Spazieren ’sitzen‘

Wir wurden gestern von Kims Frauchen zum spazieren sitzen abgeholt.

Ja, ihr lest richtig: spazieren ’sitzen‘.

Ich finde das richtig cool. Spazieren ’sitzen‘ ist viel besser als spazieren ‚gehen‘.

Es fängt schon gut an.

Kim’s Frauchen hat nämlich ein Auto, ich brauch nur reinzuhüpfen und kann mich setzen.

Ich sitze da und warte bis wir an einem schönen Ort für einen Spaziersitz angekommen sind. 🙂

Gestern ging es in den Wald.

Ein paar Meter musste ich schon laufen. Kim und Donna tobten wie die Wilden. Die laufen die Strecke die wir zurücklegen mindestens 5 mal, da sie immer hin und her rennen.

Mir ist das zu anstrengend. Ich renne wenn ich gut drauf bin mal kurz mit, aber das ständige hin und her Gerenne ist mir zu blöd!

Ich lass die zwei Irren rennen und bin eigentlich froh, das die Kim dabei ist, denn dann werde ich nicht so oft von der Donna belästigt und kann in Ruhe meines Weges gehen.

Als wir dann ein schönes Stückchen zurück gelegt hatten, fing endlich der Spaziersitz an.

Die Menschenfrauen suchten sich eine Bank am Waldesrand.

Sie setzten sich und packten Kaffee und Kekse aus.

Ein paar Hundekekse waren auch für uns dabei.

Hinter uns war der Wald und vor uns eine riesengroße Wiese , wir saßen direkt an einem Weg, der von Joggern, Walkern und Spaziergängern mit und ohne Hunden benutzt wurde.

Kim und Donna tobten weiter wie die Irren und ich genoss es einfach spazieren zu sitzen.

Ich buddelte ein Riesen Loch und beobachtete wer so des Weges daher kam.

Es kamen einige Hunde, die alle sehr nett waren. Ich begutachtete sie zuerst und dann durften sie , wenn sie wollten mit Donna und Kim spielen.

Ich ging wieder an mein Loch, buddelte oder guckte einfach nur in die Weltgeschichte rum, während die anderen spielten.

Das ist doch ein richtig cooler Spaziersitz gewesen. Man musste sich nicht viel bewegen und man hatte trotzden genügend Sozialkontakte. 🙂

Dann passierte der Lacher des Tages.

Eine Frau mit einem Deutschem Schäferhund schaute Donna an, streichelte sie und meinte:

„Das ist aber ein schöner Spitz! „

Meine Menschenfrau darauf: “ Das ist ein Collie! „

Schäferhundfrau: „Ein Collie Mischling!“

Menschenfrau: “ Nein, ein reiner Collie!“

Schäferhundfrau: “ Nein, das ist ein Colliemischling, Collies sind viel größer! „

Meine Menschenfrau hätte am besten zu ihr gesagt, das sie einen schönen Husky hat, aber sie war leider in diesem Moment nicht schlagfertig genug.

Schäferhundfrau: “ In unserer Nachbarschaft wohnt ein Collie, der ist aber viiiiiiiiel größer!“

Meine Menschenfrau erklärte ihr dann den Unterschied zwischen Britischen und Amerikanischen Collies, die sich von der Größe und vom Fell her unterscheiden, sie erklärte ihr dann auch noch was ein Sheltie ist, nämlich ein geschrumpfter Collie 🙂

Es ist schon manchmal lustig was es für Rassekenner gibt. 🙂 So werde ich häufig für einen Boxer gehalten. Alles klar, ich bin ein Genmanipulierter Boxer! 🙂

Ich kann nur drüber lachen.

Eigentlich ist es sch….egal welche Rasse wir sind, Hauptsache unser Charakter stimmt.

Ich finde es trotzdem immer total lustig, wenn wir für Rassen gehalten werden die gar keine Ähnlichkeit mit uns haben.

Was mich auch wundert, das unsere Freundin Kim noch nie für einen Panther gehalten wurde, obwohl sie genau so ein lackschwarzes Fell hat! 🙂 ( Sie ist ein schwarzer verrückter Labrador)

Bis bald

Eure

Advertisements

Über Donna & die blinden Simulanten

Donna packt aus ! Donna erzählt Geschichten und zeigt Bilder aus ihrem Leben mit ihren beiden blinden Simulanten

Veröffentlicht am 5. November 2011, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Hi Diva,
    DAS war ja der richtige Spazi für dich! Aber warum sind keine Sitzbilder zu sehen?
    Das mit den Rassenkennern geht uns auch oft so.
    Meist sind wir Beagles, oder zu große und fette Dackel!
    Die schöne Donna ein Mischling – tzzz.
    Schönes Wochenende und liebe Wuffis Isi

    • Hi Isi
      Beagles oder Dackel? Ich lach mich schief! Ist schon lustig!
      Warum gibt es keine Sitzbilder?
      Vergessen! In einer Hand die Tasse, in der anderen einen Keks, mit dem Mund gequatscht und mit den Augen nach uns geguckt, da haben wir nicht ans Bilder schiessen gedacht!
      L.G. Diva

  2. Huhu Diva.
    Jaaa, Spaziersitzen finfe ich auch ab und zu mal ganz prima. Allerdings werde ich nie mit Keksen versorgt, wenn ich nur so sitze. Gemein, eigentlich.
    Das mit der Rasse kennen wir auch zu genüge.. Aber die schöne Donna ist doch nun wirklich ganz eindeutig ein Collie.

    Liebes *wau*
    die Smilla

    • Wir werden eigentlich beim sitzen auch nicht mit Keksen versorgt, aber es war ja zum Glück Kim’s Frauchen dabei, die an ALLE denkt! 🙂
      L.G. Diva

  3. Spazieren sitzen gestaltet sich bei uns noch schwer. Vielleicht sollte ich es auch einmal mit Keksen probieren :-). Liebe Grüße

Trau dich und schreib mir hier, für deinen Kommentar danke ich dir!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: