Auch diese verstanden sich alle super gut.

Und hier ein paar Eindrücke:

 

Da läuft die bunt gemischte Meute

Und sie laufen…….

sie toben….und ich werd wieder in den Popo gezwickt 🙂

sie laufen immer noch

alle haben ne gute Kondition, denn sie laufen immer noch 🙂

der eine mit dem anderen….

und jeder mit jedem

Donna traute sich sogar mit den großen schwarzen Russischen Terriern zu spielen. Anfangs waren sie ihr etwas unheimlich.

Aber es sieht chaotischer aus, als es war. Wenn Spaziergänger, Reiter, oder Radfahrer kamen wurden alle Hunde ran gerufen und wir liessen die anderen lieb vorbei gehen.

Eine Hundekneipe haben wir auch gefunden. Leider hatten die nur Wasser im Angebot. Ich hätt ja lieber ne schöne Flasche Rotwein gehabt, so wie es sich für eine Rotweindogge gehört!

Alle betranken sich sinnlos! 🙂

Und zum Schluss noch ein Gruppenfoto!

Nach der dreistündigen Wanderung gingen wir noch alle auf den Hundeweihnachtsmarkt.

Dort gab es auch wieder viele andere Hunde und viele tolle Hundesachen zu sehen.

Die Bilder in  den Hallen sind leider etwas zu dunkel geworden.

Donnas Geburtstagsgeschenk wurde dann noch hier in letzter Minute gekauft.

Bei http://www.hundehalsband-leder.de/ gab es so viele tolle Leinen und Halsbänder, das sich unsere Menschenfrau gar nicht entscheiden konnte. Eins schöner als das andere.

Für mich hat sie da auch schon was ganz tolles im Auge.

Donna bekam diese schöne Leine:

Danach waren wir immer noch nicht fertig. Es ging in einen Gasthof . Die Menschen tranken dort einen warmen Kakao und wir ruhten uns schonmal etwas aus.

Nach 6 Stunden waren wir endlich wieder zu Hause. Wir wollten nur noch fressen und schlafen, schlafen schlafen!

Es war ein wundervoller Tag.

Wir danken allen Mitwanderern, allen Hunden und ganz besonders Calles und Bettys Petra, die das ganze organisiert hat!

Bis bald

Eure

DIVA

 

 

Das Christkind

 

 

Denkt Euch, ich habe das Christkind gesehen,

es lief aus dem Haus und blieb gar nicht stehn

Christkind, rief ich, warte auf mich

Es sagte: “ Nein Diva, ich hab jetzt keine Zeit für dich!

Ich muß noch viele Geschenke besorgen,

das kann nicht warten bis Morgen!“

 

 

Schnell lief es in die Stadt hinein

und ich mußte alleine sein.

 

 

Ich lief ihm aber heimlich hinterher,

es zu beobachten, gefiel mir sehr.

 

Nach und nach, klapperte es die Geschäfte ab

und steckte alles in den großen Sack.

 

Der Sack , der wurde schwerer und schwerer,

die Geschäfte wurden immer leerer.

 

Es schaffte gar nicht alles zu tragen,

es hatte auch nicht dabei einen Wagen.

 

Drum bot ich ihm meine Hilfe an,

denn die Diva sehr viel  tragen kann.

 

Gemeinsam trugen wir den Sack nach Hause

und brauchten dann erstmal eine Pause.

 

Nun müssen wir noch die Geschenke verpacken

und für die ‚bösen‘ werden wir darauf ka…. !       🙂

 

Nun seid schön lieb und gebt gut acht,

vielleicht hat das Christkind auch für Euch etwas mitgebracht!

 

Wir freuen uns nun aufs Weihnachtsfeste

und hoffen für Euch alle nur das beste.

 

Bis bald

Euer Christkind

mit Helferin

Bordeauxdoggen – Erlebnis- Agility Platz

Was es nicht alles gibt?

Es gibt ja Hundeplätze wie Sand am Meer. Manche sind gut und manche auch nicht so gut.

Aber wir haben nun etwas ganz neues entdeckt und ich wette das kennt keiner von euch.

Ein Agilityplatz  extra für GROßE Hunde ab Bordeauxdoggengröße und größer.

Ihr glaubt das nicht?

Ich zeig ihn euch!

 

Hier der XXL Tunnel, da passt auch der größte Hund durch:

Und hier der XXL Slalom, das ging auch locker für mich ohne mir die Taille zu brechen

Na, sowas habt ihr bestimmt noch nicht gesehen, oder?

 

Aber, nun verrate ich euch die Wahrheit.

Wir waren bei Kerstin.

Man nennt sie auch: Die, die mit den Pferden und Hunden turnt! 🙂

Meine Menschenfrau kennt die Turnlehrerin noch aus ihren Reiterzeiten als sie noch woanders wohnte.Die beiden hatte ihre Pferdeställe gar nicht so weit voneinander entfernt und sie begegneten sich schonmal bei dem ein oder anderen Ausritt.

Auch Fun Turniere mit Pferden veranstaltete die Kerstin schon damals. Das hat sie immer klassse gemacht.Menschen und Tiere hatte alle tierischen Spaß!

Vor ein paar Jahren ist meine Menschenfrau aber von dort weg gezogen.

Nun.

Vor einiger Zeit googelte meine Menschenfrau mal nach Fun Agility , hier in unserem Wohnort….

und was soll ich euch sagen……sie landete auf Kerstins Seite.

Kerstin ist genau im gleichen Jahr und auch genau im selben Monat wie wir hierhin gezogen.

Sie wusste aber nichts davon, das wir hier sind und wir wussten auch nicht das sie hier ist.

So ein Zufall! Meine Menschenfrau rief sie gleich mal an und wir gingen sie besuchen.

Und heute waren wir zum ersten mal auf ihrem SUPER HUNDE UND PFERDESPIELPLATZ

Unsere Freundin Kim haben wir auch mitgenommen.

Wir drei durften zuerst miteinander spielen und toben, bevor es dann zur Sache ging.

Das coole war, das wir den Platz komplett für uns alleine hatten.

Nicht das mich persönlich andere Hunde oder Menschen stören würden, aber meine Menschenfrau, die rennt ja immer alle über den Haufen! 🙂

Und so , rannten wir nur zu drei Hunden und drei Menschen über den Platz.

Hat total Spaß gemacht.

Kim und auch ich kannten schon normale Agility Geräte .

Für Kim war das alles eine große Leichtigkeit, sie macht mit ihrem Personal Trainer, ihrem Herrchen regelmässig Agility.

Donna kannte noch gar keine Agility Geräte, ausser das sie mal bei der Colliegang einen Tunnel kennengelernt hat.

Eigentlich sollten Führhunde auch gar kein Agility machen, weil grundsätzlich sollen sie ja Hindernisse umgehen und nicht durch rennen oder drüber springen, aber meine Menschenfrau meint, das ein Hund genau unterscheiden kann ob wir nun auf einem Agility Platz sind oder ob wir uns im Strassenverkehr befinden.Ausserdem versteht ein Hund ja auch das Kommando was man ihm gibt.

Emma konnte das zumindest und sie glaubt , das Donna das auch kann.

Jedenfalls hatte Donna auch tierischen Spaß und dafür, das sie so etwas noch nie gemacht hat, war sie echt gut!

Hier nun ein paar Bildchen die in den Pausen entstanden sind.

Nun sind wir alle ziemlich kaputt .

Wir möchten uns nochmal ganz lieb bei Kerstin für die Einzelplatzbenutzung bedanken.

Das war ganz bestimmt nicht das letzte mal.

Bis bald

Eure

P.S. Unsere Weihnachtsdeko ist auch endlich fertig!

Advent

Gelesen, gelacht, geklaut:
Lustiger Schüleraufsatz:

Der Adpfent
Der Adpfent ist die schönste Zeit im Winter. Die meistn haben im Winter eine Grippe. Die ist mit Fieber. Wir haben auch eine, aber die ist mit Beleuchtung und man schreibt sie mit K. Drei Wochen vorm Christkindl stellt der Papa die Krippe im Wohnzimmer auf und meine kleine Schwester und ich dürfen dabei helfen. Viele Krippen sind fad, unsere aber nicht, weil wir haben mords tolle Figuren drin.

Ich habe einmal den Josef und das Christkindl aufn Ofen gstellt, damit sie es schön warm haben und es war ihnen zu heiß. Das Christkindl ist ganz schwarz wordn und den Josef hats zrissen. Ein Haxn von ihm ist bis in den Keksteig geflogen und es war kein schöner Anblick. Meine Mama hat ma a Fotzn gegeben und gesagt, dass net amal de Heiligen vor meiner Blödheit sicher san. Wenn Maria ohne Mann und ohne Kind herumsteht, schaut des net guat aus.

Aber ich habe Gottseidank viele andere Figuren und der Josef ist jetzt der Donald Duck. Als Christkindl wollte ich den Asterix nehmen, weil der als einziger so klan ist, dass er in den Futtertrog passt. Da hat aber meine Mama gesagt, da Asterix is koa Christkindl, da is des schwarze Christkindl noch gescheiter. Es ist zwar verbrannt, aber immerhin a Christkindl. Hinterm Christkindl stehen 2 Oxn, ein Esel, ein Nilpferd und ein Brontosaurier. Weil dass de Oxn und der Esel net so allein san.

Links neben dem Stall kommen gerade die heiligen drei Könige daher. Ein König ist dem Papa im letzten Adpfent beim Putzen abigefallen und er war dodal hin. Jetzt haben wir nur mehr zwei heilige Könige und einen heiligen Batman als Ersatz. Normal haben die heiligen Könige eine Haufen Zeug fürs Christkindl dabei, nämlich Gold, Weihrauch und Püree. Von den unseren hat einer stattn Gold a Kaugummipapierl dabei, das glänzt a so schön. Der andere hat a Malboro in der Hand, weil wir keinen Weihrauch haben. Aber die Malboro raucht auch schön, wenn man sie anzündet. Der heilige Batman hat a Pistole dabei. Des is zwar kein Geschenk fürs Christkindl, aber er kann es vorm Saurier beschützen. Hinter den drei Heiligen sind ein paar rothäutige Indianer und ein kaasiger Engel. Dem Engel fehlt ein Fuß, darum haben wir ihn auf ein Motorrad gesetzt, damit er sich leichter tut. Mit dem Motorrad kann er fahren, wenn er nicht gerade fliegt.

Rechts neben dem Stall haben wir ein Rotkäppchen hingestellt. Sie hat eine Pizza und drei Flaschen Gösser für die Oma dabei. Einen Wolf haben wir nicht, darum lurgt hinterm Baum eine Sau als Ersatzwolf hervor. Mehr steht in unserer Krippe nicht. Aber das reicht voll. Am Abend schalten wir die Lampen ein und dann erst ist unsere Krippe richtig schön. Wir sitzen so herum und singen Lieder vom Adpfent… Manche gefallen mir, aber die meisten sind mir zu fad. Mein Opa hat mir ein Lied vom Adpfent gelernt, das geht so: „Adpfent, Adpfent, da Obstler brennt. Erst saufst oan, daun zwoa, drei oder vier, daun hauts‘ de mit da Birn‘ auf Tür!“ Obwohl dieses Gedicht recht schön ist, hat Mama gesagt, dass ich es mir nicht merken darf (der Papa singts aber auch oiwei!).

Bis man schaut ist der Apfent vorbei und Weihnachten auch und so geht das Jahr dahin. Aber eins ist gwiss: Der Adpfent kommt bestimmt!

 

Einen schönen 2. Adventabend wünscht Euch

Ein Sittenstrolch mit dem Namen Troll

Der Rhein führt kaum noch Wasser her

er wird doch hoffentlich nicht bald leer

Dieser kleine hier heisst Troll,

ich weiß auch nicht was der Name soll.

Besser würde passen Molch,

denn er ist ein kleiner Sittenstrolch

Er hatte wohl etwas Kleber an der Nase

und klebte fest , der kleine Hase

an meinem Popolein.

Nein mein Junge, da kommst du nicht herein!

Ich versuchte ihn in den Rhein zu locken,

sein Frauchen war ganz von den Socken,

denn der kleine Sittenstrolch, mag eigentlich nicht im Wasser hocken.

Eigentlich wollte ich ihn ertränken im Fluss,

Hab dann aber gedacht, das dies doch nicht sein muß.

Es hat wohl gereicht ihn etwas abzukühlen,

von seinen lüsternen Gefühlen!

 

Ich konnte ihn dann jagen fort

und nun ist er an einem anderen Ort

Bis bald

Eure

Heute sonst noch passiert:

Ich geh den Grünstreifen entlang….gehe, schnüffel….gehe….schnüffel….gehe….schnüffel…..BOING! Da baller ich doch voll mit meinem Schädel gegen einen Baum! Bin ich doch ein Trottel?

Ich find das ziemlich gefährlich. Hat vielleicht jemand ein Helm für mich? 🙂

Die machen mich hier zum Deppen

und das nur weil ich total liebevoll und vorsichtig mit dieser aufziehbaren Maus spiele

Ansonsten haben wir im Wald wieder ne schöne Hütte gefunden und mal genauer untersucht

Und wir waren verbotenerweise auf einem Spielplatz

Wir wollten unbedingt dieses Wibbelding mal ausprobieren. Ich war da auch gleichzeitig mit Donna drauf, für ein Bild hats leider  nicht gereicht, denn das wurde dann mit uns beiden gemeinsam etwas zu wackelig

Bis bald Eure

P.S. Die Operation meiner Menschenfrau hat heute doch nicht statt gefunden. Der Klinik wurde leider das falsche Ersatzteil für das Auge geliefert. Zum Glück ist es aufgefallen bevor sie in Narkose lag. Nun gehts auf ein neues am 15.12 los!

%d Bloggern gefällt das: